Oute dich im Regiemonat

Von welchem Star-Regisseur hältst du überhaupt nichts?

David Fincher und Ben Affleck am Set von Gone Girl
© 20th Century Fox
David Fincher und Ben Affleck am Set von Gone Girl
Moviepilot Team
sciencefiction Andrea Wöger
folgen
du folgst
entfolgen
Senior Redakteurin bei Moviepilot. Taucht am liebsten mit Science Fiction Double Features in andere Welten und Zeiten. Mag das Queere, Fantastische, Abseitige und könnte die Finger auch nicht von der Lachsschaumspeise lassen.

In unserem Regiemonat Mai wollen wir bei moviepilot den besten Regisseuren aller Zeiten huldigen mit einer Top 250, die auf euren Filmbewertungen beruht. Oftmals eilt Star-Regisseuren ihr Ruf jedoch voraus. Denn erlangen sie einen gewissen Bekanntheitsgrad, erwarten sich die Fans ein wahres Highlight von jedem ihrer Filme. Manchmal entsteht in diesem Spannungsfeld aus Image, Erwartung und Qualität eine kleine Nische aus Enttäuschung, in der wir uns heute einnisten. Von welchem Star-Regisseur hältst du persönlich rein gar nichts?

Anna hat genug von David Yates als Harry Potter-Regisseur
David Yates hat das Zeug als Harry Potter-Regisseur in die Geschichtsbücher einzugehen. Er ist nicht nur für die letzten vier Teile der Filmreihe verantwortlich sondern hat nun auch bei der Spin-off- beziehungsweise Prequelreihe Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind für alle fünf Teile als Regisseur unterschrieben. Mit Verlaub, wie wäre es denn mal mit etwas Anderem als Harry Potter? Ich habe nichts gegen seinen Stil oder seine Leistung als Regisseur. Was ich diesem Mann wünsche, ist Abwechslung. Für ihn und für die Fans. Den Potterheads wurde schon lange kein anderer Regisseur mehr zugemutet. Es wäre mal wieder an der Zeit.

Felix langweilt sich bei jedem Neill Blomkamp-Film
Die Begeisterung für die Filme von Neill Blomkamp finde ich kaum nachvollziehbar, egal ob es um District 9, Chappie oder Elysium geht. Besonders letzteren fand ich kaum auszuhalten mit seiner nervigen 'die da oben-wir hier unten'-Symbolik. Die Charaktere lassen mich alle kalt, die Geschichten sind langweilig erzählt und auch die Bilder bieten mir nichts Neues. Zum Glück wird es jetzt wohl doch nichts mit seinem geplanten Alien 5-Film, aber die Reihe trägt ja schon Ridley Scott höchstpersönlich zu Grabe.

Jonas findet Michael Bay zum Erschaudern

Es stört mich nicht, dass Michael Bay von Musikvideos und Werbeclips zum Film gekommen ist und die dort gesammelten Erfahrungen in seine Filme einbringt. Im Gegenteil ich denke, dass sein ehemaliger Job eine sehr gute Grundlage für das Geschäft ist. Viele Filmemacher wie David Fincher, Spike Jonze, Jonathan Glazer oder Michel Gondry, die aus dieser Ecke kommen, beweisen das. Doch der Amerikaner Michael Bay schaffte es nie, seine dort gelernete Videoclip-Ästhetik mit einem gelungenen narrativen oder auch nur rein visuell sehenswerten Kino zu verbinden. Nein, er kehrte passenderweise zurück zu seinen Wurzeln und arbeitet für die nicht enden-wollende Transformers-Reihe, die vom Spielehersteller Hasbro initiiert wurde, um seine gleichnamige Spielzeugserie zu bewerben. Und diese zeigt auch sehr schön, dass es ihm nicht gelingt etwas Tiefergehendes zu erschaffen, er kratzt mit seinen überbordenden Actionspektakeln immer nur an der Oberfläche und mag damit Actionfans beeindrucken, aber von Dauer werden seine künstlich aufgeblasenen, inhaltsleeren Filme nicht sein. In seinem als Bayham bezeichneten Stil, scheinen die platten Figuren nur zu existieren, um in einer reißerischen Geschichte verschiedene hoch explosive Actionszenen zu durchlaufen, die er versucht, möglichst dynamisch zu inszenieren.

Philipp ist nicht begeistert von Ben Afflecks Regiearbeiten
Bis jetzt habe ich drei Filme gesehen, bei denen Ben Affleck Regie geführt hat und überzeugt war ich nicht wirklich. Insbesondere Argo halte ich für einen enorm mittelmäßigen Film, den ich unter anderen Titeln schon sicher fünfzigmal gesehen habe. Ebenso finde ich, dass The Town - Stadt ohne Gnade Durchschnittsware ist. Auch hier hatte ich das Gefühl, den Plot vorher bereits zu kennen und die Figuren schon mehrfach in anderen Filmen getroffen zu haben. Viele der Szenen kamen mir fast schon geklaut vor. Die Schießerei fühlt sich an wie ein Revival von Michael Manns Heat.

An sich wäre das nicht schlimm, aber beide Filme haben Preise gewonnen und ein großes Publikum gefunden. Wenn das nicht der Fall gewesen wäre, dann hätte ich wohl keinen davon überhaupt geguckt. Das wäre vielleicht besser gewesen.

Von welchem Star-Regisseur hältst du überhaupt nichts?

Moviepilot Team
sciencefiction Andrea Wöger
folgen
du folgst
entfolgen
Senior Redakteurin bei Moviepilot. Taucht am liebsten mit Science Fiction Double Features in andere Welten und Zeiten. Mag das Queere, Fantastische, Abseitige und könnte die Finger auch nicht von der Lachsschaumspeise lassen.
Deine Meinung zum Artikel Von welchem Star-Regisseur hältst du überhaupt nichts?
272215341f674b3f92d5c57056195e51