Grey's Anatomy setzt zur 2. Hälfte von Staffel 14 ein Zeichen ... mit Zahlen

Grey’s Anatomy: Camilla Luddington
© ABC
Grey’s Anatomy: Camilla Luddington

Während wir in Deutschland weiter (un)geduldig auf die Verkündigung des TV-Startdatums der 14. Staffel von Grey's Anatomy warten, kehrt die beliebte Ärzteserie in den USA am kommenden Donnerstag, den 18.01.2018, bereits aus der Winterpause zurück und offenbar will die Serie ein Zeichen setzen. Denn laut TVLine hat die Show kurzfristig den Titel der Midseason-Premiere (Staffel 14, Episode 9) geändert: Statt wie ursprünglich angedacht "Four Seasons in One Day" (übersetzt: Vier Jahreszeiten während eines Tages) zu heißen, wird sie nun "1-800-799-7233" genannt werden. Die geheimnisvolle Zahlenkombination ist die US-amerikanische Telefonnummer der Hotline zur Hilfe gegen häusliche Gewalt.

Mit dem Zahlen-Titel der neunten Folge von Staffel 14 lenkt Grey's Anatomy nicht nur mehr Aufmerksamkeit auf die eher unbekannte, nicht gerade eingängige Nummer, sondern gibt auch einen Hinweis darauf, worum sich die Episode nach der Halbzeitpause mit ziemlicher Sicherheit drehen wird. Grey's Anatomys derzeitige Showrunnerin Krista Vernoff sprach auf Twitter im übrigen Giacomo Gianniotti (aka Dr. Andrew DeLuca) ihren Dank aus, der die Idee zu dieser Titeländerung an sie herangetragen hatte.

Wer Staffel 13 von Grey's Anatomy gesehen hat, weiß, dass (Achtung, Spoiler zu Staffel 13) Jo Wilson (Camilla Luddington) Alex Karevs (Justin Chambers) Heiratsantrag deshalb nicht angenommen hatte, weil sie bereits mit Dr. Paul Stadler (Matthew Morrison) verheiratet war, vor ihm und der Ehe aber wegen häuslicher Gewalt geflohen war und deshalb sogar ihren Namen geändert hatte. Im Vorfeld zu Staffel 14 hatten wir über eine Rückkehr von Jos gewalttätigem Ehemann spekuliert, und (Achtung, Spoiler zu Staffel 14) das Staffelhalbfinale bestätigte schließlich diese Annahme: Paul Stadler tauchte im ungünstigsten Moment wieder im Krankenhaus auf. Der ursprüngliche Titel Four Seasons in One Day könnte nun nahelegen, dass wir es in Episode 9 mit einem zusammenfassenden Rückblick auf Jos Lebens- und Leidensgeschichte zu tun bekommen. Die häusliche Gewalt-Hotline gibt in jedem Fall die thematische Richtung der neuen Folge vor (Spoilerende zu Staffel 13 und 14).

In Zeiten, in denen Frauen der Filmbranche vermehrt auf die Ausbeutung und sexuelle Belästigung ihres Geschlechts aufmerksam machen, verhielt sich auch das Team von Grey's Anatomy nicht ruhig: Serienschöpferin Shonda Rhimes gehört zu der Gruppe von Künstlerinnen, die die Initiative Time's Up ins Leben riefen. Meredith Grey-Darstellerin Ellen Pompeo tat unlängst im selben Kontext auf Twitter ihre Meinung zu Woody Allen kund, ohne dabei ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Dass in der Serie selbst nun auf eine weitere Gruppe unterdrückter Frauen, denen zu Hause Gewalt angetan wird, aufmerksam gemacht wird, passt deshalb durchaus ins Konzept, derartige Themen nicht länger totzuschweigen.

Heißt ihr es gut, dass populäre Serien wie Grey's Anatomy auch vor "schweren Themen" wie häuslicher Gewalt nicht zurückschrecken?

moviepilot Team
StrawStar Esther Stroh
folgen
du folgst
entfolgen
"I am what I am and I do what I can."
Deine Meinung zum Artikel Grey's Anatomy setzt zur 2. Hälfte von Staffel 14 ein Zeichen ... mit Zahlen
C8b6352a11bd4b9a96d607f0bdc2df3f