G.I. Joe 3 - Darum ist Dwayne Johnson der Hauptgrund für die Verzögerung

12.09.2016 - 19:30 Uhr
5
0
G.I. Joe The Rise of Cobra - Trailer (English) HD
2:16
Dwayne Johnson in G.I. Joe – Die AbrechnungAbspielen
© Paramount Pictures
Dwayne Johnson in G.I. Joe – Die Abrechnung
Dwayne Johnson ist ein vielbeschäftiger Mann. Derzeit ist der Schauspieler an zahlreichen Großprojekten beteiligt, weshalb er nach Aussagen eines Ko-Stars der G.I. Joe-Reihe somit auch der Hauptgrund für die Verzögerung des dritten Teils ist.

Dwayne Johnson ist offenbar der Hauptgrund für die Produktionsverzögerung von G.I. Joe 3. LRM  hatte im Rahmen des Toronto International Film Festivals (TIFF) die Gelegenheit, mit dessen Ko-Star Byung-hun Lee (Die glorreichen Sieben) zu sprechen, der entsprechende Einblick in den Produktionsstand gab. Er nannte Johnson, der seit dem zweiten Teil, G.I. Joe: Die Abrechnung, Mitglied des Ensembles ist, als primäre Ursache für die Verzögerung des dritten Teils. Das verantwortliche Studio Paramount Pictures sei einem Sequel jedenfalls nicht abgeneigt, gab Lee zu verstehen:

Ich hörte vom Studio, dass es die Möglichkeit gebe, einen dritten [Film] zu machen, aber ich denke, sie warten auf die Terminpläne der Schauspieler. Sie arrangieren die Terminpläne der Darsteller, speziell [den von] Dwayne Johnson.

Es ist fraglich, wann Dwayne Johnson für G.I. Joe 3 Zeit hätte. Allein zum jetzigen Zeitpunkt befinden sich u. a. noch die Großproduktionen Vaiana, Fast & Furious 8 und Baywatch in der Post-Produktion, in denen Johnson mitwirkt. Ferner angekündigt sind überdies weitere potenzielle Blockbuster, wie das sich derzeit in den Dreharbeiten befindende Sequel zu Jumanji, die Fortsetzung zum Katastrophen-Spektakel San Andreas sowie ein dritter Teil der Die Reise-Reihe, welche für Johnson mit dem zweiten Teil, Die Reise zur geheimnisvollen Insel, ihren Anfang nahm.

Nach Michael Bays Transformers stellt G.I. Joe die erfolgreichste Filmreihe dar, die auf Figuren aus dem Hause Hasbro basiert. Zwar gelten die bisher erschienenen Realfilm-Ableger G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra und G.I. Joe: Die Abrechnung nicht als absolute Kassenknüller, spielten ihre reinen Produktionskosten aber vergleichsweise deutlich ein, zumal der Werbeaufwand ein weit geringerer ist als bei vergleichbaren Projekten aus dem Hause Marvel und DC. Es bleibt also abzuwarten, wann Dwayne Johnson für seinen zweiten Auftritt als Maschinengewehrschütze Marvin F. Hinton aka Roadblock Zeit findet.

Wünscht ihr euch den dritten Teil von G.I. Joe?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News