Jamie Bell ist dabei

Lars von Triers Nymphomanen drehen in Deutschland

28.08.2012 - 15:00 Uhr
7
2
Lars von Trier erklärt wie es gemacht wird. Hier am Set von Antichrist.
© IFC Films
Lars von Trier erklärt wie es gemacht wird. Hier am Set von Antichrist.
Nymphomaniac, Lars von Triers neuester Skandalfilm, hat mit Jamie Bell und Connie Nielsen weitere Castzugänge bekommen. Die Dreharbeiten starten noch in dieser Woche in Westdeutschland.

Und ewig grüßt der Skandalfilm. Mit seinem neuen Filmprojekt Nymphomaniac 1 reibt sich Lars von Trier wieder einmal am Hollywood-Establishment. Seine Komplizen: Charlotte Gainsbourg, Stellan Skarsgård und Shia LaBeouf. Nun geht die Produktion in die heiße Phase. Das Cast wurde unter anderem mit Jamie Bell und Connie Nielsen erweitert. Noch in dieser Woche beginnen die Dreharbeiten in Deutschland.

Im Film findet der alleinstehende Seligman (Stellan Skarsgard) eine bewusstlose Frau auf der Straße. Er bringt die offensichtlich verprügelte Joe (Charlotte Gainsbourg) in seine Wohnung, um sie gesund zu pflegen. Während des Heilungsprozesses erzählt die 50-jährige ihm nun in acht Kapiteln aus ihrem reichen Schatz an sexuellen Erfahrungen – und zwar äußerst detailgenau. Für die Darstellung der Sexszenen will Lars von Trier eine Softcore- und eine Hardcore-Variante veröffentlichen.

Mehr: Shia LaBeouf hat Sex für Lars von Trier

Welche Rollen der Brite Jamie Bell und die Dänin Connie Nielsen erhalten, ist noch nicht bekannt. Ersterer ist vor allem bekannt für seine Darstellung des Billy Elliot in Billy Elliot – I Will Dance. Zuletzt hatte er mit Nebenrollen in den Filmen Jumper oder Jane Eyre auf sich aufmerksam gemacht. Die hauptsächlich in den USA tätige Connie Nielsen spielte beispielsweise in Im Auftrag des Teufels oder One Hour Photo mit. Weitere Castneuzugänge sind Lars von Trier-Liebling Jens Albinus sowie Shanti Roney, Nicolas Bro, Jesper Christensen und der Deutsche Severin von Hoensbroech.

Die Dreharbeiten beginnen im Übrigen in Deutschland. Lars von Trier wird Teile des Films in Bochum, Essen und Köln abdrehen. Nach Antichrist scheint der Däne Gefallen am den germanischen Drehbedingungen gefunden zu haben. Und womöglich am deutschen Filmfördersystem?

Apropos Antichrist: Die Mitarbeit von Willem Dafoe an Nymphomaniac bleibt weiter ein unbestätigtes Gerücht. Das gilt auch für einen Auftritt von Nicole Kidman. Dass Shia LaBeuof tatsächlich echten Sex vor der Kamera haben wird, wie er vor einiger Zeit in einem Interview kund tat, scheint jedoch ein Wunschtraum des Nachwuchsdarstellers zu bleiben. Die Produzenten betonten laut Hollywood Reporter zuletzt noch einmal, dass mit Körperdoubles und Bildeffekten gearbeitet wird.

Was denkt ihr über Lars von Triers Kunstporno Nymphomaniac?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News