Steven Spielberg und Peter Jackson planen Geheimprojekt

Steven Spielberg und Peter Jackson
© Constantin/Warner
Steven Spielberg und Peter Jackson

Wo die Studios von Marvel und Disney verlässlich wie ein Uhrwerk ihre Deadlines erfüllen, kann es bei anderen Produktionen schon mal haken. Seit fünf Jahren zum Beispiel warten wir mittlerweile auf den stets ankündigten zweiten Teil der Tim und Struppi-Trilogie. Für Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der 'Einhorn' hatten sich noch in den Nullerjahren die beiden großen Blockbuster-Regisseure Steven Spielberg und Peter Jackson zusammengetan. Der Film war dann 2011 weltweit eigentlich auch erfolgreich genug, um den Cliffhanger nicht jämmerlich verhungern zu lassen. Dann jedoch sprang Jackson für Guillermo del Toro beim Hobbit ein und das Projekt verlief im Sande. Im Rahmen seiner BFG - Big Friendly Giant-Promo wurde Spielberg nun gefragt, wie es denn um seine künstlerische Beziehung zu Peter Jackson stehe (via Slash Film). Die Antwort ist vage, jedoch hochinteressant.

Peter war so beschäftigt mit Der Hobbit, das hat ihn von Tim und Struppi abgelenkt. Aber er macht jetzt einen anderen Film für meine Firma [Amblin Entertainment, Anm. d. Red.]. Das ist ein Geheimnis, niemand weiß davon. Danach wird er sich Tim und Struppi zuwenden.

Aufgeschoben heißt ja nicht aufgehoben. Pessimisten könnten diese Aussage natürlich trotzdem als stilles Todesurteil für Tim und Struppi werten. Alle anderen jedoch wollen möglichst viel über Peter Jacksons geheimnisvolles Geheimprojekt erfahren, das geheim ist. Raffen wir also mal ein paar Hinweise zusammen.

Als Secret Project käme zum Beispiel The Dam Busters infrage - ein Kriegsfilm, Setting Zweiter Weltkrieg, an dem Peter Jackson vor geraumer Zeit mal gefeilt hat und der eigentlich 2013 erscheinen sollte. The Dam Busters wäre ein Remake des gleichnamigen Originals The Dam Busters - Die Zerstörung der Talsperren aus dem Jahr 1955, das einem Schwadron der Royal Air Force folgt.

Ansonsten wäre da noch die Verfilmung des Buches As Nature Made Him: The Boy Who Was Raised as a Girl, die vom New Zealand Herald ins Spiel gebracht wird. Darin schildert der Kanadier David Reimer, wie er nach einer verpfuschten Beschneidung als Mädchen aufgezogen wurde. Angeblich soll Peter Jackson sehr an einer Verfilmung der Geschichte interessiert sein. Das würde auch zu den Plänen Jacksons passen, sich nach der kräftezehrenden Der Hobbit-Trilogie zunächst wieder kleineren Filmen zuzuwenden. Vielleicht wird es aber auch ein ganz neues Projekt, in dem Spielberg und Jackson ihre kreativen Adern ineinanderfließen lassen. Und vielleicht wird es ja doch irgendwann was mit Tim und Struppi 2, bei dessen Vorgänger Jackson und Spielberg belegten, dass sie wunderbar zusammenpassen.

Was glaubt ihr, könnte hinter dem Geheimprojekt stecken?

moviepilot Team
Surfer Rosa Hendrik Busch
folgen
du folgst
entfolgen
Hält sich jung mit Coming-of-Age-Filmen.
Deine Meinung zum Artikel Steven Spielberg und Peter Jackson planen Geheimprojekt
13f964b8ee7440698304e50241d645a4