Neu bei Amazon Prime: Ein richtig guter FSK 18-Horrorthriller, der fast gar nicht erscheinen durfte

15.01.2022 - 09:00 UhrVor 13 Tagen aktualisiert
14
2
The Hunt - Trailer (Deutsch) HD
2:31
Jetzt bei Amazon Prime Video: The HuntAbspielen
© Universal Pictures
Jetzt bei Amazon Prime Video: The Hunt
Bei Amazon gibt es jetzt einen überaus brisanten Horrorthriller, der kontrovers besprochen wurde. Wie gut der Film ist, geriet dabei etwas in den Hintergrund.

Die Diskussionen um The Hunt waren irgendwann größer als der Film. Seit kurzem könnt ihr den politischen Horrorthriller erstmals bei Amazon Prime in der Flatrate streamen. Es lohnt sich, denn bei allen Kontroversen wurde ein weniger vergessen, wie unterhaltsam diese Horror-Satire eigentlich ist.

Und auch wenn die Kontroversen um den Film absurde Ausmaße angenommen haben und fast die Veröffentlichung verhinderten: Es gab sie natürlich nicht ohne Grund. The Hunt spielt bewusst mit Provokationen. Erfahrt hier mehr darüber und warum The Hunt der perfekte Horrorstreifen für einen Wochenendabend ist.

Schaut den Trailer zu The Hunt

The Hunt - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

In aller Kürze: Darum geht es im Thriller The Hunt

Zwölf Menschen, die sich noch nie zuvor gesehen haben, kommen auf einer Lichtung zu sich. Sie erhalten Zugang zu Waffen, gleichzeitig wird auf sie geschossen. Eine nach der anderen sterben die (vermeintlichen) Hauptfiguren, ohne dass die überhaupt wüssten, was hier vor sich geht. Nach und nach wird das Geheimnis entblättert.

Wer die Hauptfigur ist, bleibt für das Publikum lange unklar, was einen großen Reiz von The Hunt ausmacht: Es kann jederzeit jede:r sterben. Die perfekte Ausgangslage für das ohnehin paranoide Setting irgendwo in einer anonymen Wildnis. Die Menschenjagt erhält zusätzliche Würze durch den politischen Subtext.

Jetzt bei Amazon Prime: Warum der Horrorthriller so kontrovers begleitet wurde

The Hunt arbeitet bewusst mit Stereotypen, der in Demokraten und Republikaner aufgespaltenen politischen Landschaft der USA, die in der Trump-Ära empfindliche Ausmaße angenommen hat. Die Diskussionen begannen schon weit vor der Veröffentlichung. Über die Handlung war damals nur bekannt, dass zwei politische Gruppen gegeneinander aufgehetzt bzw. einander jagen würden.

Nach zwei terroristischen Anschlägen mit Schusswaffen in den USA wurde der Start zudem abgesagt und The Hunter nicht mehr öffentlich beworben, um das angespannte Klima und die Diskussion um Waffengewalt nicht weiter anzuheizen. Zwischenzeitlich stand die Veröffentlichung gar ganz auf der Kippe .

Es schien durchaus realistisch, dass de Welt The Hunt nie zu sehen bekommt. Zu aufgestachelt war die Stimmung, zu arg politisch aufgeladen der Kontext. Als der Film im Winter 2020 schließlich doch released wurde, beteuerten die Verantwortlichen, dass an ihm nichts verändert wurde.

Auch umstritten: Netflix-Meisterwerk oder Katastrophe? Der Podcast zu Don't Look Up

Adam McKays Klimawandel-Satire Don't Look Up spaltet bei Netflix die Gemüter. Die Meinungen, ob der Film gelungen ist, gehen weit auseinander. Lisa und Hendrik haben sich das als Phänomen genauer angeguckt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Hält der Netflix-Film mit beeindruckender Starbesetzung rund um Leonardo DiCaprio und Jennifer Lawrence der ignoranten, wissenschaftsleugnenden Gesellschaft den Spiegel vor? Oder hält sich der Film für klüger als er ist?

*Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

Habt ihr Lust auf The Hunt?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News