Im Auftrag des Teufels

The Devil's Advocate

US · 1997 · Laufzeit 140 Minuten · FSK 16 · Thriller, Drama, Horrorfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.8
Kritiker
72 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.5
Community
18366 Bewertungen
134 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Taylor Hackford, mit Keanu Reeves und Al Pacino

Ein erfolgreicher Anwalt erhält die Chance seines Lebens, für eine New Yorker Kanzlei zu arbeiten. Er ahnt nicht, dass er im Auftrag des Teufels unterwegs ist.

Handlung von Im Auftrag des Teufels
Gerechtigkeit ist für den Anwalt Kevin Lomax (Keanu Reeves) nur ein bedeutungsloses Wort. Egal, was sein Mandant getan hat, er tut alles, um ihn freizusprechen; alles für den Sieg. Deswegen hat er auch eine lange Reihe von Erfolgen zu verbuchen, obwohl es ihm zuwider ist, sich auf die Seite von Vergewaltigern und Kinderschändern zu schlagen.

Bei der Feier einer erfolgreichen Verteidigung bekommt Kevin ein Angebot, das er nicht ausschlagen kann: Er soll für die New Yorker Kanzlei Milton, Chadwick & Waters arbeiten. Ohne lange zu überlegen nimmt Kevin an und zieht mit seiner Frau Mary Ann (Charlize Theron) in die Metropole. Bereits bei seinem ersten Gespräch mit dem Leiter der Kanzlei erkennt Kevin, das John Milton (Al Pacino) ein etwas unkonventioneller, aber sehr väterlich agierender Mann ist. Schnell zieht Milton den jungen Anwalt in seinen Bann und damit in eine Welt voller Luxus, Frauen und Geld. Über all das bemerkt Kevin nicht, was unter der Oberfläche passiert. Illegale Machenschaften, spurlos verschwindende Akten und mehr scheinen zur Tagesordnung zu gehören. Nur Mary Ann, die von ihrem Mann im Rausch völlig vergessen wird, scheint zu sehen, dass John Milton und seine Entourage (u.a. Connie Nielsen) nicht das sind, für das sie sich ausgeben – keine Menschen, sondern Dämonen. Oder Schlimmeres.

Hintergrund & Infos zu Im Auftrag des Teufels
Der Film basiert im Wesentlichen auf dem gleichnamigen Buch von Andrew Neiderman und John Miltons Paradise Lost. Der Star-Anwalt, den Al Pacino spielt, wurde auch nach Milton benannt und darf ihn an einigen Stellen zitieren.

Ursprünglich sollte Im Auftrag des Teufels sehr viel effektorientierter sein und als großer Blockbuster vermarktet werden. Dass dieses Konzept nicht durchgesetzt wurde, brachte Al Pacino erst dazu, die Rolle des manipulativen John Milton zu übernehmen, für die er selbst Sean Connery und Robert Redford vorgeschlagen hatte.

Nach der Veröffentlichung entbrannte ein großer Rechtsstreit um ein Kunstwerk, das im Film zu sehen ist. Der Künstler Frederick Hart bezichtigte die Macher des Films des Plagiats, da die große Wandskulptur angeblich sein Werk “Ex Nihilo” sei, das sich in Washington, D.C., befindet. Als Kompromiss wurden menschliche Figuren aus der Skulptur für die DVD-Fassung retuschiert und ein rechtlicher Hinweis in das Booklet geschrieben. (PZ)

  • 90
  • 90
  • Im Auftrag des Teufels - Bild
  • Im Auftrag des Teufels - Bild
  • Im Auftrag des Teufels mit Keanu Reeves - Bild

Mehr Bilder (13) und Videos (6) zu Im Auftrag des Teufels


Cast & Crew zu Im Auftrag des Teufels

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Im Auftrag des Teufels
Genre
Thriller, Mysterythriller, Psychodrama, Horrorfilm
Zeit
1990er Jahre
Ort
Brooklyn Bridge, Florida, Manhattan, New York City, Südstaaten
Handlung
Anklage, Aufstieg, Besessenheit, Charisma, Charme, Chinatown, Dach, Dämon, Ehefrau, Ehekrise, Ehrgeiz, Erfolg, Fehlgeburt, Freispruch, Gericht, Gerichtssaal, Gerichtsurteil, Gerichtsverhandlung, Geschworene, Halluzination, Inzest, Kanzlei, Kinderlosigkeit, Kinderschänder, Kirche, Korruption, Mord, Mordanklage, Pakt mit dem Teufel, Rechtsanwalt, Reporter, Schwiegermutter, Sohn des Teufels, Suizid, Sünde, Teufel, Verführung, Vergewaltigung, Verlust der Ehefrau, Verschwörung, Voodoo, Weihwasser, Yuppie, Zeitsprung, Zeuge
Stimmung
Berührend, Gruselig, Spannend
Verleiher
Warner Bros Film GmbH
Produktionsfirma
Kopelson Entertainment , New Regency Pictures , Taurus Films , Warner Bros.

5 Kritiken & 131 Kommentare zu Im Auftrag des Teufels