Phantastische Tierwesen - Kreaturen-Rückkehrer, die in Teil 2 zu finden sind

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Newt & Jacob mit Bowtruckle
© Warner Bros.
Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Newt & Jacob mit Bowtruckle

Mittlerweile wissen wir schon eine ganze Menge über Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen. Doch während die Rückkehrer und neuen Figuren der menschliche Besetzung nun schon zu großen Teilen bekannt sind, war es bisher erstaunlich ruhig um die kreatürlichen Charaktere des Sequels, die der neuen Reihe von J.K. Rowling immerhin ihren Namen gegeben haben. Zumindest bist jetzt: Denn nun äußerte Eddie Redmayne sich in einem Interview mit der Entertainment Weekly zu alten und neuen Tierwesen, die wir in der Fortsetzung zu sehen bekommen werden.

Welche Fabelwesen werden in Phantastischen Tierwesen 2 auftreten?

Seit auf einem zuletzt veröffentlichten Foto der von Eddie Redmayne gespielte Magizoologe Newt Scamander mit seinem Koffer zu sehen war, ist ziemlich sicher, dass die darin lebenden Kreaturen ein weiteres Mal mit ihm auf Reisen gehen werden. Doch mit welchen dieser liebenswerten Ungeheuer, die wir schon in Teil 1, Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind, kennenlernen durften, wird es ein Wiedersehen geben?

Eddie Redmayne verspricht gegenüber EW für Phantastische Tierwesen 2 die Rückkehr einiger alter Lieblinge: Der Niffler wird demnach abermals für Chaos sorgen. (Wir erinnern uns: Das Maulwurf-Schnabeltier-ähnliche Wesen mit den Eigenschaften einer Elster sorgte mit seinem kleptomanischen Schatzsucher-Instinkt schon in Teil 1 für Aufsehen - nicht zuletzt wegen seiner Niedlichkeit.) Außerdem dürfen wir erneut mit einem Auftritt von Picket rechnen, also dem grünen, einem Zweig ähnelnden Bowtruckle, der Newt schon in der Vergangenheit aus der Patsche half und sein Schmollen nun offenbar überwunden hat.

Interessant ist allerdings auch Eddie Redmaynes geheimnisvolle Aussage zu einem völlig neuen Wesen des Sequels: "Es gibt eine chinesische Kreatur, die beeindruckend ist", deutet er an. Könnte es sich hierbei vielleicht schon um die mit Claudia Kim verknüpfte Bestie handeln, um die sich bereits Fan-Theorien ranken?

Werden die Phantastischen Tierwesen im Sequel überhaupt noch eine so große Rolle spielen?

Seit der Titelenthüllung von Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen stellt sich mit der weiteren Verschiebung der Geschichte zu Bösewicht Grindelwald (Johnny Depp) die Frage, ob die Monster und Fabelwesen, die Newt in Teil 1 in New York City noch so mühsam wieder einfangen musste, überhaupt noch Gewicht für die weitere Erzählung haben werden. Produzent David Heyman gab EW dazu eine Antwort:

Es wird [im Sequel] genauso viele Tierwesen geben wie in Teil 1. Aber die Hauptantriebsfeder des ersten Films war es, die Kreaturen wiederzufinden. Das ist in diesen [neuen] Film nicht mehr der Fall. Es steht nicht im Zentrum des Films. Trotzdem kommen Tierwesen im Film vor - und zwar in wichtiger Funktion.

Phantastische Tiewesen-Liebhaber müssen sich also keine Sorgen machen, dass sie nicht auf ihre Kosten kommen werden. Außerdem sollten wir nicht vergessen, dass das Sequel zum Teil an einem Zirkus, dem Circus Arcanus, spielt, was ein spannender Weg sein könnte, neue Kreaturen einzuführen. Der Niffler und Picket werden also gewiss nicht die letzten und einzigen fantastischen Tiere sein, die uns in der am 15.11.2018 startenden Fortsetzung zum Staunen bringen werden.

Welche Phantastischen Tierwesen aus Teil 1 wollt ihr im Sequel unbedingt wiedersehen?

moviepilot Team
StrawStar Esther Stroh
folgen
du folgst
entfolgen
"I am what I am and I do what I can."
Deine Meinung zum Artikel Phantastische Tierwesen - Kreaturen-Rückkehrer, die in Teil 2 zu finden sind
E6139543243c4730a2b74160090ac16a