Sonic nicht zu stoppen: Videospielverfilmung rast zu wichtigen Meilensteinen

24.02.2020 - 10:45 Uhr
6
1
Sonic the HedgehogAbspielen
© Paramount Pictures
Sonic the Hedgehog
Sonic the Hedgehog behauptet sich weiterhin in den Kino-Charts. In Nordamerika und weltweit nahm der adaptierte Videospieligel zwei symbolträchtige Hürden.

Nach seinem Rekordstart vor gut einer Woche bleibt Sonic the Hedgehog weiterhin das aktuelle Maß der Dinge in den Kino-Charts. An den nordamerikanischen sowie weltweiten Kinokassen erreichte die Videospielverfilmung am Wochenende zwei Meilensteine, die den guten Lauf des wohl bekanntesten Iges der Welt unterstreichen.

Auch in Deutschland bleibt Sonic weiterhin vorn. Unterdessen baut der vor zwei Wochen ohnehin enttäuschend gestartete jüngste DC-Film in Form von Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn weiterhin ab.

Sonic eilt zu Meilensteinen

In Nordamerika (USA und Kanada) spielte Sonic the Hedgehog am Wochenende 26,3 Millionen US-Dollar ein, berichtet The Hollywood Reporter . Damit konnte er den neugestarteten Abenteuerfilm Ruf der Wildnis (24,8 Millionen Dollar) mit Harrison Ford knapp hinter sich halten. Unterdessen holte Birds of Prey den letzten Podestplatz. Nach nur zwei Wochen erreichte die Comicverfilmung nur noch ein einstelliges Einspielergebnis (6,7 Millionen Dollar).

Sonic the Hedgehog

Inzwischen hat Sonic mehr als 100 Millionen Dollar am nordamerikanischen Box Office eingespielt. Weltweit sind es inzwischen über 200 Millionen Dollar. Insgesamt konnte der Film von Jeff Fowler bisher 203,1 Millionen Dollar bei einem kolportierten Budget von etwa 85 Millionen Dollar einspielen. Ob der Film in den engen Zirkel der erfolgreichsten Videospielverfilmungen aufsteigt, wird sich zeigen. An der Spitze thront Warcraft (439,05 Millionen) knapp vor Pokémon Meisterdetektiv Pikachu (433,01 Millionen).

Die Top 10 der nordamerikanischen Kino-Charts (in US-Dollar):

  • 1. Sonic the Hedgehog (26,3 Millionen; insgesamt: 106,6 Millionen)
  • 2. Ruf der Wildnis (24,82 Millionen; Neustart)
  • 3. Birds of Prey (7,01 Millionen; insgesamt: 72,53 Millionen)
  • 4. Brahms: The Boy 2 (5,9 Millionen; Neustart)
  • 5. Bad Boys for Life (5,86 Millionen; insgesamt: 191,18 Millionen)
  • 6. 1917 (4,4 Millionen; insgesamt: 151,99 Millionen)
  • 7. Fantasy Island (4,19 Millionen; insgesamt: 20,17 Millionen)
  • 8. Parasite (3,12 Millionen; insgesamt: 48,94 Millionen)
  • 9. Jumanji: The Next Level (3 Millionen; insgesamt: 310,96 Millionen)
  • 10. The Photograph (2,8 Millionen; insgesamt: 17,64 Millionen)

Top 10 via Box Office Mojo .

Auch in deutschen Kinos bleibt Sonic die Nummer eins

In Deutschland konnte Sonic the Hedgehog mit 255.000 Zuschauern ebenfalls seine Spitzenposition verteidigen und das recht deutlich. Auf Platz zwei folgte nämlich die deutsche Komödie Nightlife bereits relativ weit abgeschlagen mit 205.000 Kinogängern, berichtet Blickpunkt: Film . Der diesjährige Oscar-Gewinner in Gestalt von Parasite holte mit 110.000 Besuchern Bronze.

Parasite

Hinter Sonic, Nightlife und Parasite gaben Hunde den Ton an. Gleich zwei neugestartete Filme mit Vierbeinern belegten die letzten beiden Positionen in den hiesigen Top 5. So holte Lassie - Eine abenteuerliche Reise mit 90.000 Besuchern Rang vier gefolgt von Ruf der Wildnis, für den sich auf Anhieb 85.000 Menschen vor der großen Leinwand versammelten.

Sonic bleibt die Nummer eins: Was habt ihr am Wochenende im Kino geschaut?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News