Star Trek 4 kommt endlich in Fahrt - und Chris Pine ist wieder dabei

20.11.2019 - 15:00 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
8
1
Star Trek Beyond - Trailer 3 (Deutsch) HD
1:44
Chris Pine in Star Trek BeyondAbspielen
© Paramount
Chris Pine in Star Trek Beyond
Endlich wieder ein Lebenszeichen von Star Trek 4: Die Fortsetzung hat ihren Regisseur gefunden und Chris Pine soll nach Unstimmigkeiten nun doch zurückkehren.

Für Star Trek-Fans ist das Warten auf den vierten Teil ein langes Hoffen und Bangen. Seit Monaten hatten wir nichts mehr von der Fortsetzung gehört. Doch jetzt gibt es endlich Neuigkeiten und es steht fest: Star Trek 4 wird kommen. Neben dem Regisseur wurden auch einige Crewmitglieder angekündigt, die für das Sequel zurückkehren.

Chris Pine kehrt für Star Trek 4 zurück

Laut Deadline  wird die Kerncrew der neuen Star Trek-Filme auch im vierten Teil wieder mit an Bord sein. Namentlich werden folgende Schauspieler genannt:

Gerade die Nennung von Chris Pine sollte bei Fans für Erleichterung sorgen. Immerhin waren in der Vergangenheit die Verhandlungen zwischen ihm und Paramount Pictures gescheitert. Offenbar konnten sich nun doch beide Seiten einigen.

Auch Karl Urban und Zachary Quinto sind in Star Trek 4 wieder dabei.

Im ursprünglichen Skript war auch eine Rückkehr von Chris Hemsworth vorgesehen, der bereits in Star Trek von 2009 Kirks Vater George verkörperte. Doch der Thor-Star war so enttäuscht vom Drehbuch, dass er keine Lust mehr auf die Rolle hatte. Wohl auch deshalb wird Star Trek 4 jetzt nochmal komplett neu konzipiert, und zwar von Noah Hawley.

Fargo-Mastermind macht Star Trek 4

Noah Hawley soll sich jetzt als Regisseur und Drehbuchautor um das Star Trek-Sequel kümmern. Die Verpflichtung des Emmy-Gewinners klingt vielversprechend, ist er doch das kreative Genie hinter Fargo, einer der besten Serien der letzten Jahre. Mit Legion hat er auch eine zweite erfolgreiche Serie vorzuweisen. Nur seine Erfahrung als Filmregisseur stimmt ein wenig skeptisch.

Bisher hat Noah Hawley nur den Science-Fiction-Film Lucy in the Sky mit Stars wie Natalie Portman, Jon Hamm und Zazie Beetz inszeniert. Dieser fiel sowohl bei der Kritik als auch beim Publikum durch und gilt schon jetzt als Flop.

Ein schlechtes Zeichen für Star Trek 4? Vielleicht, wobei Noah Hawley eben auch schon gezeigt hat, dass er Großes leisten kann. Hoffen wir, dass sein nächster Ausflug in den Weltraum besser glückt und eher das Niveau von Fargo und Legion erreicht.

Bis Star Trek 4 in den Kinos läuft, wird es noch eine ganze Weile dauern. Noch gibt es nicht mal ein Drehbuch.

Was haltet ihr von Noah Hawley als Regisseur für Star Trek 4 und Chris Pines Rückkehr?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News