Neue Star Trek-Serie nach Picard: Erstes Video enthüllt den Start

03.07.2020 - 15:35 UhrVor 4 Monaten aktualisiert
5
1
Star Trek: PicardAbspielen
© CBS All Access
Star Trek: Picard
Nach Star Trek: Picard erwartet uns dieses Jahr noch eine weitere neue Serie, die in die unendlichen Weiten des Weltraums entführt. Erdacht wurde sie von einem der kreativen Köpfe hinter Rick and Morty.

Anfang des Jahres erwartete uns mit Star Trek: Picard bereits eine Serie, die in das von Gene Roddenberry erdachte Universum entführte. Doch an diesem Punkt ist noch lange nicht Schluss: Die nächste neue Star Trek-Serie kündigt sich mit einem ersten Teaser und Poster an. Bereits im August soll Star Trek: Lower Decks auf CBS All Access starten.

Die große Star Trek-Collection auf Amazon
Zum Deal
Deal

Via TV Line  erreicht uns das kürzlich veröffentlichte Datum. Konkret handelt es sich dabei um den 6. August 2020. Dieser Termin gilt bisher aber nur für die USA. In Deutschland waren die neuen Star Trek-Serien zuletzt einen Tag nach US-Ausstrahlung entweder auf Netflix (Discovery) oder auf Amazon Prime (Picard) zu sehen. Unklar ist, ob einer der beiden Streaming-Dienste auch Lower Decks übernimmt.

Neue Star Trek-Serie von Rick and Morty-Macher

Das Konzept der neuen Star Trek-Serie ist dafür umso vielversprechender: Im animierten Gewandt sollen die wöchentlich ausgestrahlten, halbstündigen Episoden von den Menschen erzählen, die sich für gewöhnlich auf den unteren Decks der großen Raumschiffe aufhalten. In Star Trek: Lower Decks dreht sich somit alles um die Support-Crew der U.S.S. Cerritos.

Schaut den Teaser zu Star Trek: Lower Decks:

Star Trek: Lower Decks - S01 Teaser (English) HD
Abspielen

Im Gegensatz zu den jüngeren Star Trek-Produktionen steht bei den Abenteuern von Mariner (Tawny Newsome), Boimler (Jack Quaid), Rutherford (Eugene Cordero) und Tendi (Noël Wells) eindeutig der Humor im Vordergrund, was mit einem Blick auf den Schöpfer der Serie keine Überraschung darstellen dürfte. Kreativer Kopf von Star Trek: Lower Decks ist nämlich Mike McMahan.

Star Trek: Lower Decks

Dieser hat sich durch seine Arbeit als Drehbuchautor und Produzent der erfolgreichen Animationsserie Rick and Morty einen Namen gemacht. Zudem steckt er hinter der Hulu-Serie Solar Opposites, die er zusammen mit Rick and Morty-Mastermind Justin Roiland entwickelt hat. Die Zukunft von Star Trek: Lower Decks ist derweil schon gesichert: CBS All Access bestellte gleich zwei Staffeln der Serie.

Podcast für Sci-Fi-Fans: Wie gut ist Star Trek: Picard?

In der Star Trek-Folge unseres Moviepilot-Podcasts Streamgestöber - auch bei Spotify - prüfen wir die neue Serie Star Trek: Picard.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Sci-Fi boomt. Star Trek boomt. Andrea, Jenny und Max haben Star Trek: Picard geschaut und diskutieren, ob sich die Serie lohnt. Zwar ist es zu Beginn sowohl für Star Trek-Kenner als auch -Nicht-Kenner schwer reinzukommen, danach nimmt die Serie aber umso mehr Fahrt auf.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Wie gefällt euch das Konzept von Star Trek: Lower Decks?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News