Game of Thrones hat das Ende der neuen Folge schon vor 7 Jahren (!) verraten

Game of Thrones
© HBO
Game of Thrones
Moviepilot Team
Jenny von T Jennifer Ullrich
folgen
du folgst
entfolgen
Junior Redakteurin bei Moviepilot. Mag Arthouse-Filme, HBO-Serien, Stanley Kubrick und Cersei Lannister.

Achtung, Spoiler zur 8. Staffel von Game of Thrones: In den zurückliegenden Game of Thrones-Folgen musste Daenerys Targaryen empfindliche Verluste einstecken, nun entlädt sich in der neuen Episode The Bells die gesamte Wut der Drachenkönigin. Rücksichtslos nämlich steckt sie Königsmund samt unschuldiger Zivilisten in Brand, wobei ihr Drache Drogon einfach nicht zu stoppen ist.

Für einige Fans kommt die Entwicklung von Daenerys (Emilia Clarke) in Staffel 8 der Serie etwas abrupt, doch schon in Staffel 2 wurde ein wichtiger Hinweis gestreut, der die jüngsten Ereignisse in Westeros' Hauptstadt vorwegnimmt und eine kryptische Szene in einem neuen Licht erscheinen lässt. Darauf aufmerksam macht der Reddit-Nutzer DrunkReturn.

Der Weg von Daenerys in Game of Thrones war vorgezeichnet

Die Anspielung auf die Game of Thrones-Gegenwart erfolgt in der Episode Valar Morghulis, dem Finale von Staffel 2. Darin hat Daenerys eine Vision von sich selbst, im Rahmen derer sie auch den Thronsaal von Königsmund betritt. Jedoch ist das Dach des Gebäudes zerstört und es scheint in die Ruine hineinzuschneien.

Nunmehr können bzw. müssen wir die rätselhafte Sequenz aus einem anderen Blickwinkel betrachten: Die Vorausahnung zeigt nicht etwa Schnee, sondern Asche und kündet damit von der Zerstörung Königsmunds durch niemand Geringeren als Daenerys persönlich in Staffel 8.

Bezeichnend bei der Vision ist zudem der Umstand, dass Daenerys allein zu sehen ist. Es verdeutlicht die Isolation der Khaleesi, die nach ihrer gewaltsamen Eroberung der Hauptstadt ganz auf sich allein gestellt sein dürfte. Selbst Jon und Tyrion könnten sich im großen Finale der Serie von ihr abwenden.

Game of Thrones: Auch Bran sah die Zerstörung von Königsmund

Tatsächlich tauchte der zerstörte und "eingeäscherte" Thronsaal aus Staffel 2 sogar ein weiteres Mal auf: Auch eine Vision von Bran in der Staffel 4-Folge Der Löwe und die Rose deutet das exakt gleiche Bild aus Staffel 8 an, obschon Daenerys hier nicht auftaucht. Sehr wohl allerdings sind ihre Fußstapfen zu sehen.

In genau der selben Episode sieht Bran zudem den Schatten eines Drachens über Königsmund, wodurch die Vorhersage zum Finale komplettiert wird. Offensichtlich handelt es sich um Daenerys' Gefährte Drogon, der in der aktuellen Episode die Hauptstadt von Westeros praktisch im Alleingang zerstört.

Kämpfen im Game of Thrones-Finale alle gegen Daenerys?

Womöglich ist nicht die mittlerweile tote Cersei Lannister die Endgegnerin in Game of Thrones gewesen. Vielmehr gilt es jetzt, jene Protagonistin zu bekämpfen, die einigen Fans lange Zeit als die perfekte Königin erschien. Wie die Geschichte endet, erfahren wir in der Nacht zum kommenden Montag.

Habt ihr euch bei der neuen Game of Thrones-Folge an Daenerys' Visionen erinnert?

Moviepilot Team
Jenny von T Jennifer Ullrich
folgen
du folgst
entfolgen
Junior Redakteurin bei Moviepilot. Mag Arthouse-Filme, HBO-Serien, Stanley Kubrick und Cersei Lannister.
Deine Meinung zum Artikel Game of Thrones hat das Ende der neuen Folge schon vor 7 Jahren (!) verraten
B92072ddbb5149f4bb328def9f641370