Game of Thrones-Star Lena Headey wird wegen gelöschter Thor 4-Rolle auf 500.000 Dollar verklagt

03.07.2022 - 07:00 UhrVor 1 Monat aktualisiert
4
1
© HBO
Lena Headey als Cersei in Game of Thrones
Game of Thrones-Veteranin Lena Headey übernahm eine scheinbar gar nicht so kleine Rolle im Marvel-Blockbuster Thor 4. Unter anderem wegen der Szenen hat sie jetzt einen wirren Rechtsstreit am Hals.

Der kommende Thor 4 ist vollgestopft mit Figuren, Storylines und Cameos. Allein der Auftritt der Guardians of the Galaxy würde die meisten anderen Filme überfrachten. Die Marvel-Fortsetzung balanciert ihren Ballast aber ganz gut aus, wie erste Thor 4-Reaktionen vermuten lassen. Wenn aber wirklich alle gedrehten Gastauftritte im Film gelandet wären, sähe das wahrscheinlich anders: Zwei der größten Cameos wurden gestrichen, wie wir bereits berichteten.

Game of Thrones-Star Lena Headey lieferte Material für eine komplette Thor 4-Rolle

Das ist jetzt vielleicht etwas viel auf einmal, aber da müsst ihr durch: Denn in einem anderen Zusammenhang wurde bekannt, dass auch Game of Thrones-Veteranin Lena Headey Szenen für Thor 4 drehte. Und zwar nicht zu wenige. Für Lena Headey kommt es nun aber ganz dicke. Nicht nur wurde ihr Material ebenfalls komplett aus dem MCU-Blockbuster gelöscht. Sie wird nun auch auf einen Teil ihrer Gage verklagt, die sie für ihre Arbeit erhielt, berichtet Variety .

Thor: Love and Thunder - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

So verteidigt Game of Thrones-Star Lena Headey sich

Headeys ehemalige Agentur klagt den Betrag ein, der ihr für die Vermittlung der Rolle vermeintlich zusteht: 500.000. Allein durch die Klage wurde bestätigt, dass Headey überhaupt für Thor 4 vor der Kamera stand. Und es wird noch etwas komplizierter: Denn Headey soll der Agentur insgesamt 1,5 Millionen US-Dollar schulden, die sich aus anderen Provisionen zusammensetzen.

Die Firma wirft Headey Vertragsbruch vor. Die Schauspielerin bestreitet Variety zufolge aber, jemals einen Vertrag bei der Agentur unterschrieben zu haben, es habe nur eine mündliche Vereinbarung gegeben und Headey sei auch von anderen Agenturen vertreten worden. Zudem sei der Anspruch auf Thor 4-Provisionen ohnehin nichtig, denn Regisseur Taika Waititi sei direkt auf Headey zugekommen. Eine Vermittlung durch Dritte hat also nie stattgefunden.

Das sind ganz schön viele Kopfschmerzen für Marvel-Szenen, die wir wahrscheinlich nie sehen werden. Details zu Headeys Rolle sind weiterhin unbekannt. Thor 4: Love and Thunder startet am 6. Juli 2022 in den deutschen Kinos.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News