John Wick: Keanu Reeves' Co-Star wurde beim Dreh lebensgefährlich verletzt

Keanu Reeves in John Wick
© Studiocanal
Keanu Reeves in John Wick

John Wick mit Keanu Reeves startete eine der aktuell beliebtesten Actionreihen. Das liegt nicht nur am charismatischen Hauptdarsteller, der spannenden Auftragskiller-Mythologie oder den stark inszenierten Choreografien von Chad Stahelski, sondern auch an der kompromisslos Härte, die eine gelungene Abwechslung zum selbstironischen Actionkino der Superhelden-Ära bietet.

Bei den Dreharbeiten gab es einen heftigen Unfall und Michael Nyqvist, der den Gangsterboss Viggo spielt, wurde schwer verletzt.

Michael Nyqvist hatte beim John Wick-Dreh einen schweren Unfall

Dass es bei den Dreharbeiten zu John Wick hart zur Sache geht, sollte jedem klar sein, der mal einen Blick in die Filme geworfen hat. Schauspieler Michael Nyqvist musste diese Lektion am eigenen Leib erfahren. Gegenüber dem schwedischen Magazin Aftonbladet berichtete er von einem Drehunfall, der ihn um sein Leben bangen ließ:

Es ging so verdammt schnell, dass ich selbst kaum weiß, was passiert ist. Plötzlich stand ich auf allen vieren und es blutete höllisch.

Nun sei gesagt, dass wir kein Schwedisch sprechen, weshalb wir kleinere Übersetzungsfehler nicht komplett ausschließen können. Allerdings haben wir mehrere Quellen gefunden, die sich mit Michael Nyqvist Unfall befassen und Übersetzungstools angewandt, die uns dabei helfen, seine Aussagen zu verstehen. Außerdem haben wir unsere Übersetzungen mit den wenigen englischsprachigen Seiten, die darüber berichtet haben, verglichen.

Die Umstände des John Wick-Unfalls

Die Verletzung entstand laut dem Schauspieler durch einen gestressten Stuntman, der ihn unglücklich gestoßen habe, wie er 2016 in einem Interview in der Fernsehsendung Skavlan erzählte. Die Verletzung habe mit 80 Stichen genäht werden müssen. Bei dem Auftritt in der TV-Show kann man die Narbe auf seiner Stirn deutlich sehen:

Wenig später berichtete Michael Nyqvist im schwedischen Podcast Värvet (via Expressen) außerdem davon, dass der Vorfall für ihn eine Nahtoderfahrung war. So habe er seinen Schädel "mehr oder weniger gespalten". Glücklicherweise habe er einen guten plastischen Chirurgen gehabt, der ihn mit folgenden Worten zu beruhigen versuchte:

Bleib locker. Ich habe die Brüste von Elizabeth Taylor hinbekommen, also bekomme ich auch dein Gesicht hin.

Der Chirurg mit dem prominenten Klientel und dem kruden Sinn für Humor sollte Recht behalten und tatsächlich konnte er Michael Nyqvist retten, so dass dieser John Wick auch noch zu Ende drehen konnte.

Michael Nyqvists tragisches Ende

Den gefährlichen Unfall am Set von John Wick hat Keanu Reeves' Schauspielkollege zum Glück überstanden. Leider hatte der Schwede danach nicht mehr allzu lange zu leben. Denn am 27. Juni 2017 starb Michael Nyqvist an Lungenkrebs. Bald ist der Darsteller des John Wick-Schurken noch einmal auf der großen Leinwand zu sehen. Am 30. Januar 2020 startet sein letzter Film Ein verborgenes Leben in den deutschen Kinos.

Was haltet ihr von Michael Nyqvist aus John Wick?

Moviepilot Team
DerTolleHecht Benjamin Hecht
folgen
du folgst
entfolgen
Volontär bei Moviepilot. Süchtig nach Star Wars-Memes, leidet an Game of Thrones-Hangover und sucht immer noch nach dem One Piece.
Deine Meinung zum Artikel John Wick: Keanu Reeves' Co-Star wurde beim Dreh lebensgefährlich verletzt
7c87db4d2e9f422c92c366db494efde6