Jurassic Park bei Netflix: Die aufwendige T-Rex-Szene, die wir nie sehen werden

30.06.2020 - 10:05 UhrVor 14 Tagen aktualisiert
8
2
Jurassic ParkAbspielen
© Universal/Netflix
Jurassic Park
Bei Netflix gibt es aktuell Jurassic Park 1 bis 3 im Stream. Doch einen planschenden T. rex sehen wir darin leider nicht. Dabei wurde die Szene en detail visualisiert.

Update 30.06.: Wer die Original-Trilogie Jurassic Park, Vergessene Welt und Jurassic Park III bei Netflix streamen will, muss sich beeilen. Denn heute verschwinden die Filme von der Plattform.

Hier der ursprüngliche Artikel:

Für Steven Spielbergs Jurassic Park wurden eigentlich keine Kosten und Mühen gescheut, doch eine spannende Szene war selbst für diesen Dino-Blockbuster nicht machbar. Da Jurassic Park, Vergessene Welt und Jurassic Park III derzeit für Netflix-Abonnenten zur Verfügung stehen, lohnt sich ein Blick auf die verlorene Schwimm-Aktion des gewaltigen T. rex.

In einem Interview hat Drehbuchautor David Koepp kürzlich über die berühmte fehlende Rafting-Szene in Jurassic Park gesprochen, in der ein Tyrannosaurus rex in einem Fluss planscht bzw. einen Weißen Hai nachahmt. Dank Storyboards haben wir sogar eine Ahnung davon, wie die Szene vielleicht ausgesehen hätte.

Jurassic Park bei Netflix: Boots-Tour mit T. rex fehlt im Film

Gemeint ist eine Szene, in der Alan, Lex und Tim auf dem Weg zum Besucherzentrum des außer Kontrolle geratenen Parks auf ein Boot umsteigen. Dabei müssen sie jedoch an einem schlafenden T. rex vorbei. Als der aufwacht, stellt sich sofort eine elementare Frage: Können Tyrannosauren mit ihren putzigen kleinen Ärmchen schwimmen?

Schaut euch das Video an: Die Jurassic Park- und Jurassic World-Filme im Ranking

Wir Ranken alle JURASSIC PARK und JURASSIC WORLD Filme
Abspielen

Ihre Wurzeln hat die Rafting-Idee in der Buchvorlage von Michael Crichton. Drehbuchautor David Koepp erklärte zum Verbleib des Boots-Ausflugs mit T. rex im ReelBlend-Podcast :

Als ich dazu gekommen bin, hat mir [Steven Spielberg] ein paar Storyboards gezeigt, die er gemacht hatte. Einige davon zeigten quasi genau das, was man auch im Film sieht. Es gab eine Szene mit dem Fluss und dem Rex und den Kindern. Aber [Steven] blätterte vorbei und sagte 'Ach, das werden wir nicht machen'. Sie wurde sehr früh geschnitten.

Die Gründe für die Entscheidung, deutete Koepp im Interview auch an. Dabei verwies er auf die schwierige Entstehungsgeschichte von Der weiße Hai (OT: Jaws), die Spielberg schon mal mit einem Monster in feuchter Umgebung konfrontiert hatte:

Es gab so viele Herausforderungen und Schwierigkeiten, die bei diesem Film erst noch technisch gelöst werden mussten. Die Idee, da noch Wasser hinzuzufügen, war für 'Mr. Jaws' ... es war so schon schwer genug.

Wie hätte die T. rex-Szene in Jurassic Park ausgesehen?

Die Szene bracht einige Grundregeln des Filmemachens (Drehe niemals mit Kindern, Wasser oder einem T. rex), hätte die Produktion verlängert und das Budget weiter in die Höhe getrieben. Stattdessen wurde sie in der Planung gestrichen und nie gedreht.

Dank Phil Tippett können wir uns vorstellen, wie sie ausgesehen hätte. Denn der Mann, der im Jurassic Park-Abspann den entzückenden Credit "Dinosaur Supervisor" trägt, fertigte Storyboards der Rafting-Szene an.

Storyboard der Rafting-Szene

Die Entwürfe des Oscar-Preisträgers schafften es ins Internet und wurden von dem YouTube-Kanal Jurassic Time atmosphärisch zusammengeschnitten und mit Musik unterlegt.

Hier könnt ihr das Video sehen, das wirklich einen hervorragenden Eindruck von der fehlenden Jurassic Park-Szene gibt, inklusive sattem Dino-Rülpser und fataler Holzbohle.

Die nie gedrehte Lagunen-Szene aus Jurassic Park in Storyboards:

Wenn jemand die T. rex-Aktion fesselnd inszeniert hätte, dann vermutlich der Regisseur von Der Weiße Hai. Dass es dazu nicht kam, ist zwar schade, der Blockbuster aus dem Jahr 1993 bot mit seinem Ziegen-Mahl, dem T. rex-Ausbruch und dem Raptoren-Grusel aber auch so genug Unterhaltung.

Die Jurassic Park-Reihe kehrt zurück ins Kino

Jurassic Park 1-3 stehen, wie erwähnt, bei Netflix zur Verfügung, Abonnenten von Amazon Prime Video können derweil Jurassic World 2: Das gefallene Königreich streamen.

Der dritte Teil der Sequel-Reihe und insgesamt sechste Film der Reihe, Jurassic World 3: Dominion, startet im Sommer 2021 im Kino. Laut Produzent Frank Marshall wird die Dino-Reihe damit nicht abgeschlossen, eher im Gegenteil.

Podcast für Netflix-Abonnenten: Die besten Animationsserien für Erwachsene

South Park oder Family Guy? Rick and Morty oder BoJack Horseman? In dieser Folge von Streamgestöber - auch bei Spotify  - dreht sich alles um die besten Animationsserien für Erwachsene.

Jenny, Max und Hendrik sprechen über die Klassiker aus den 90ern mit ordentlich Nostalgie-Potenzial, aber auch die Animations-Highlights aus den letzten Jahren - ausgenommen sind Anime. Diskutiert werden unter anderem Final Space, Love, Death & Robots und Undone.

Hättet ihr den T. rex gern beim Baden zugeschaut?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News