Community

Mini-Spin-off erweitert Universum von Star Trek: Discovery

23.07.2018 - 13:00 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
0
1
Star Trek: DiscoveryAbspielen
© CBS
Star Trek: Discovery
CBS plant für den eigenen Streamingdienst ein Spin-off für Star Trek: Discovery. Die kurzen, in sich geschlossenen Episoden sollen schon ab Herbst verfügbar sein.

CBS plant für den eigenen Streamingdienst CBS All Access ein vierteiliges Spin-off zu Star Trek: Discovery. Dies verkündete der Sender am Freitag auf der San Diego Comic-Con (via Hollywood Reporter ). Die vier Episoden sollen eine Laufzeit von jeweils 10 bis 15 Minuten haben. Das Projekt läuft unter dem Namen Short Treks. Neben dieser Nachricht über die kurze Miniserie und der Veröffentlichung des Trailers zur 2. Staffel wurde ebenfalls ein baldiger Auftritt von Mr. Spock angekündigt.

Das Universum der Star Trek: Discovery soll erweitert werden

Inhaltlich soll es um Figuren und Themen gehen, die auch in Star Trek: Discovery relevant sind. In einer Folge wird es um Harry Mudd (Rainn Wilson) gehen, in einer anderen spielt Aldis Hodge einen Mann namens Craft, der plötzlich feststellen muss, der einzige Mensch an Bord eines verlassenen Schiffs zu sein. Eine weitere Folge dreht sich um die Hintergrundgeschichte von Saru (Doug Jones), eine andere um die Reise von Tilly (Mary Wiseman) an Bord der USS Discovery. Laut Showrunner Alex Kurtzman hat jede Folge ein in sich geschlossenes Ende, das Hinweise darauf liefert, was uns in Star Trek: Discovery erwartet. Im Herbst soll die Mini-Serie starten und monatlich erweitert werden, bis zum Start der 2. Staffel der Mutterserie.

Star Trek Discovery

Star Trek: Discovery ist trotz Turbulenzen ein Erfolg für CBS

CBS veröffentlicht keine Zuschauerzahlen ihres Streamingdienstes, sagt aber, Star Trek: Discovery würde maßgeblich zu einer wachsenden Anzahl an Abonnements beitragen. Das sind gute Nachrichten für eine Serie, die wegen Budget-Problemen und eines offenbar giftigen Arbeitsklimas schon zwei Mal die Showrunner wechseln mussten. Mit Alex Kurtzman gibt es nach öffentlichen Informationen bislang keine Probleme.

Das Konzept, das eigene Serien-Universum mit Kurzfilmen zu erweitern, um die Aufmerksamkeit auch zwischen den Staffeln auf sich zu halten, wird immer gängiger. Auch The Walking Dead tut das beispielsweise seit Jahren, teilweise mit sehr ansehnlichen Ergebnissen. Vielleicht helfen die Episoden, die Science-Fiction-Serie noch mehr im Star-Trek-Universum zu verorten, denn wir hatten zum Finale der 1. Staffel darüber nachgedacht, was die Serie noch besser machen muss.

Die 2. Staffel von Star Trek: Discovery wird im Januar auf CBS Premiere feiern.

Kurzfilme zu Star Trek: Discovery - eine gute Idee?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News