Michel Gondry

Beteiligt an 14 Filmen (als Regisseur/in, Autor/in (Vorlage), Produzent/in, ...) und 2 Serien
Zu Listen hinzufügen
Poster zu Michel Gondry
Geburtstag: 8. Mai 1963
Geschlecht: männlich
Anzahl Fans: 112

Michel Gondry gehört zu den eigenwilligsten Filmemachern der Gegenwart. Begonnen hat der am 8. Mai 1963 geborene Franzose als äußerst innovativer Regisseur von Musikvideos.

Zusammen mit Freunden gründete Michel Gondry in den Achtzigern die Rockband Oui Oui, bei der er am Schlagzeug saß und für die er mehrere Musikvideos inszenierte. Diese weckten schließlich die Aufmerksamkeit der isländischen Popkünstlerin Björk, die ihn daraufhin bat, einen Clip zu ihrem Song Human Behaviour zu produzieren – eine legendäre Zusammenarbeit begann, während der Michel Gondry sechs weitere Videos für Björk inszenieren sollte. Zahlreiche andere Bands waren von seinem auffallenden Stil begeistert und arbeiteten wiederholt mit ihm zusammen, darunter Daft Punk, The White Stripes, The Chemical Brothers und Radiohead. Parallel dazu begann Michel Gondry Werbespots für namhafte Firmen wie Levi’s, Nike oder Air France zu drehen.
So entstand in den 90ern in nur wenigen Jahren ein beeindruckendes Oeuvre, dass Michel Gondry schließlich als Eintrittskarte für Hollywood diente.

Im Jahr 2001 inszenierte er seinen ersten Spielfilm Human Nature – Die Krone der Schöpfung, der zwar kein großer Erfolg wurde, ihm aber doch die Gelegenheit einräumte, 2004 zusammen mit Jim Carrey und Kate Winslet den gefeierten Vergiss mein nicht! zu inszenieren. Wie schon bei Human Nature arbeitete Michel Gondry auch hier mit dem eigenwilligen Autor Charlie Kaufman (Being John Malkovich, Adaption) zusammen. Für das Drehbuch zu Vergiss mein nicht! erhielten die beiden (zusammen mit Co-Autor Pierre Bismuth) einen Oscar.
Nach der Musik-Dokumentation Block Party (2005) inszenierte Michel Gondry 2006 den Film Science of Sleep – Anleitung zum Träumen mit Gael García Bernal in der Hauptrolle.
2008 folgte die relativ kleine und sich bewusst dem Trash widmende Komödie Abgedreht, in der Jack Black und Mos Def berühmte Hollywoodfilme mit einfachsten Mitteln nachdrehen, um einen Videothekenbesitzer aus der Bredouille zu helfen.
2011 erscheint The Green Hornet, mit dem sich Michel Gondry zum ersten Mal, mit einem riesigen Budget, einer eher klassisch anmutenden Comicverfilmung widmet.™

Michel Gondry ist bekannt durch

Vergiss mein nicht! Vergiss mein nicht! Kanada/USA · 2004
The Green Hornet The Green Hornet USA · 2011
Abgedreht Abgedreht USA · 2008
Der Schaum der Tage Der Schaum der Tage Frankreich/Belgien · 2013

Komplette Filmographie

News

die Michel Gondry erwähnen
Jim Carrey in Kidding
Veröffentlicht

Kidding - Erster Trailer verspricht phänomenales Jim Carrey-Comeback

Jim Carrey ist zurück: Im ersten Trailer zur Tragikomödie Kidding blüht der Schauspieler unter der Regie von Michel Gondry völlig auf. Mehr

Jim Carrey in Vergiss Mein Nicht!
Veröffentlicht

Jim Carrey dreht neue Comedyserie mit Vergiss Mein Nicht!-Regisseur Michel Gondry

Für die Showtime-Comedyserie Kidding wird Jim Carrey nach langer Zeit wieder mit dem Vergiss Mein Nicht!-Regisseur Michel Gondry zusammenarbeiten. Er spielt eine TV-Ikone. Mehr

I think your name is magical.
Veröffentlicht

Ein Liebesbrief an die Vergessenden

Einer der schönsten Liebesfilme der vergangenen Jahre erhält einen der schönsten Liebesbriefe, die je an einen Film geschrieben wurden: Vergiss mein nicht, oder Eternal Sunshine of the Spotless Mind. Mehr

David Lynch in Louie
Veröffentlicht

David Lynch dreht Werbespot, aber keinen neuen Film

Seit acht Jahren warten wir vergeblich auf einen neuen Film von David Lynch und es ist kein Ende in Sicht. Immerhin könnt ihr euch jetzt seinen neuen Werbespot ansehen. Dazu gibt es neue Spots von Michel Gondry und Noam Murro. Mehr

Alle 29 News

Kommentare zu Michel Gondry