Tote Mädchen lügen nicht: Was bleibt von Netflix' kontroverser Serie am Ende übrig?

Tote Mädchen lügen nichtAbspielen
© Netflix
Tote Mädchen lügen nicht
10.06.2020 - 11:20 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
15
2
Die 4. und letzte Staffel von Tote Mädchen lügen nicht ist bei Netflix gestartet und wir diskutieren im Podcast, wie wir zur großen Kontroverse stehen und welche Fragen am Ende (zu) offen bleiben.

Die 4. und letzte Staffel von Netflix' kontroversester Serie Tote Mädchen lügen nicht ist da und wir blicken auf die riesige Diskussion zurück. Ich bespreche mit Matthias Hopf (Beeblebrox) und Max Wieseler (Wieselmax) in der neuen Streamgestöber-Folge die große Kontroverse in Staffel 1 und ob sie in Staffel 2 ausreichend verarbeitet wird.

Max erläutert im 2. Teil des Podcasts die Probleme in Staffel 3 und 4.

Jetzt reinhören: Netflix' kontroverseste Serie Tote Mädchen lügen nicht

  • 00:03:24 - Auf ins Streamgestöber
  • 00:11:38 - Staffel 1: Die große Kontroverse
  • 00:43:38 - Staffel 2: Ergibt die Fortsetzung Sinn?
  • 00:56:50 - Staffel 3 & 4: Das problematische Ende
  • 01:29:40 - Telefonseelsorge & Hilfestellung

Tote Mädchen lügen nicht: Von der wichtigen Diskussion zur vertanen Chance

Wir blicken im Podcast zurück auf die viel diskutierte 1. Staffel von Tote Mädchen lügen nicht. Ihr wurde Mut zugesprochen, sich so schonungslos mit schweren Themen auseinanderzusetzen und Betroffene zu animieren, über ihre Probleme zu reden. Eine wichtige Diskussion wurde angestoßen. Einige Experten forderten jedoch auch das Verbot der Serie aufgrund von Jugendgefährdung.

Tote Mädchen lügen nicht

Auch bei uns gingen die Meinungen auseinander: In unseren eigenen Reihen bemängelten wir damals die Hoffnungslosigkeit der Serie, freuten uns aber auch, dass sie Anlass für Diskussion und Empathie gibt.

Zwar gab es auch in Staffel 2 eine kontrovers diskutierte Szene, aber bei weitem nicht im Ausmaß wie zuvor. Im Podcast erläutert Matthias, warum er sich von der Serie im Stich gelassen gefühlt hat, wohingegen Max der 2. Staffel mehr abgewinnen kann. In der 2. Hälfte des Podcasts erläutert Max die Probleme in Staffel 3 und der finalen Staffel 4.

Telefonseelsorge: Wenn ihr euch von der Thematik betroffen fühlt, kontaktiert umgehend die Telefonseelsorge. Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110-111 oder 0800-1110-222 erhaltet ihr Hilfe von Beratern, die schon in vielen Fällen Auswege aus scheinbar aussichtslosen Situationen aufzeigen konnten.

Podcast-Nachschub für Netflix-Gucker und Teenie-Serien-Fans

Für alle Fans von Netflix und Teenie-Serien haben wir weitere passende Streamgestöber-Folgen:

      Podcast-Team der neuen Folge Streamgestöber: Andrea, Matthias und Max

      Die Podcast-Stimmen: Max Wieseler (@Wieselmax ), Matthias Hopf (@Beeeblebrox ) und Andrea Wöger (@andreawoeger ).

      Mehr Moviepilot für Streamgestöber-Fans

      Das Streamgestöber-Team freut sich über euer Abo bei Spotify , Apple , Deezer  & Co. und ganz besonders über eure Bewertung und einen Kommentar bei iTunes bzw. Apple Podcasts .

      Wenn ihr noch mehr Streamgestöber und heiße Streaming-Tipps wollt, dann holt euch Mehr Moviepilot ! Unterstützt uns bei Steady und erhaltet Zugang zu unserem Feed mit exklusiven Podcast-Folgen.

      Schickt uns Feedback und Themenwünsche für Streamgestöber

      Bei Streamgestöber seid ihr dazu angehalten, mitzumachen. Schickt uns eine Sprachnachricht, was ihr derzeit bei Netflix, Disney+, Amazon Prime & Co. streamt. Sendet die Sprachnachricht oder einen schriftlichen Kommentar an podcast[at]moviepilot.de. Mit etwas Glück landet ihr in einem der nächsten Podcasts.

      Bis wohin habt ihr Tote Mädchen lügen nicht geguckt?

      Das könnte dich auch interessieren

      Schaue jetzt

      Kommentare

      Aktuelle News