Vor den Oscars - Avengers: Endgame räumt bei der ersten Preisverleihung ab

Avengers: Endgame
© Disney
Avengers: Endgame

Bisher hat sich Avengers 4: Endgame damit begnügt, an den Kinokassen abzuräumen und einen Box-Office-Rekord nach dem anderen zu brechen. Nun, wo die Dollar-Millionen langsam zu sprudeln aufhören, heißt es Preise gewinnen. Zwar ist der Oscar 2020 noch eine ganze Weile hin, bei den MTV Movie & TV Awards räumte Endgame gestern aber schon mal seine ersten Auszeichnungen ab.

Diese MTV Movie & TV Awards hat Avengers: Endgame gewonnen

Wie bei MTV nachzulesen, zeichneten die Zuschauer Avengers: Endgame gleich in drei Kategorien aus: Josh Brolin wurde als Thanos zum Besten Schurken gekürt, Robert Downey Jr. erhielt als Iron Man den Preis für den Besten Helden, und der Film an sich wurde zum Besten Film ernannt. Hier seht ihr das Dankesvideo:

Damit setzte sich Endgame z. B. gegen BlacKkKlansman und Spider-Man: A New Universe durch, Robert Downey Jr. verwies unter anderem Maisie Williams und Zachary Levi in die Schranken, und Josh Brolin bewies sich auch gegen Lupita Nyong'o und Penn Badgley.

Beim Preis für den Besten Kampf war Endgame hingegen Captain Marvel unterlegen, aus dem sich Captain Marvel und Minn-Erva zum Sieg prügelten.

Diesen Oscar wollen die Endgame-Regisseure

Zwar haben die MTV Movie & TV Awards keinerlei Aussagekraft für die Oscars, schaden können die ersten drei Preise für Avengers: Endgame aber auch nicht. Im Mai 2019 hatten dessen Regisseure Joe und Anthony Russo der Washington Post verraten, dass Robert Downey Jr. ihrer Meinung nach einen Oscar als Bester Schauspieler für Endgame verdient:

Die Gesamtheit seiner Arbeit für diese Filme ist atemberaubend. Wenn man sich nur mal die Arbeit in den letzten vier [Marvel]-Filmen anschaut, die er gemacht hat, ist das phänomenal ... Er verdient vielleicht mehr als jeder andere in den letzten 40 Jahren einen Oscar für die Art und Weise, wie er die Popkultur angeregt hat.

Ebenfalls im Mai tweetete Erik Davis von Fandango, Marvel bzw. Disney habe eine große Vorführung von Avengers: Endgame für Mitglieder der Oscar-Academy abgehalten. Dies könne ein Zeichen dafür sein, dass das Studio Endgame eine Nominierung als Bester Film sichern wolle. Etwas, das ihnen bei den Oscars 2019 mit Black Panther gelungen war, aber auch auf heftige Kritik stieß.

Zwar entschied Black Panther von den 7 Oscars, für die er insgesamt nominiert war, lediglich die Nebenkategorien Beste Musik, Beste Kostüme und Bestes Produktionsdesign für sich. Damit gewann er aber als erster MCU-Film überhaupt bei den Oscars.

So stehen die Oscar-Chancen für Avengers: Endgame momentan

Collider weist darauf hin, dass der finanzielle Erfolg von Avengers Endgame zumindest statistisch eine Oscarnominierung als Bester Film wahrscheinlich macht. Dafür müsste Endgame allerdings noch Avatar vom Thron als weltweit finanziell erfolgreichster Film stoßen.

Von den letzten vier Filmen, die den Titel als weltweit finanziell erfolgreichster Film der Kinogeschichte errungen, wurden drei als Bester Film nominiert: E.T. - Der Außerirdische, Titanic und Avatar - Aufbruch nach Pandora. Lediglich Jurassic Park erhielt diese Nominierung nicht. Titanic wurde letztendlich auch als Bester Film ausgezeichnet.

Die Nominierungen für die 92. Oscars werden am 13.01.2020 bekannt gegeben, am 09.02.2020 werden die Oscars dann verliehen. Genügen Zeit für Avengers: Endgame, um sich noch in zahlreichen anderen Preisverleihungen zu beweisen.

Was würdet ihr von einer Oscarnominierung für Avengers: Endgame halten?

Moviepilot Team
Lord C Christoph Dederichs
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteur bei Moviepilot. Hat (fast) alles, was er im Leben wirklich braucht, von Star Trek gelernt. Lässt sich am liebsten von Hitchcock thrillen und von alten Horrorfilmen gruseln.
Deine Meinung zum Artikel Vor den Oscars - Avengers: Endgame räumt bei der ersten Preisverleihung ab
Jetzt online schauen!Prospect
2a1a2670aa9c41e2a43d101b016aec22