Rob Reiner

✶ 06.03.1947 | männlich | 50 Fans
Beteiligt an 44 Filmen und 3 Serien (als Regisseur/in, Produzent/in, Schauspieler/in, ...)

Komplette Biographie zu Rob Reiner

Rob Reiner inszenierte als Regisseur, gerade in den späten 80er und frühen 90er Jahren, einige moderne Klassiker des Hollywoodkinos. Als Sohn des Schauspielers Carl Reiner kommt der US-Amerikaner schon früh mit dem Filmgeschäft in Kontakt. So tritt Reiner zu Beginn seiner Karriere in die Fußstapfen seines Vaters und macht als Schauspieler in verschiedenen TV-Serien von sich reden.

Mitte der 80er Jahre tätigt Rob Reiner den entscheidenden Schritt, indem er beschließt es als Regisseur zu versuchen. Mit seinem Regiedebüt This Is Spinal Tap erschafft er direkt eine der aberwitzigsten Mockumentaries aller Zeiten. Typisch für seine Laufbahn, widmet er sich zwei Jahre später mit einer coming-of-age-Geschichte einer vollkommen anderen Thematik. Stand by Me – Das Geheimnis eines Sommers, nach eigener Aussage sein gelungenstes Werk, macht Hauptdarsteller River Phoenix zum Star.

1987 inszeniert er mit Die Braut des Prinzen eine bemerkenswerte Fantasy-Komödie, die heutzutage Kultstatus genießt. Und erneut lässt sich Rob Reiner in dem kommenden Jahren auf kein Genre festlegen: Mit Misery verfilmt er erfolgreich eine Stephen King -Thriller; Harry und Sally ist wegweisend für die Romantische Komödie, und Eine Frage der Ehre gilt als einer der unterhaltsamsten Beiträge im Gerichtsfilmgenre.

Zwar kann Rob Reiner mit Hallo, Mr. President noch eine gelungene Komödie abliefern, seine darauffolgenden Filme werden jedoch kommerziell wie qualitativ enttäuschen. Einer seiner wenigen, zumindest in kommerzieller Hinsicht, erfolgreicher Filme, ist die Tragikomödie Das Beste kommt zum Schluss.

Rob Reiner: Filme & Serien

Kaufe auf DVD & Blu-Ray

Videos & Bilder

1 Video und 3 Bilder zu Rob Reiner