Heute im TV: In diesem Film dröhnt sich Harry Potter heimlich mit Drogen zu

Von Müll bis Meisterwerk - Wir ranken alle Harry Potter Filme | Ranking
30:10
Harry PotterAbspielen
© Warner Bros.
Harry Potter
11.11.2021 - 18:45 UhrVor 6 Monaten aktualisiert
9
2
Heute läuft der Teil der Fantasy-Reihe Harry Potter im TV, der Sex & Drugs & Rock & Roll feiert wie kein anderer.  Daniel Radcliffe läuft 15 Minuten berauscht durch den Film.

Wenn nach dem besten Harry Potter-Film gefragt fällt, lautet die Antwort immer häufiger: Harry Potter und der Halbblutprinz. Tatsächlich erschafft der 6. Teil der Fantasy-Reihe einen ganz besonderen Flow, atmosphärisch und tonal hebt er sich vom Rest der Reihe ab.

Das liegt auch an den ungewöhnlichen Motiven. Harry Potter 6 ist ein Drogenfilm, ein ziemlich unverhohlener Drogenfilm sogar. Hauptdarsteller Daniel Radcliffe dröhnt sich als Zauberschüler hier mal ordentlich zu.

Heute läuft Der Halbblutprinz um 20.15 Uhr bei Sat.1 im TV und ihr könnt die Deutungen und Theorien in diesem Artikel selber überprüfen.

Sex, Drugs and Grindelohs: Um diese großartige Harry Potter-Szene geht es

Die Schüler:innen hantieren in Harry Potter 6 mit vielen bewusstseinserweiternden Substanzen, aber eine sticht besonders heraus. Harry gewinnt in einer Unterrichtsstunde des Lehrers Horace Slughorn das magische Gebräu Felix Felices, auch bekannt als "Flüssiges Glück". Die Formel bewirkt bei den Konsumierenden eine Art Gelingrausch. Alles, was man sich vornimmt, klappt.

Harry wendet Felix Felices in einer Schlüsselszene an. Dumbledore überträgt ihm die Aufgabe, von Slughorn eine wichtige Erinnerung zu stehlen. Er beißt sich daran die Zähne aus. Bis er Felix Felices einnimmt. Oder auch FF, unter diesem Namen wird die Substanz in den düsteren Nebengassen von Hogsmeade gehandelt, oft gepantscht und zu überteuerten Preise.

Gönn dir, Harry

Okay, das letzte habe ich mir ausgedacht. Aber die Beschreibung der Wirkungsweise von Felix Felices erinnert doch sehr an illegale Drogen, auf die wir hier nicht näher eingehen. Wichtig ist nur: Harry überkommt ein Gefühl der Euphorie und der Allmacht. Er ist in der Szene offensichtlich high, Radcliffe spielt ihn mit einer seiner besten Leistungen der ganzen Reihe wunderbar druff.

Die Beschreibungen der Nebenwirkungen von Felix Felices  im Buch klingen durchaus bedenklich. Slughorn warnt vor übermäßiger Anwendung. Wer zu oft auf FF zurückgreift, kommt nicht mehr davon los. Es gibt einen langen Beitrag bei Reddit , der genau erklärt, warum es sich bei FF eben nicht nur etwas harmlos klingendes wie Flüssiges Glück handelt. Sondern um nichts weniger als eine leistungsverstärkende Droge, die freiheraus von einem Lehrer an Schüler verteilt wird!

Daniel Radcliffe hat die Drogen-Parallelen in Harry Potter 6 vor Jahren bestätigt

Zaubertränke sind das große Thema dieses Kapitels, immerhin spielt der Titel Halbblutprinz auf den Spitznamen von Severus Snape an, seines Zeichens genialer Zaubertrankmischer. Der Genuss und Missbrauch dieser bewusstseinsverändernden- und erweiternden Tränke zieht sich durch den gesamten Film, unten mehr dazu. Darsteller Daniel Radcliffe hatte das bereits vor Erscheinen des drittletzten Teils in einem Interview verkündet, dessen wichtigstes Zitat noch bei Accessonline  abrufbar ist.

Es gibt eine große Menge sexueller Energie und es gibt ein paar Drogenparallelen. Wir haben ein paar, wie sie [Regisseur] David Yates nennt, 'Trainspotting-Momente'. Das sind zwei Filme, von denen ich nie gedacht hätte, dass ich sie jemals in einem Atemzug nennen würde.

Das ist schon was dran. Der schottische Drogenfilm-Klassiker von Danny Boyle und die sonst auffallend brave Harry Potter-Reihe haben auf den ersten Blick nicht viel gemein. Aber ...

Warum die Drogen-Motive gerade in den 6. Harry Potter-Film passen

... das ist ja noch lange nicht alles. Tatsächlich ist Harry Potter 6 verglichen mit den anderen Filmen geradezu ein Exzess der Triebe. Was hinter den Vorhängen der Himmelbetten vorgeht, verschweigt uns die Reihe sowohl in den Büchern als auch in den Filmen. Aber in keinem anderem Teil wird deutlicher, dass wir hier pubertierenden Jugendlichen beim Erwachsenwerden zuschauen, die den ganzen Tag eng aufeinandergestapelt in einem Gebäude verbringen.

Yves hat zum ersten Mal Harry Potter geguckt

Zum ersten Mal Harry Potter gucken | Der Stein der Weisen: Ein solider Einstieg in eine magische Welt
Abspielen

Ron, Hermine, Parvati, Draco, Ginny und Neville sind Jugendliche mit Gefühlen und Lüsten, die begehren und ausprobieren wollen. Wir erleben sie in Teil 6 auf dem Gipfel ihrer Pubertät. Zudem ist Der Halbblutprinz der letzte Teil, in dem die Reihe das Internatsleben nochmal so richtig auskosten kann. Danach kommen nur noch Krieg und Dunkelheit. Entsprechend wild geht es vorher zu.

Die Schüler:innen experimentieren, feiern und dröhnen sich zu, was das Zeug hält. Butterbier fließt in Sturzbächen durch die Gänge von Hogwarts, aphrodisierende Liebestränke machen die Runde. Die Kids haben Spaß, ein letztes Mal noch bevor die Zaubererwelt brennt.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News