Iron Man 2-Easter Egg zeigt geheime Verbindung zu Captain Marvel

10.07.2018 - 11:30 Uhr
3
0
Captain Marvel-Conceptart
© Disney
Captain Marvel-Conceptart
Die Filme des MCU sind bekannt dafür, spätere Ereignisse bereits zu einem früheren Zeitpunkt erwähnt zu haben. Womöglich verfuhr das Studio genauso bei Iron Man 2 und Captain Marvel.

Bevor Phase 3 des MCU mit Avengers 4 im kommenden Jahr ihr Ende finden wird, drängt sich zunächst eine neue Heldin in den Mittelpunkt: Captain Marvel. Brie Larson wird es als Carol Danvers in den 1990er Jahren mit den außerirdischen Skrulls zu tun bekommen, die womöglich eine Invasion der Erde planen. Nun könnten Hinweise aufgetaucht sein, wie der nächste MCU-Blockbuster mit dem Rest des Film-Universums verwoben ist.

Wurde Captain Marvel bereits früh im MCU angedeutet?

Wie Screen Rant  berichtet, könnten MCU-Mastermind Kevin Feige und seine Leute bereits in Iron Man 2 erste Hinweise auf Captain Marvel eingestreut haben. Also zu einer Zeit, als dieses Universum noch in den Kinderschuhen steckte. Ein kleines Easter Egg des Films könnte im nächsten Solo-Film nun große Relevanz bekommen, nämlich Project P.E.G.A.S.U.S., ein Regierungsprogramm, welches sich der Erforschung alternativer Energien verschrieben hat.

Project P.E.G.A.S.U.S. in Iron Man 2

In den Comics spielte dieses Projekt, welches zeitweise auch als Gefängnis für Superschurken genutzt wurde, besonders im Rahmen des Events Secret Invasion eine bedeutende Rolle. In dieser Geschichte wurde enthüllt, die Skrulls hätten bereits mit ihrer Invasion der Erde begonnen, doch Project P.E.G.A.S.U.S. könnte eine Gefahr für ihre Pläne darstellen. Das Regierungsprojekt war für die Alien-Invasoren deshalb so bedrohlich, da sich dort Geräte befanden, mit denen man ihre gesamte Flotte von Raumschiffen hätte vernichten können.

Welche Rolle könnte Project P.E.G.A.S.U.S. im MCU spielen?

Wer in den vorherigen MCU-Filmen besonders aufmerksam war, dem dürfte nicht entgangen sein, dass Project P.E.G.A.S.U.S. bereits im Laufe des Franchise erwähnt wurde. Eng verknüpft ist dieses Programm besonders mit S.H.I.E.L.D. sowie der Joint Dark Energy Facility. In letztgenannter Einrichtung wurde einer der Infinity Steine, genauer der Tesserakt, eingehend studiert. Zumindest bis Loki diesem Ort in Marvel's The Avengers einen Besuch abstattete und die Anlage im Kampf zwischen ihm und S.H.I.E.L.D. vernichtet wurde.

Captain Marvel

Screen Rant spekuliert nun, die Skrulls könnten in Captain Marvel erfahren haben, dass sich ein Infinity Stein auf der Erde befindet und beabsichtigen, diesen in ihren Besitz zu bringen, da sie um seine Macht wissen. Denkbar wäre, dass sie den Tesserakt in ihrem Krieg gegen die Kree, von dem wir in Guardians of the Galaxy erfahren haben, einsetzen wollen, um so die Oberhand in diesem Konflikt zu gewinnen. Darüber hinaus wäre es möglich, die Wissenschaftler des Projekts wollen Carol Danvers dabei helfen, ihre Kräfte verstehen und nutzen zu können. Ähnliches geschah bereits in den Comics und wäre ebenfalls im MCU denkbar. Da Captain Marvel Energie manipulieren kann und zu den mächtigsten Mitgliedern der Avengers zählt, wäre ein solches Szenario zumindest im Rahmen des Möglichen. Womöglich ist sie nun die letzte Hoffnung im Kampf gegen Thanos sowie der letzte Trumpf, den Fury noch in der Hinterhand hatte.

Glaubt ihr, Marvel dachte bereits in Iron Man 2 daran, Captain Marvel eines Tages im MCU einzuführen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News