Verstörendster Spider-Man: Dieser Albtraum ist zuviel für's MCU

08.09.2020 - 16:30 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
4
1
Spider-Man: HomecomingAbspielen
© Disney/ Marvel
Spider-Man: Homecoming
Im Internet ist das Bild einer Spider-Man-Version aufgetaucht, die aussieht wie der ultimative Alptraum für Spinnenhasser. Wo kommt das Ding her und wo will es hin?

Den Mythos, wir würden bis zu 8 Spinnen pro Jahr im Schlaf verschlucken, hat sich ein grausamer Mensch ausgedacht. Es gibt für diese Zahl kein empirisches Fundament  und ich behaupte auch einfach auch mal, dass sich das regional stark ohnehin unterscheiden würde.

Eins der besten Superhelden-Spiele
Zu Amazon
Spider-Man für die Konsole

Aber selbst bei Hochfahren sämtlicher Schutzmauern rationalen Denkens geht einem das Bild einer listigen Spinne, die auf dem Kinn oder der Nase kauert und darauf lauert, dass sich der Mund des unschuldig Schlafenden öffnet, um dann in die sabbernde Höhle zu klettern, nicht mehr aus dem Kopf.

Marvel-Alptraum: Dieser Spider-Man besteht aus Spinnen

Ähnlich wird es euch mit dieser Spider-Man-Version gehen, die in den Comics wirklich existiert und von der ein Fan nun ein fotorealistisches Bild angefertigt hat, das ein Alptraum für jeden Spinnenfeind ist.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Instagram Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Zunächst wirkt es, als wäre dieser Spider-Man lediglich durch einen spinnenverseuchten Keller gekrabbelt oder in ein Spinnennest gefallen. Es ist aber viel schlimmer: Die Spinnen bilden Spider-Man zu einer Art physiognomisch akkuraten Krabbelhaufen.

Spiders-Man stammt einem Parallel-Universum

Wenn ihr nach rechts klickt, seht ihr das Vorbild für dieses Artwork eines Fans und könnt einen genaueren Blick auf die Anatomie von Spiders-Man werfen. Denn der Anzug ist ausgestopft mit Spinnen wie ein Federkissen.

Hier erst erschließt sich das System Spiders-Man so richtig, das an einen Steckturm erinnert. Die Spinnenformation imitiert einen menschlichen Körper, Arme, Beine, Rumpf, Kopf. Ob sie auch innere Organe wie Leber und Milz bilden oder sich nur für das äußere Erscheinungsbild interessieren, wird nicht klar.

Die Marvel-Origins-Story von Spiders-Man

Screen Rant  weiß mehr über die Comic-Wurzeln der Figur und damit auch ihre Funktionsweise. Kommen wir erstmal zum Ursprung. Diese abseitige Version stammt aus der Reihe Spider-Geddon aus dem Jahr 2018. Hier wird uns eine alternative Origins-Story von Spider-Man vorgestellt, die sich in der Parallelwelt Earth-11580 abspielt.

Mögliche Spider-Man-Schurken für kommende Filme

Spider-Man 3: Die 3 stärksten Bösewichte für den MCU-Film
Abspielen

Hier fällt Peter in eine riesige Spinnen-Kolonie und wird, als wäre das nicht unangenehm genug, mit radioaktiven Strahlen beschossen. Jetzt wird es wieder technisch, denn die Spinnen verschlingen Peter daraufhin und die Spinnenmasse übernimmt mit seinem Körper auch seinen Geist und seine Seele. Anschließend entwickeln die tausenden Spinnen eine Art kollektives Bewusstsein, weshalb sie in der Lage sind, mit gemeinsamer Kraft einen großen Peter mit all seinen Fähigkeiten und Eigenheiten nachzustellen.

Können wir diesen Spider-Man auch im MCU sehen?

Was für das MCU zu verstörend und eklig wäre (höchstens als Alptraum für Tom Holland könnte ich mir das vorstellen), könnte für die Fortsetzung von Spider-Man: A New Universe, den geplanten Spider-Man: Into the Spider-Verse 2, genau richtig sein. Immerhin entstammt Spiders-Man genau wie Spider-Pig einem der vielen Paralleluniversen.

Spider-Man 3 mit Tom Holland erscheint am 16. Dezember 2021.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Was haltet ihr von Spiders-Man?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News