"Dreckig geiles Netflix-Kino": Barbaren-Star David Schütter gibt Dreh-Einblicke

Barbaren bei Netflix: David Schütter im InterviewAbspielen
© Netflix
Barbaren bei Netflix: David Schütter im Interview
27.10.2020 - 11:05 UhrVor 27 Tagen aktualisiert
4
1
David Schütter spielt in Netflix neuer Serie Barbaren Folkwin Wolfspeer. Im Interview stand der Schauspieler uns Rede und Antwort und sprach von Schlammschlachten und Vikings-Action.

Barbaren ist bei Netflix gestartet und wir haben die drei Hauptdarsteller - David Schütter (Folkwin), Jeanne Goursaud (Thusnelda) und Laurence Rupp (Arminius) - zu Interviews getroffen.

"Getroffen" heißt in der aktuellen Situation: Wir waren mit den drei Netflix-Barbaren am 7. Oktober 2020 zu drei verschiedenen Video-Chats verabredet und haben ihnen die gleichen Fragen gestellt. Hier könnt ihr das Gespräch mit dem Schauspieler David Schütter nachlesen.

Barbaren: David Schütter als Folkwin Wolfspeer

Verrate uns zum Einstieg doch mal: Wie bist du überhaupt an deine Rolle des Folkwin in Netflix' Barbaren gekommen?

David Schütter: Ich kannte die Barbaren-Autoren von einem anderen Projekt und sie haben mich empfohlen. Und die Casterin kannte ich auch. Ich habe also eine Anfrage bekommen und war völlig begeistert.

Ich konnte an etwas teilnehmen, was ich mir nie hätte erträumen lassen: Teil einer solchen historischen, Schlacht-behafteten Serie zu sein. Ich durfte mich im Dreck suhlen, im Schlamm baden und mit Grasflecken auf der Hose nach Hause kommen.

Barbaren: David Schütter im Schlamm, 60° Wäsche ist vorprogrammiert

Wie stand es vorher um dein Geschichtswissen? Hattest du vor Netflix' Barbaren schon von der Schlacht im Teutoburger Wald gehört?

David Schütter: Ich hatte noch ganz vage was im Hinterkopf. Also der Name Arminius, der Herrmann, war mir noch ein bisschen geläufig und der Name der Varus-Schlacht. Aber wann sie genau war und was da vor sich ging, das weiß ich jetzt sehr viel besser.

Hattest du besondere Erwartungen, an einer Netflix-Serie wie Barbaren mitzumachen? War die Erfahrung eine andere im Unterschied zu anderen Serien- und Film-Drehs?

David Schütter: Ja, es war größer, es war mutiger. Es gab mehr Vorbereitung, als ich das sonst kenne. Die ganze Serie sieht aus wie Kino. Langgezogenes geiles Kino!

Die Reichweite von Netflix - die Abermillionen Abonnenten - die kann ich gar nicht so greifen, ich seh' die Leute ja nicht wie auf einer Bühne. Aber das war ganz gut, dass ich mir das nicht vorstellen konnte.

Barbaren: David Schütter und Ronald Zehrfeld

Bist du selbst Netflix-Nutzer? Und wenn ja, was hast du da zuletzt gestreamt?

David Schütter: Ja, seit ewigen Jahren. Zuletzt habe ich bei Netflix endlich mal die Peaky Blinders zu Ende geguckt. Das ist einfach so grandios! [mit britischem Akzent] 'All of the f***ing Peaky Blinders'. - Das muss man im Original gucken!

Wie sieht's mit anderen Historien-Serien aus? Hast du da was Vergleichbares zu Netflix' Barbaren gesehen?

David Schütter: Ich habe mir Vikings angeguckt und bin großer Fan von Gladiator. Da habe ich mich eher auf die Action konzentriert, denn wir hatten Richard Ryan als Stunt Coordinator von Vikings.

Würdest du sagen, es gibt große Ähnlichkeiten zwischen Barbaren und Vikings?

David Schütter: Ich würde das nicht ganz vergleichen. Unser Vorteil war, dass wir historisch näher am Puls der Wahrheit sind. Der Kern der Geschichte ist so passiert. Wir haben viele römische Überlieferungen. Nur sehen wir das alles erstmals aus der Sicht der Germanen, also der Barbaren.

Barbaren: David Schütter mit Jeanne Goursaud

Ich fand es sehr spannend, dass in Barbaren Latein gesprochen wurde. Wie ging es dir damit?

David Schütter: Ich hatte nur eine Stelle, an der ich ein ganz bisschen gebrochenes Latein sprechen musste. Ich bin recht froh, dass wir Latein-Berater hatten. Die waren der völlige Wahnsinn! Sie konnten einfach miteinander sprechen, so wie wir jetzt Deutsch reden.

In Barbaren ist es das erste Mal, dass Latein nicht langweilig, trocken und mathematisch ist. Hier ist es emotional, dramatisch und spannend. Die Serie sollte in allen Schulen gesehen werden: aus historischen und Latein-Gründen.

Schaut den Netflix' Barbaren-Trailer in Original-Sprache - auf Deutsch und Latein

Barbaren - S01 Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Hat dich am Netflix-Set von Barbaren etwas besonders beeindruckt? Oder ist dir etwas im Speziellen in Erinnerung geblieben?

David Schütter: Ja. Wir hatten eine tolle Ausstattung und Set-Bauer. Die haben einfach in der Umgebung von Budapest ein ganzes Dorf hingebaut. Bevor die Kameratechnik da war, konntest du dich in deinem Kostüm 360° drehen und warst einfach da: 9 nach Christi.

Was ganz besonders hängengeblieben ist, ist das Gefühl, in einer echten Schlacht gewesen zu sein. Denn wir hatten echt viele Stuntmänner. Wenn der Take schon vorbei war, konnten die einfach 5 Minuten weiterkämpfen und das Gefühl einer Schlacht am Leben erhalten. Das war völliger Wahnsinn! Erde flog und du hast es wirklich vergessen, dass da eine Kamera ist.

Habt ihr vor Barbaren Kampftraining oder etwas ähnliches bekommen?

David Schütter: Ja, wir hatten Kampftraining! Ich musste ja lernen, mit dem Speer zu kämpfen, was ich vorher überhaupt nicht konnte. Wir hatten Reit-Training, Kampf-Training und wahnsinnig viele Proben. Deswegen war die Vorbereitung besonders intensiv. Die Außenwelt war einfach weg.

Kommt Barbaren Staffel 2 für Folkwin?

Das klingt ja ganz so, als würdest du es gerne nochmal machen. Wie steht es um eine 2. Staffel Barbaren bei Netflix?

David Schütter: Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute. Tatsächlich weiß ich noch nichts [von Fortsetzungsplänen]. Aber ich würde es auch gerne wissen.

Falls Staffel 2 von Barbaren zu Netflix kommt: Was würdest du von deiner Figur des Folkwin gerne noch sehen?

David Schütter: Es gibt so viele Dinge. Ich hätte [als Folkwin] Lust auf ein größeres Germanen-Fest, ein riesig ausgeweitetes Fest, das über drei Tage geht.

Dann hoffen wir mal gemeinsam auf eine 2. Staffel bei Netflix. Danke auf jeden Fall für dieses Interview und deine Zeit. Alles Gute und bleib gesund.

Jetzt reinhören: Der Podcast zu Netflix' Barbaren

Mit Barbaren ist die erste große deutsche Historienserie zu Netflix gekommen. Ob sie den Titel "deutsches Vikings" verdient hat und was sie einzigartig macht, diskutieren wir in dieser Streamgestöber-Folge des Moviepilot-Podcasts.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wie sexy Latein sein kann und wie viel Dreck eigentlich ins Gesicht eines Barbaren gehört, könnt ihr hier genauso erfahren wie die Beleuchtung der historischen Hintergründe.

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News