Lange Wartezeit

Kung Fu Panda 3 - Regisseurin bekommt Verstärkung

Kung Fu Panda
© DreamWorks
Kung Fu Panda

Die Entwicklung des von vielen heiß erwarteten DreamWorks-Animations-Sequels Kung Fu Panda 3 verlief in den letzten Jahren eher langsam. Nun haben sich laut /Film das Studio und die Regisseurin Jennifer Yuh ein wenig Verstärkung geholt, um die Produktionsgeschwindigkeit des Projekts zu erhöhen. Alessandro Carloni, der bereits an der Realisierung von Kung Fu Panda und Kung Fu Panda 2 beteiligt war, wird auf dem nunmehr zweiten Regiestuhl Platz nehmen und bei der Fertigstellung des Familienfilms Hand anlegen.

Mehr: DreamWorks Animation reduziert Filmproduktion

Carloni fungierte zuvor als Animationsaufseher bei Kung Fu Panda und als Story Artist bei Kung Fu Panda 2. Auch an der Produktion von Die Croods und den beiden Drachenzähmen leicht gemacht-Filmen war Carloni beteiligt. Als nächstes dreht der Regisseur den DreamWorks-Film Me And My Shadow. Jennifer Yuh führte ihrerseits Regie bei Kung Fu Panda 2 und war damit die erste weibliche Solo-Regisseurin eines Animationsfilms.

Hierzulande erscheint Kung Fu Panda 3 am 17. März 2016. Jack Black, Angelina Jolie und Seth Rogen werden im Original erneut ihre Stimmen leihen. Bryan Cranston, Mads Mikkelsen und Rebel Wilson sollen als Neuzugänge zu hören sein.

Freut ihr euch auf Kung Fu Panda 3 oder können DreamWorks-Filme eurer Meinung nach nicht mit denen von Disney/Pixar mithalten?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Kung Fu Panda 3 - Regisseurin bekommt Verstärkung