Nach Game of Thrones: Jason Momoa spielt Monster in Netflix-Film

03.03.2020 - 19:00 UhrVor 9 Monaten aktualisiert
3
0
Aquaman
© Warner Bros.
Aquaman
Für Netflix steigt Game of Thrones-Star Jason Momoa in die Rolle eines zotteligen Monster. Das ist ein spannender Schritt in seiner Karriere.

Vom Rettungsschwimmer in Baywatch trieb es Jason Momoa zu Khal Drogo in Game of Thrones. Seitdem scheint er nur noch Variationen und Vermischungen beider Rollen zu spielen: Den naturverbundenen Draufgänger mit Tattoos und Lederarmbändern, ein bisschen gefährlich, aber auch sanft und schützend. Mit seiner Paraderolle Aquaman, letztes Jahr ein großer DC-Erfolg, wird er wahrscheinlich alt.

Das Potential von Jason Momoa in Abenteuerstoffen hat auch Netflix schon erkannt. In Frontier spielte Momoa einen Trapper in nordamerikanischen Wäldern. Wie Discussing Film  berichtet, wird der Hawaiianer bald wieder in einer Netflix-Produktion mitspielen.

Jason Momoa in Abenteuerfilm Little Nemo

Der Film hat noch keinen offiziellen Titel. Es handelt sich um die Adaption des Comics Little Nemo im Schlummerland, der zwischen 1905 und 1911 im New York Herald erschien und von Windsor Mccay erschaffen wurde. Heute gehören die gesammelten Werke zu den Klassikern des frühen Comics und wurden bereits für diverse Animationsfilme verarbeitet.

In jeder Ausgabe träumt Nemo vor dem Schlafen gefährliche Abenteuer. Bevor es richtig ernst wird, wacht er vor Schreck auf. Die Geschichten sind also betont harmlos.

Wie einst Dwayne Johnson: So passt Jason Momoa in den Abenteuerfilm

In dem Little Nemo-Film soll es um ein junges Mädchen namens Nema gehen, das "durch ein mysthisches Land in ihren Träumen reist, auf der Suche nach ihrem vermissten Vater." Jason Momoa wird dabei die Kreatur Flip spielen, die halb Mann, halb Monster ist und Nema bei ihrer Suche unterstützt. In den Comics entwickelt sich Flip vom bösen Gegenspieler zum freundlichen Kameraden.

Seine Rolle wird als fast 3 Meter groß beschrieben, mit zotteligem Fell und Stoßzähnen, also vielleicht sowas wie eine Mischung aus Löwe und Walross. Das Wesen wird mit CGI und natürlich der Präsenz von Jason Momoa erschaffen. Die Bilder der Figur aus den Comics wirken selbst in dem Zusammenhang irritierend und es ist davon auszugehen, dass das Wesen für den Film stark verändert wird.

Flip in Little Nemo

Wenn das alles zutrifft, dann steht Jason Momoa mit dieser Rolle vor einer neuen Stufe in der Entwicklung seines Images: der kinderfreundlichen Umformung des Gefährlichen zum Knuddeligen. Arnold Schwarzenegger machte das nach seiner Actionphase in den 80ern mit Rollen in Kindergarten Cop und Versprochen ist Versprochen. Dwayne Johnson spielt nach seinen härteren Anfängen fast nur noch (kinder)freundliche Actionhelden.

Auch Jason Momoa versteht es in Aquaman, seine mächtige körperliche Präsenz mit Komik zu balancieren, womit er sich für für Rollen in familienfreundlichen Filmen qualifizierte.

  • Interessiert ihr euch für ein Abo bei Disney+ ? Dann klickt auf den Link und informiert euch oder schließt ein Abo ab: Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit einem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Was hat Netflix mit der Geschichte vor?

Wie Discussing Film erfahren hat, stattet Netflix die Produktion mit einem hohen Budget aus, Little Nemo wird sich also in der Größenordnung von Filmen wie 6 Underground bewegen. Den passenden Regisseur hat der Streamingdienst dafür auch schon an der Angel. Francis Lawrence, der unter anderem die Hunger Games-Reihe mit Jennifer Lawrence verfilmte, soll das Abenteuer inszenieren.

Aktuell dreht Lawrence noch die 2. Staffel der Serie See mit Jason Momoa für Apple TV+ fertig. Anschließend sollen im Sommer die Dreharbeiten zu Little Nemo im Schlummerland beginnen.

Lohnt sich Apple TV+? Hört den Moviepilot-Podcast:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Andrea, Max und Patrick knöpfen sich in der 4. Folge Streamgestöber Apple TV+ vor und haben die größten Serien angetestet. Von Jason Momoa bis Jennifer Aniston sind bei den Serien knackige Hollywood-Namen vertreten, aber lohnt es sich auch reinzuschauen bei The Morning Show & Co.?

Was erwartet ihr von Jason Momoa in den nächsten Jahren?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News