Weiblicher Ork in Herr der Ringe-Serie: Der erste Fan-Liebling steht jetzt schon fest

04.07.2022 - 11:05 UhrVor 1 Monat aktualisiert
19
0
© Warner Bros.
Der Herr der Ringe
Bei Amazons Herr der Ringe-Serie wurde auch an den dunklen Kreaturen fleißig geschraubt und so könnte eine Ork-Frau bald zur unerwarteten Lieblingsfigur aufsteigen.

Letzte Woche durften wir einen ersten Blick auf die neuen Serien-Orks in Amazons großer Fantasy-Produktion Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht werfen. Dass die traditionellen Mittelerde-Bösewichte bzw. Handlanger nun mehr Tiefe gewinnen sollen, erhält nicht zuletzt dadurch einen neuen Dreh, dass bald weibliche Orks eure Herzen erobern sollen.

Ork-Frauen sind beim Herrn der Ringe nichts Neues ... aber Ork-Lieblingsfiguren schon

Bereits in Peter Jacksons Herr der Ringe-Trilogie steckten auch Frauen unter den Ork-Masken, was bei den Monster-Prothesen nicht immer offensichtlich war. Im Gespräch mit IGN verriet die ausführende Produzentin  der Amazon-Serie, Lindsey Weber, was ihr an den weiblichen Kreaturen der Amazon-Serie besonders gefiel:

Es gibt ein paar weibliche Orks, die ich wirklich liebe. Da ist vor allem eine sehr, sehr große und starke [Ork-Frau], die sich mit unseren Elben-Figuren einen besonders tollen Kampf liefert. Ich vermute und hoffe, dass sie ein Fan-Liebling werden wird.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ob sich besagte Ork-Frau wohl in einer Männerwelt behaupten muss? Game of Thrones' große Rittersfrau Brienne of Tarth (Gwendoline Christie) könnte davon ein Lied singen – auch sie wurde zum Liebling der Fantasy-Serie. Es scheint, als wenn die zum Zeitpunkt der Serie (im Zweiten Mittelerde-Zeitalter) verstreuten und unorganisierten Orks nun echten Charakter-Bögen bekämen. Dabei folgt eine Gruppe Orks einem "verdorbenen Elben" (Joseph Mawle), den sie Adar, also "Vater", nennen.

Amazon spendiert der Herr der Ringe-Serie mehr Frauen und wichtige Orks

Schon letzte Woche sorgte das erste Bild eines konkret als weiblich klassifizierten Orks (siehe: Tweet oben) für Aufsehen. Insgesamt gilt: Neben weiblichen Zwergen in der Herr der Ringe-Serie und Hobbit-Mädchen als Protagonistinnen werden mehr Frauenfiguren in wichtigen Rollen in Erscheinung treten. In der Film-Trilogie gehörten nur 3 der 24 bedeutsamen Herr der Ringe-Figuren dem "schönen Geschlecht" an.

Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht - neue Orks

Schönheit können wir den herrlich gruselig gestalteten Orks zum Glück nicht attestieren. Indem Amazons Serie sie wieder (wie Peter Jackons in seinen ersten drei Herr der Ringe-Filmen) mit Masken statt Computer-Effekten erschafft, kehrt die Serie zu den Wurzeln glaubhafter Monster-Figuren zurück und korrigiert den großen Ork-Kritikpunkt der Hobbit-Filme.

Amazons Herr der Ringe-Serie: Wird das ein Fantasy-Highlight oder eine Enttäuschung?

In Amazons Serie Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht wird schon bald eine Geschichte erzählt, die Tausende von Jahren vor den Ereignissen der Filme spielt. Doch was genau erwartet uns darin?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wir sprechen im Moviepilot-Podcast Streamgestöber darüber, was wir bereits zur Herr der Ringe-Serie wissen, was uns daran begeistert und was uns vielleicht auch ein bisschen abschreckt.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Glaubt ihr, dass ein weiblicher Ork für euch zum Fanliebling der Herr der Ringe-Serie werden kann?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News