Predator - Arnold Schwarzenegger erklärt, warum er im Reboot nicht dabei ist

Predator: I'll be back ... oder auch nicht
© 20th Century Fox
Predator: I'll be back ... oder auch nicht

Update, 18.03.2018: Heute um 23:50 Uhr zeigt ProSieben Predators, weswegen wir diese News vom 07.04.2017 noch einmal hervorgeholt haben, in der Arnold Schwarzenegger erklärt, warum er im kommenden Reboot Predator nicht dabei ist:

Vor wenigen Tagen sprach Arnold Schwarzenegger noch über eine Rückkehr als Terminator. Einem anderen Actionfranchise hat er jetzt den Rücken gekehrt. In einem Interview mit Yahoo! Movies gab er einen ganz einfachen Grund an, warum er in dem Reboot Predator von Shane Black nicht mitspielt:

Sie fragten mich, und ich habe [das Drehbuch] gelesen, und ich mochte es nicht - alles, was sie [mir] anboten. Also werde ich es nicht machen.

Bedingung für seine Beteiligung am Film sei, dass das Drehbuch umgeschrieben werde oder dass seine Rolle mehr Bedeutung bekomme. So wie es jetzt sei, werde er nicht mitmachen. Informationen von AVPGalaxy.net zufolge kam Schwarzeneggers Charakter Dutch im Drehbuch zum neuen Film ganz am Ende mit einem kurzen Cameo-Auftritt und ein paar Dialogzeilen vor. Die sollten auf eine Fortsetzung hindeuten. Über einen neuen Conan der Barbar-Film freue er sich hingegen. Dazu gebe es bereits zwei Drehbücher, die noch überarbeitet werden müssten. Der Drehbuchautor von The Legend of Conan, Chris Morgan, bezweifelte allerdings eine Teilnahme von Schwarzenegger am Film.

In dem kommenden Predator-Film von The Nice Guys-Regisseur Shane Black spielen Olivia Munn (X-Men: Apocalypse), Boyd Holbrook (Logan - The Wolverine), Sterling K. Brown (American Crime Story) und Jacob Tremblay (Raum) mit.

Predator läuft in Deutschland am 13.09.2018 an.

Wollt ihr Arnie noch mal als Predator-Jäger sehen?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
"Ganz gleich was Du auch ausrichtest, es wird nie mehr sein als ein einzelner Tropfen in einem unendlichen Ozean!" - "Was ist ein Ozean, wenn nicht eine Vielzahl von Tropfen?"
Deine Meinung zum Artikel Predator - Arnold Schwarzenegger erklärt, warum er im Reboot nicht dabei ist
604373b80a6a4c81b8445f4bdd3a3ff4