Narcos: Mexico - Im Trailer zu Staffel 2 eskaliert der Drogenkrieg

Diego Luna in Narcos: Mexico
© Netflix
Diego Luna in Narcos: Mexico
Moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
Stellvertretende Chefredakteurin bei Moviepilot, schreibt am liebsten über Game of Thrones und Filme, die in Hongkonger Nudel-Restaurants spielen.

Ursprünglich war Narcos: Mexico als 4. Staffel von Netflix' Narcos angedacht, doch wie der neue Teaser-Trailer zu Staffel 2 zeigt, haben wir es hier mit einem eigenständigen Spin-off zu tun. Nachdem wir Kolumbien hinter uns gelassen haben, wird in der zweiten Narcos-Serie von Entstehung und Aufstieg der ersten Drogenkartelle in Mexiko erzählt.

Im Mittelpunkt steht der von Rogue One-Star gespielte Drogenboss Miguel Gallardo, der im Teaser zur 2. Staffel bei einem Festmahl sitzt, umringt von Familie, Freunden, Gefährten - allesamt potenzielle Feinde. Als Erzähler zu hören ist eine Figur, die in den neuen Folgen noch viel wichtiger werden dürfte.

Narcos: Mexico - In Staffel 2 eskaliert der Drogenkrieg

Wie schon die Vorgänger-Serie nimmt sich auch Narcos: Mexico realer Personen an, die in den Krieg der Drogenkartelle verwickelt waren. In der 1. Staffel waren das Kiki Camarena (Michael Peña), Agent der amerikanischen Drogenbehörde DEA, und Miguel Ángel Félix Gallardo (Diego Luna), der das Guadalajara-Kartell mitbegründete und es durch den Kokainhandel in den 1980er Jahren zu einem Milliardengeschäft aufbaute.

Achtung, Spoiler für Narcos: Mexico Staffel 1: Nachdem Camarena von den Gangstern ermordet wurde, nimmt die DEA das Guadalajara-Kartell ins Visier. In der letzten Folge sahen wir zudem zum ersten Mal das Gesicht des Erzählers der Serie, den wir auch im Teaser hören. Scoot McNairy spielt laut Hollywood Reporter den DEA-Agenten Walt Breslin, der den Drogenkrieg an den Grenze zu Mexiko zu eskalieren gedenkt.

Der Teaser-Trailer für Staffel 2 von Narcos: Mexico:

"Verrat ist harte Arbeit, lohnt sich am Ende aber. Niemand Niemand kann sich dauerhaft oben halten und niemand ist unberührbar", heißt es im Teaser, während Miguels Gäste unter dem Tisch schon die Waffen gezogen haben und McNairys Agent sie abhört. Damit warten in Staffel 2 von Narcos: Mexico gleich zweierlei Gefahren auf Miguel Gallardo. Zum einen seine eigenen Leute und zum anderen die am Ende von Staffel 1 angezettelte "Operation Leyenda", das damals größte Ermittlungsverfahren wegen Mordes, das die DEA je angestrengt hat.

Wann kehrt Narcos: Mexico bei Netflix zurück?

Lange müssen Fans des Drogenthrillers nicht mehr auf die 2. Staffel warten. Die neuen Folgen stehen ab dem 13. Februar 2020 für Abonnenten auf Netflix bereit. Damit könnt ihr euch am Valentinstag in den Drogenkrieg stürzen.

Narcos: Netflix ist derweil nicht die einzige Serie mit Diego Luna in der Hauptrolle. Für den Streaming-Dienst Disney+ arbeitet er an einem Prequel über seine Figur aus Rogue One: A Star Wars Story, Cassian Andor. Damit gibt es neben Pedro Pascal (The Mandalorian) einen weiteren Narcos-Star mit einer eigenen Disney+-Serie.

Für Serienfans: Der Moviepilot-Podcast über die besten Serien 2019:

Was waren die besten Serien des Jahres? Im Moviepilot-Podcast Streamgestöber sprechen wir über die am besten bewerteten Serien 2019 und die Frage, ob sie sich wirklich lohnen.

Schaut ihr Narcos: Mexico oder habt ihr dem Drogenkrieg nach Narcos Staffel 3 "¡adiós!" gesagt?

Moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
Stellvertretende Chefredakteurin bei Moviepilot, schreibt am liebsten über Game of Thrones und Filme, die in Hongkonger Nudel-Restaurants spielen.
Deine Meinung zum Artikel Narcos: Mexico - Im Trailer zu Staffel 2 eskaliert der Drogenkrieg
9359834cea7d455a88ae44b5df46129f