Versteckter Cameo aus Rogue One überrascht im Trailer zu Solo: A Star Wars Story

Rogue One und Solo: A Star Wars Story
© Walt Disney
Rogue One und Solo: A Star Wars Story

Achtung, mögliche Spoiler zu Solo: A Star Wars Story: Seit der Veröffentlichung des langen Trailers zu Solo: A Star Wars Story versuchen die Fans der Sternensaga anhand der frischen Bilder, so viel wie möglich über den neuen Anthologiefilm herauszufinden. Auch wir haben in den vergangenen Tagen überlegt, ob eine Figur aus dem Star Wars Holiday Special zurückkehren könnte, während wir uns andernorts Gedanken über den wahren Bösewichts des Films gemacht haben. Den Kollegen bei Screen Rant ist derweil ein ganz anderes Detail ins Auge gesprungen: Zwischen all den actionreichen Momenten im Trailer hat sich in einer dunklen Ecke eine Figur aus Rogue One: A Star Wars Story versteckt.

Wie sind Solo und Rogue One miteinander verbunden?

Wenn ihr euch den Trailer ganz genau anschaut, seht ihr den jungen Han Solo (Alden Ehrenreich) in der 58. Sekunde im Bild, offenbar umgeben von zwielichtigen Figuren, die der Unterwelt angehören. Allem Anschein nach handelt es sich hierbei um die erste Begegnung mit dem Lando Calrissian (Donald Glover), der 1980 mit Das Imperium schlägt zurück ins Star Wars-Universum eingeführt wurde. Im Hintergrund ist allerdings eine weitere bekannte Figur zu entdecken: Der Kopfgeldjäger Tam Posla, der erstmals vor zwei Jahren in Rogue One: A Star Wars Story in Erscheinung trat. Zugegeben, die Figur dürfte selbst in Fan-Kreisen nur einer Handvoll Kundiger vertraut sein und sein Auftritt im Solo-Trailer gestaltet sich eher schemenhaft. Dennoch lassen sich im direkten Vergleich einige Übereinstimmungen finden.

Wer ist Tam Posla?

Wenngleich er in Rogue One: A Star Wars Story nicht beim Namen genannt wurde, so erhielt Tam Posla im Rahmen der zum Kinostart veröffentlichten Begleitlektüre Star Wars: Rogue One: The Ultimate Visual Guide von Pablo Hidalgo eine konkretere Hintergrundgeschichte. Darin erfahren wir, dass Tam Posla Teil der interstellaren Strafverfolgungsbehörde Milvayne Autority war. Entgegen seiner Berufung hat er sich allerdings für ein Leben als Kopfgeldjäger entschieden und ist auf eigene Faust losgezogen, um einen gewissen Roofoo und einen gewissen Sawkee zu schnappen. Wem diese Namen nichts sagen, dem sei mit ihrem Alias weitergeholfen: Doctor Evazan und Ponda Baba, die zwei unangenehmen Zeitgenossen, die später auch Luke in der Mos Eisley Cantina das Leben schwer machen.

Auf dem Wüstenmond Jedha treiben sie nun ihr Unwesen - und genau aus diesem Grund ist auch Tam Posla an diesem Ort in Rogue One: A Star Wars Story zugegen. Die Zerstörung von Jedha-City durch den ersten Einsatz der Superwaffe des Imperiums, namentlich dem Todesstern, hat Tam Posla allerdings überlebt, da er ebenfalls in der zeitlich gesehen später angesiedelten Comic-Reihe Star Wars: Doctor Aphra von Kieron Gillen auftritt. Rund zehn Jahre zuvor hat er sich offenbar in ein Kasino verirrt, in dem Han und Lando höchstwahrscheinlich ihre berühmt-berüchtigte Sabacc Runde austragen, bei der es um das Schicksal des Millennium Falcon ging. Wir sind gespannt, ob Tam Posla im Zuge dessen eine größere Rolle spielt oder sich seine Präsenz schlicht auf einen Cameo beschränkt.

Solo: A Star Wars Story startet am 24.05.2018 in den deutschen Kinos. Falls ihr noch mehr über den Film wissen wollt, findet ihr viele Worte und Bilder in unserer Analyse des Teaser-Trailers des Super-Bowl-Spots sowie unserer Analyse des neuen, langen Trailers.

Konntet ihr Tam Posla im Trailer zu Solo: A Star Wars Story entdecken?

moviepilot Team
Beeblebrox Matthias Hopf
folgen
du folgst
entfolgen
Schaut zu viel ins Internet.
Deine Meinung zum Artikel Versteckter Cameo aus Rogue One überrascht im Trailer zu Solo: A Star Wars Story