So leidenschaftlich verteidigt ein Hellboy-Star den heftig kritisierten Kinoflop

Hellboy - Call of Darkness
© Universum Film
Hellboy - Call of Darkness
Moviepilot Team
NeonFox Alexander Börste
folgen
du folgst
entfolgen

Hellboy - Call of Darkness hat es derzeit nicht einfach. Nachdem das Comic-Reboot zunächst heftige Kritik einstecken musste, droht der Streifen an den Kinokassen der Höllenflop. Auf Instagram veröffentlichte Schauspielerin Milla Jovovich, die als Blood Queen Nimue zu sehen ist, schon am Startwochenende einen leidenschaftlichen Beitrag gegen die harsche negative Resonanz und nannte Gründe dafür, warum der Film von Neil Marshall das Zeug zum Klassiker hat.

Milla Jovovich glaubt, Hellboy wird zum Klassiker

"Es ist immer stressig am ersten Wochenende und Hellboy - Call of Darkness macht da keinen Unterschied", beginnt Milla Jovovich ihre Ausführungen zur drohenden Box Office-Enttäuschung. Man arbeite "super hart", um etwas "Spaßiges und Unterhaltsames" auf die Beine zu stellen und müsse die negativen Besprechungen der Filmkritiker aufnehmen, "aber hey! Das ist das Showgeschäft, Baby."

Außerdem kam sie auf jene Filme in ihrer Karriere zu sprechen, die bei ihrem Erscheinen ebenfalls zerrissen worden und letztlich zu Klassikern avanciert seien, darunter Dazed and Confused, Das fünfte Element, Zoolander, Johanna von Orleans und Resident Evil. Dieses Schicksal werde auch Hellboy - Call of Darkness ereilen.

Was trotz allem für Hellboy spricht

Dies liege zum einen an den "erstaunlichen Schauspielern", wie Hauptdarsteller David Harbour und Ian McShane. Ferner war Mike Mignola, Schöpfer der Hellboy-Comics, am Drehbuch beteiligt und sei jeden Tag am Set gewesen, um den Film so nah wie möglich an seiner Vision der Figur zu halten. Mit Neil Marshall habe zudem "einer der Größten" auf dem Regiestuhl Platz genommen. Der Engländer bescherte uns mit The Descent "einen der großartigsten Horrorfilme überhaut", so Milla Jovovich.

Laut Rotten Tomatoes sahen lediglich 15 Prozent der bisher 160 auf der Seite gesammelten Kritiken Hellboy - Call of Darkness positiv. Der mit einem geschätzten Budget von 50 Millionen US-Dollar ausgestattete Film, der letzte Woche anlief, konnte nach Angaben The Numbers bisher gut 23 Millionen Dollar einspielen.

Wie steht ihr zu Hellboy - Call of Darkness?

Moviepilot Team
NeonFox Alexander Börste
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel So leidenschaftlich verteidigt ein Hellboy-Star den heftig kritisierten Kinoflop
Der neue Trailer!X-Men: Dark Phoenix
4fe05b5be3ac43a78bd5e61ed9552223