Vikings-Finale: Rollo braucht ein großes Comeback in Staffel 6

Vikings - S06 Teaser (English) HD
0:19
Clive Standen als Rollo in VikingsAbspielen
© History Channel
Clive Standen als Rollo in Vikings
21.10.2019 - 07:55 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
0
3
Um Rollos Funktion in der 6. Staffel von Vikings machen die Serien-Verantwortlichen ein riesiges Geheimnis. Dabei hat die Figur einen großen Auftritt im Finale mehr als verdient.

Achtung, Spoiler zu Vikings! Langsam aber sicher können wir erahnen, welche Konflikte in der 6. Staffel von Vikings ausgetragen werden. Zuletzt deutet der erste lange Trailer zum Finale unter anderem einen erneuten Angriff Ivars an, der einen mächtigen Verbündeten im Gepäck hat. Überhaupt nicht in dem Video zu sehen ist hingegen Rollo, obwohl er zu den Vikings-Figuren der ersten Stunde zählt und im Finale noch sehr wichtig werden kann.

Zweifel an einer Rückkehr im großen Stil bestanden auch schon vorher. Showrunner Michael Hirst nämlich kündigte zwar eine Überraschung an, beantwortete die Frage nach Rollos Comeback in Staffel 6 zugleich aber auch mit "ja und nein". Schlau werden wir daraus nicht. Fest steht nur: Es wäre zu schade, würde die Serie im Finale eine ihrer besten Figuren verschwenden.

Vikings: Darum brauchen wir Rollo in Staffel 6

  • Als einflussreicher Herzog der Normandie sollte Rollo im Vikings-Finale mehr sein als nur eine Randfigur. Mit seinen Streitkräften kann er jede Schlacht entscheiden.
  • Über seine Beziehung zu Lagertha gibt es noch eine Menge zu erzählen.
  • In Staffel 5 behauptete Rollo, der leibliche Vater von Björn zu sein - lassen uns die Autoren diesbezüglich wirklich im Ungewissen?

Vikings darf Rollo im Finale nicht fallen lassen

Bereits im vorigen Kapitel von Vikings machte sich Rollo (Clive Standen) rar. Zuletzt sahen wir ihn in der Episode Land der Steine, die den Auftakt zum zweiten Teil der 5. Staffel bildet. Hier spielt er mit dem Feuer, als er zunächst einen Pakt mit Ivar schließt, dann aber auszieht, um Lagertha und Björn vor dem Knochenlosen in Sicherheit zu bringen. Die beiden lehnen sein Angebot ab.

Vikings: Rollo hat Ragnar hinter sich gelassen

Seit dem Tod Ragnars in Staffel 4 verteilt sich der erzählerische Fokus von Vikings auf den Schultern seiner Söhne, während Rollo mehr und mehr in den Hintergrund rückt. Das ist eine legitime Entscheidung der Macher, andererseits aber auch bedauerlich - schließlich hat Rollo, der früher im Schatten seines Bruders stand, den vielleicht beeindruckendsten Aufstieg aller Figuren vollzogen.

Nach dem Einfall der Wikinger in Paris ergriff er die Gunst der Stunde und gewann als Heide die christlichen Franzosen für sich. Er gründete eine Familie, stieg zu einem klugen Kriegsstrategen auf und suhlt sich heute in Anerkennung sowie massiven Reichtümern.

Ob er wirklich glücklich ist, müssen wir dennoch bezweifeln: Wie seine bislang letzten Vikings-Szenen vermuten lassen, hegt er nach wie vor Gefühle für Lagertha, während ihn sein Neffe/Sohn Björn offenbar sogar verachtet. Staffel 5 stellte klar heraus, was in der Serie zuvor oft nur unter der Oberfläche brodelte.

Damit öffnet sich im Vikings-Finale das Tor zu maximaler Tragik. Nicht hindurchzugehen, käme einem gewaltigen Versäumnis gleich. Für Björn mag es keine Rolle spielen, wer sein biologischer Vater ist, Rollo hingegen greift mit der spektakulären Enthüllung nach dem letzten Strohhalm, um die emotionale Bindung zu seiner Heimat und den Menschen, die er liebt, aufrecht zu erhalten. Seine Geschichte darf noch nicht zu Ende sein.

Vikings: So könnte Rollo in Staffel 6 zurückkehren

Für ein Comeback von Rollo bestehen im Vikings-Finale zahlreiche Optionen. Rückblenden sind stets denkbar, daneben könnte er in Träumen oder Visionen anderer Figuren auftauchen. Da der Charakter noch lebt, liegt eine direktere Einbindung in Staffel 6 eigentlich viel näher, die kryptischen Rollo-Einlassungen von Showrunner Hirst indes deuten darauf gerade nicht hin.

Vikings mit Clive Standen

Denkbar an dieser Stelle ist jedoch eine Bezugnahme auf das geplante Spin-off zu Vikings, über dessen Inhalt wir bislang nichts Konkretes wissen. Viele Fans forderten bereits eine eigene Serie für Rollo, nun könnte der Wunsch noch im Finale der Mutterserie durch eine Art integrierten Backdoor-Pilot Realität werden.

Möglich erscheint demnach, dass uns Staffel 6 von Vikings eine Art Backdoor-Pilot zu einem Rollo-Ableger liefert. Somit wäre Rollos Zukunft gesichert, ohne dass er im Finale der Mutterserie eine nennenswerte Rolle einnehmen muss. Ein solcher Kompromiss würde sicherlich die meisten Fans zufriedenstellen und überließe dem neuen Krieg um Kattegat zunächst die sicherlich verdiente Bühne.

So oder so bleibt die Funktion von Rollo zunächst das größte Rätsel der 6. Staffel. Schlauer werden wir im kommenden Winter, wenn Vikings endlich in sein Finale startet. Am 4. Dezember 2019 geht es in den USA mit einer Doppelfolge los, für Deutschland liegen noch keine Ausstrahlungstermine vor.

Was erhofft ihr euch für Rollo in Staffel 6 von Vikings?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News