Béla Tarr

Beteiligt an 18 Filmen (als Regisseur/in, Drehbuchautor/in, Produzent/in, ...)
Zu Listen hinzufügen
Poster zu Béla Tarr
Geburtstag: 21. Juli 1955
Geschlecht: männlich
Anzahl Fans: 73

Béla Tarr wurde 1955 in Pécs, Ungarn geboren. Im Alter von 16 Jahren unternahm er erste Versuche als Amateurfilmer, auf die schließlich die Bela-Balasz-Filmstudios aufmerksam wurden. Diese finanzierten im Jahr 1979 seinen Film Family Nest, der vom Sozialistischen Realismus beeinflusst war. Ab seiner Fernsehadaption von Macbeth (1982), die nur aus zwei Einstellungen besteht, änderte sich dieser Stil. Béla Tarr wandte sich vom Realismus ab und zeigte sich fortan stark von Andrei Arsenjewitsch Tarkowski beeinflusst.

Charakteristisch für seine Filme wurden Schwarzweiß, abstrakte Bilder und lange Einstellungen, die nicht selten die komplette Länge einer 35-mm-Rolle (rund elf Minuten) dauern. So besteht Das Turiner Pferd in zweieinhalb Stunden aus nur 29 Einstellungen.

Alle seine Filme ab Verdammnis (1988) entstanden in Zusammenarbeit mit dem Schriftsteller László Krasznahorkai. Großes internationales Aufsehen erregte seine Verfilmung von Krasznahorkais Roman Satanstango, ein 415-minütiger Schwarzweißfilm, an dem Tarr rund sieben Jahre lang arbeitete. Der Film ist eine äußerst wortgetreue Adaption von Krasznahorkais gleichnamigem Roman. Béla Tarr betonte stets, dass der Film genau die gleiche Zeitspanne dauert, die man benötige, um den Roman zu lesen, siebeneinhalb Stunden. Satanstango hatte seine Premiere im ‘Forum’ der Berlinale 1994 und wird seitdem von vielen Kritikern und Filmemachern in Europa und Amerika zu den wichtigsten Filmen der 1990er Jahre gerechnet.

Béla Tarr ist Gastprofessor an der dffb. Sein Film Das Turiner Pferd gewann
auf der Berlinale 2011 den Silbernen Bären. (Quelle: Basis Filmverleih)

Béla Tarr ist bekannt durch

Das Turiner Pferd Das Turiner Pferd Ungarn/Frankreich/Schweiz/Deutschland · 2011
Satanstango Satanstango Ungarn · 1994
Verdammnis Verdammnis Ungarn · 1988
Der Mann aus London Der Mann aus London Frankreich/Deutschland/Ungarn · 2007

Komplette Filmographie

News

die Béla Tarr erwähnen
A Lullaby to the Sorrowful Mystery von Lav Diaz
Veröffentlicht

Berlinale 2016 - Lav Diaz & die Unendlichkeit des Slow Cinema

Mit seinem 485-minütigen Werk A Lullaby to the Sorrowful Mystery ist Lav Diaz dieses Jahr im Wettbewerb der Berlinale vertreten. Der philippinische Regisseur gehört zu den wichtigsten Vertretern des Slow Cinemas. Doch was hat es damit auf sich? Mehr

Viel Lärm um nichts
Veröffentlicht

Top 7 der Schwarz-Weiß-Filme des 21. Jahrhunderts

Gestern startete Joss Whedons Viel Lärm um nichts in den deutschen Kinos. Gedreht wurde die Shakespeare-Adaptation buchstäblich im Wohnzimmer des Regisseurs. Ungewöhnlich ist auch, dass der Film im Schwarz-Weiß-Format veröffentlicht wird. Mehr

25 Regisseure zum Entdecken
Veröffentlicht

Geheimtipps - 25 Regisseure zum Entdecken

Wir lassen euch nicht in Ruhe. Nach den Top 100 Regisseure aller Zeiten präsentieren wir euch 25 Regisseure, die mit wenigen Bewertungen hohe Durchschnittswerte erreichten. Für so manchen von euch dürften das echte Geheimtipps sein. Ein Blick lohnt! Mehr

Düsterer Trailer zu Béla Tarrs Untergangsvision
Veröffentlicht

Düsterer Trailer zu Béla Tarrs Untergangsvision

Trotz der Verleihung des silbernen Bären bei der letztjährigen Berlinale, kam Béla Tarrs letzter Film nicht in die deutschen Kinos. Zum Kinostart in New York im Februar ist nun immerhin ein internationaler Trailer zu Das Turiner Pferd aufgetaucht. Mehr

Alle 5 News

Kommentare zu Béla Tarr