Superheld am Stück

Hat Birdman mit Michael Keaton keinen einzigen Schnitt?

Mit Schnipp, ohne Schnitt? Michael Keaton in Birdman
© Fox Searchlight Pictures
Mit Schnipp, ohne Schnitt? Michael Keaton in Birdman

Vor einer guten Woche präsentierten wir euch den Trailer zu Birdman oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit, dem nächsten Film von Alejandro González Iñárritu. Die Vorschau kam ebenso eigenwillig daher wie die Geschichte der schwarzen Dramödie, in der der ehemalige Superhelden-Darsteller Michael Keaton einen ehemaligen Superhelden-Darsteller spielt, der am Broadway eine zweite Karriere beginnen will. Augenzeugen zufolge, die laut The Film Stage bei Testvorführungen von Birdman zugegen waren, wird der Film selbst allerdings noch ungewöhnlicher als der Trailer aussehen, denn er soll über keine sichtbaren Schnitte verfügen.

Mehr: Michael Keaton über Beetlejuice 2 & Tim Burton

Für die Illusion nur einer einzigen Einstellung wäre neben Regisseur Iñárritu hauptsächlich Kameramann Emmanuel Lubezki verantwortlich, der zuletzt für Iñárritus Landsmann Alfonso Cuarón beim Weltraum-Überlebensdrama Gravity ebenfalls zahlreiche lange Einstellungen erschuf. Zwar warnt The Film Stage, der Schnitt von Birdman könne sich nach den Testvorführungen noch ändern, sehr wahrscheinlich wäre dies aber nicht. Schließlich ist trotz CGI-Unterstützung ein beträchtlicher Aufwand bei Planung und Ausführung nötig, um die Illusion einer ununterbrochenen Einstellung zu erschaffen. Einige Bilder aus Birdman könnt ihr in unserer Galerie bestaunen.

Noch ganz ohne Computerunterstützung kam schon 1948 Alfred Hitchcock aus, der in den 80 Minuten von Cocktail für eine Leiche nur eine knappe Handvoll sichtbarer Schnitte verwendete. Allerdings spielte der Thriller auch nur in einem Appartement, während Aleksandr Sokurov das Kunstmuseum Eremitage 2002 dank Digitaldreh für Russian Ark tatsächlich in nur einer einzigen, 90-minütigen Einstellung durchschreiten konnte. Bei Birdman soll Alejandro González Iñárritu zwar seiner Vorliebe fürs Dramatische wie in Babel oder 21 Gramm treu bleiben, das Ganze aber auch mit einer gut dosierten Portion Humor anreichern. Ab dem 15. Januar 2015 können wir uns davon überzeugen, ob Michael Keaton seine surrealen Abenteuer in Birdman tatsächlich ohne Schnitt erlebt, denn dann kommt der Film in die deutschen Kinos.

Was haltet ihr von einem schnittlosen Birdman?

Moviepilot Team
Lord C Christoph Dederichs
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteur bei Moviepilot. Hat (fast) alles, was er im Leben wirklich braucht, von Star Trek gelernt. Lässt sich am liebsten von Hitchcock thrillen und von alten Horrorfilmen gruseln.
Deine Meinung zum Artikel Hat Birdman mit Michael Keaton keinen einzigen Schnitt?
Jetzt auf DVD, Blu-ray, UHD und digital!The Man Who Killed Hitler and Then The Bigfoot
706da7e4716b4dc1912226aa5c841978