Ready Player One
© Warner Bros.
Ready Player One

Ready Player One - Erste Reaktionen loben "vielleicht nerdigsten Film überhaupt"

Obwohl die Lautsprecher des Paramount Theaters in Austin, Texas bei der Kinovorführung von Steven Spielbergs Ready Player One kurzweilig aussetzten, konnten die Zuschauer der ausverkauften Vorstellung ihre Begeisterung nicht verstecken. Auf Twitter verkündeten sie ihre fast einstimmig positiven Reaktionen und bezeichnen Spielbergs neuesten Film als "größter Film, den die Welt jemals sah" und als den "vielleicht nerdigsten Film überhaupt". Verschafft euch weiter unten einen Überblick über die Rezeption des VR-Films und macht euch mit dem obigen Trailer selbst ein Bild.

Worum geht es in Ready Player One?

Ready Player One spielt im Jahre 2045, als die überbevölkerte Welt bereits am Abgrund steht. Die Menschen flüchten sich aus dieser tristen Realität in die OASIS, ein virtuelles Universum. Zu ihnen gehört auch Wade Watts (Tye Sheridan), der alle Tricks und Kniffe der von James Halliday (Mark Rylance) entworfenen Welt kennt. Als Halliday stirbt, hinterlässt er in der virtuellen Welt den Schlüssel zu seinem Vermögen. Wade begibt sich auf die Suche nach diesem Schatz, doch tritt er damit unwissend gegen Mächte an, die die OASIS schon lange nicht mehr als Spiel betrachten. Neben beeindruckenden visuellen Effekten bietet der Film vor allem eine unvergleichliche Fülle an Pop-kultur-Referenzen an die 80er Jahre, wobei Steven Spielberg auch eigene Klassiker, wie Jurassic Park, wieder aufleben lässt. Genau das macht den Film in den Augen der Zuschauer beim SXSW Festival zu einem absoluten Highlight.

Wie reagierten die Zuschauer auf Ready Player One?

Obwohl die meisten Zuschauer skeptisch in den Kinosaal gingen, schienen sie schnell alle Zweifel abzuschütteln, als sie dasVR-Epos tatsächlich zu Gesicht bekamen. Wie Independent berichtet, erhielt der Film für seine technische Meisterleistung und seine mitreißenden VR-Szenen einen Stehapplaus des Festivalpublikums, welcher dann auf Twitter fortgeführt wurde. Seht hier einige der Twitter-Kommentare:

"Ging verdammt skeptisch in Ready Player One. Kam größtenteils als fröhlicher Konvertit heraus. Ich habe eine handvoll Probleme mit der Struktur und den Charakteren, aber er verbessert das Buch bei wichtigen Dingen, die Action ist mitreißend, und der Humor hat mich wirklich überzeugt."

"Ready Player One fühlt sich an, als hätte Spielberg einen Haufen Luc Besson-Filme gesehen und sich entschlossen, sie zu überbieten. Im Hinblick auf pures Spektakel ist es das Erstaunlichste, das er gemacht hat. Unterschätze Steve niemals."

"Ready Player One: So so so viel Film. Manchmal zu viel, aber was ich mir immer wieder gedacht habe, war 'Meine Kinder werden IHN LIEBEN.' Er ist fröhlich und aufregend für die Leute, für die er fröhlich und aufregend sein soll."

"Ready Player One ist klassischer Spielberg-Spaß. Was für ein Mordsspaß, kann es nicht erwarten, ihn nochmal zu sehen. Belohnt mehrmaliges Ansehen. Tonnenweise großartige Referenzen, Bilder und Herz. So genial, dass er die Lautsprecher kauputtgemacht hat."

"Nun, ihr könnt euch alle entspannen, Ready Player One wird tatsächlich das größte Ding der Welt sein."

"Also, natürlich, ich habe Ready Player One GELIEBT. Er ist vielleicht der geekigste Film, der je gemacht wurde. Gerade so so so glücklich."

Diese positiven Stimmen zum Film lassen die Vorfreude auf den Filmstart steigen, und lange müssen wir nicht mehr warten. In Deutschland kommt Ready Player One am 05.04.2018 in die Kinos.

Was haltet ihr von diesen Reaktionen auf Steven Spielbergs Ready Player One?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Ready Player One - Erste Reaktionen loben "vielleicht nerdigsten Film überhaupt"
C5ae5f90be7e45abb8c13ce81af1c600