Sat1 schlägt wieder zu

Sexstreik kommt uns griechisch vor

© Sat 1 / Richard Hübner

Der Kampf der Geschlechter tobt heute Abend bei Sat1. In der Pressemitteilung des Senders verspricht Sexstreik! “Spaß und Unterhaltung” und prahlt mit dem “Aufbrechen tradierter Geschlechterrollen”. Wir sind da etwas skeptischer.

Das beschauliche Örtchen Schönstett leidet unter Arbeitslosigkeit. Die Verhältnisse sind so schlimm, dass Martin (Henning Baum) sogar gezwungen ist, Hausmann zu werden, während seine Frau Julia (Elena Uhlig) arbeiten geht. So kann es nicht weitergehen, also suchen die Männer des Dorfes nach einer neuen Geschäftsidee und finden sie in der Giftmüllverwertung. So verlockend der Deal auch ist, den der Bürgermeister (Martin Brambach) ausgehandelt hat, die Frauen gehen auf die Barrikaden – oder vielmehr aus dem Bett. Vielleicht liegt es am Umweltbewußtsein, man weiß es nicht. Um ihre Männer von dem Vorhaben abzubringen, tritt die weibliche Hälfte des Dorfes geschlossen in den Sexstreik. Die Konsequenzen lassen nicht lange auf sich warten.

Regisseur Thomas Nennstiel inszeniert hier eine schamlose Adaption der griechischen Komödie Lysistrata – ohne, dass Sat 1 auch nur ein Wort davon erwähnt. Vielleicht befürchtet der Sender ja, das Zielpublikum zu verschrecken, wenn er die Quelle für Sexstreik! nennt. Andererseits liegt auf Aristophanes’ Komödie schon seit ein paar Tausend Jahren kein Copyright mehr, also hat Sat 1 eh nichts zu befürchten. Im Original beschließen die Frauen Spartas und Athens, sich ihren Männern zu verweigern, bis diese den Krieg beenden. Was ursprünglich eine Satire auf Geschlechterrollen war, ist für Sexstreik! auf ein hirnschonendes Level eingestampft worden.

Ob Geschlechterrollen sprengende, emanzipatorisch wertvolle Komödien (wie Sexstreik! angeblich eine ist) nun ausgerechnet so aussehen müssen, dass die Männer alle dumm sind und die Frauen durch die Bank überlegen, lassen wir mal dahingestellt.

Sexstreik! läuft am 2. Febraur 2010 um 20:15 auf Sat 1. Für alle, die lieber eine Originalgeschichte sehen möchten, gibt es genügend Ausweichmöglichkeiten in unseren Fernsehprogramm. Sexstreik! zu verpassen ist ohnehin kein großes Problem, da Sat 1 den Film eine Woche lang auf seiner Internetplattform anbietet.

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Look!
Deine Meinung zum Artikel Sexstreik kommt uns griechisch vor