Star Wars-Spin-off über Lando unfreiwillig angekündigt: So steht es darum

Donald Glover in Solo: A Star Wars Story
© Disney
Donald Glover in Solo: A Star Wars Story

Am kommenden Donnerstag erwartet euch nach Rogue One bereits das zweite Spin-off von Star Wars. Noch vor Kinostart von Solo: A Star Wars Story blicken einige Fans mit Skepsis auf die Verkörperung ihres Helden Han Solo durch Alden Ehrenreich. Ganz gegenteilig sind sie jedoch in ihrem Hype um Donald Glover, der in der Origin-Story Lando Calrissian mimt, den ursprünglichen Besitzer des Millennium Falcon. Nun verriet die Lucasfilm-Chefin Kathleen Kennedy in einem Interview mit Premiere France vermeintlich, dass das Spin-off über den Zocker und Han Solo-Gefährten als nächstes auf dem Plan der Produktionsfirma stünde. Die Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer, jedoch lief bei der Übersetzung einiges schief.

Was hat Kennedy im Interview gesagt?

Wie unter anderem Cinema Blend fälschlicherweise berichtete, soll sich die Lucasfilm-Präsidentin eindeutig zu der Möglichkeit eines Star Wars-Spin-offs über Lando Calrissian geäußert haben:

Wir denken, dass sich das nächste Spin-off Lando Calrissian widmen wird. Natürlich gibt es über Han und Chewbacca noch immer viele andere Geschichten zu erzählen, aber Lando wird der nächste sein.

Mit der Aussage, das Lando-Spin-off würde das "nächste" im Star Wars-Universum sein, hätte sich Kennedy aber ziemlich weit aus dem Fenster gelehnt. Da Disney Gerüchten zufolge bereits an einer Origin-Story von Obi-Wan Kenobi arbeitet, kann der Ankündigung eines baldigen Lando-Films noch weniger Glauben geschenkt werden. Ebenfalls heute klärte laut A.V. Club die PR von Lucasfilm auf, dass das Interview nicht richtig übersetzt worden sei. Was Kennedy eigentlich sagen wollte bzw. gesagt hat:

Es wäre fantastisch, eines Tages eine Geschichte über Lando Calrissian zu erzählen, aber das ist nicht relevant, es wäre spaßig, die Story von Han und Chewie zu erzählen...

Sehen wir Donald Clover noch einmal als Lando?

Aufgrund der Begeisterung, die Donald Glover als perfekte Besetzung des Lando bei den Fans auslöst, ist jedoch anzunehmen, dass Disney den derzeit vieldiskutierten Musiker und aufstrebenden Schauspieler nicht so einfach von dannen ziehen lassen wird. Laut The Playlist habe der an Solo: A Star Wars Story beteiligte Glover für mehrere Filme unterschrieben. Mit einem Lando-Spin-off könnte Lucasfilm seinen eigenen Black Panther inszenieren und die afro-amerikanische Zielgruppe in die Kinosäle locken, so die Filmseite.

Die Informationen, wann und ob uns ein Lando Calrissian-Film mit Donald Glover in der Hauptrolle erwartet, müssen wir auf uns zukommen lassen. Zuerst muss sich Solo: A Star Wars Story ab dem 24.05.2018 in den Kinos beweisen. Je nach Erfolg dürfte das Projekt dann entweder mit großer Euphorie oder bedächtiger Zurückhaltung von Lucasfilm realisiert werden. Kathleen Kennedy wird ihre Worte über Spin-offs in Zukunft vermutlich ebenfalls in Zukunft mit etwas mehr bedacht wählen.

Was haltet ihr von einem Lando-Spin-Off mit Donald Glover?

moviepilot Team
matseric Mats Sprave
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Star Wars-Spin-off über Lando unfreiwillig angekündigt: So steht es darum
3f364dfd2db642ea87a330944d32e039