Michael Palin

Beteiligt an 24 Filmen (als Schauspieler/in und Drehbuchautor/in) und 7 Serien
Zu Listen hinzufügen
Poster zu Michael Palin
Geburtstag: 5. Mai 1943
Geschlecht: männlich
Anzahl Fans: 106

Michael Edward Palin wurde am 5. Mai 1943 in Sheffield, England geboren. Er gehört zu den populärsten Komikern des zeitgenössischen britischen Films.

Nach ersten Bühnenaufführungen unter anderem in Charles Dickens Eine Weihnachtsgeschichte an der Grundschule in Birkdale und studierte Palin Geschichte am Brasenose College in Oxford. Nach abgeschlossenen Geschichtstudium verdiente Palin sich seine Sporen, indem er zahlreiche Drehbücher und Sketche für TV-Shows der BBC schrieb. In dieser Zeit lernte er seinen späteren Monty Python Kollegen John Cleese kennen. Gemeinsam mit ihm Terry Jones, Graham Chapman, Eric Idle und Terry Gilliam gründete er im Jahre 1969 das Ensemble rund um Monty Python. Ihre erste Zusammenarbeit war die Comedy-Sketche-Serie Flying Circus. Nach dieser kommerziell erfolgreichen Sendung enstand 1971 der erste Kinofilm Monty Pythons wunderbare Welt der Schwerkraft, welcher aus einem Zusammenschnitt aus den besten Folgen von Flying Circus bestand, um sie einem amerikanischen Publikum näher zu bringen.

Nach dem Ende von Monty Python’s Flying Circus arbeitete Palin mit Terry Jones zunächst an der TV-Comedy-Serie “Ripping Yarns”. Nach dieser gelungenen Kooperation folgte eine Erfolgswelle von Werken für die grosse Leinwand, wie es sich das Monty Python Ensemble wahrscheinlich selber nicht hätte erträumen lassen. Angefangen mit der Artus-Persiflage Die Ritter der Kokosnuß, 1978 die Bibelparodie Das Leben des Brian , für die Palin auch das Drehbuch schrieb und mit Monty Python’s Der Sinn des Lebens abschloss, welcher sogar der Komikertruppe 1983 bei den Filmfestspielen in Cannes den Spezialpreis der Jury einheimste.

Währenddessen übernahm er Rollen in den frühen Filmen von Terry Gilliam wie z.B. 1977 in Jabberwocky, einer makaberen Satire über das finstere Mittelalter, oder in der Fantasy Komödie Time Bandits über Zeitreisende im Jahre 1981. Dass Michael Palin jedoch nicht nur auf verrückte Rollen fest geschrieben war, änderte er praktisch selbst, indem er die Hauptrolle von ihm selber verfassten Drehbuch zu Der Missionar übernahm. Zwei Jahre später überzeugte er in Magere Zeiten – Der Film mit dem Schwein als bescheidener Landarzt, der nach dem Zweiten Weltkrieg eine Praxis in der englischen Provinz eröffnet. Im gleichen Jahr trot er neben Jonathan Pryce in Terry Gilliams schriller Zukunftssatire Brazil auf und kehrte damit zum komischen Fach zurück.

Seinen schauspielerischen Höhepunkt hatte er 1988 neben John Cleese als stotternder Ganove Ken in einer der erfolgreichsten Komödien seiner Zeit Ein Fisch namens Wanda. Für diese Rolle erhielt er den British Film Academy Award für den besten Nebendarsteller. Die Rolle des stotternden Ken wurde von Palin auch deshalb so authentisch verkörpert, da sie auf dem Charakter seines eigenem Vaters basierte. 1996 spielte er in der erfolglosen Fortsetzung Wilde Kreaturen einen geschwätzigen Spinnenliebhaber.
1996 war Palin ebenfalls unter der Regie eines Ex-Kollegen der Monty Python Truppe als Darsteller auf der Leinwand zu sehen. In Terry Jones Kenneth-Grahame-Adaption Sturm in den Weiden, trat Palin erneut in einer ernsthaften Rolle auf.

Neben seiner TV- und Filmtätigkeit drehte Michael Palin aufgrund seiner Leidenschaft für das Reisen, auch drei BBC-Reisedokumentationen: Von Pol zu Pol, In 80 Tagen um die Welt und Rund um den Pazifik. Über diese Reisen schrieb er auch Bücher. Darüber hinaus ist Palin Autor zahlreicher Kinderbücher wie The Mirrorstone, Limericks, Cyril Stories und Small Harry and the Toothache Pills.Im Jahre 1995 veröffentlichte Palin mit Hemingways Stuhl außerdem sein ersten Roman. Zur Jahrtausendwende wurde ihm eine ganz besondere Ehre zu teil und er wurde von der britischen Königin Elisabeth II. zum Commander of the Order of the British Empire (CBE) ernannt.

Michael Palin ist bekannt durch

Das Leben des Brian Das Leben des Brian Großbritannien · 1979
Die Ritter der Kokosnuß Die Ritter der Kokosnuß Großbritannien · 1975
Ein Fisch namens Wanda Ein Fisch namens Wanda USA/Großbritannien · 1988
Brazil Brazil Großbritannien · 1985
Michael Palin - Von Pol zu Pol Michael Palin - Von Pol zu Pol Großbritannien · 1992

Komplette Filmographie

News

die Michael Palin erwähnen
The Death Of Stalin
Veröffentlicht

The Death Of Stalin - Irrwitzige Machtkämpfe im ersten Trailer zur Politsatire

Im ersten Trailer zur politischen Satire The Death of Stalin liefern sich viele wichtige Männer nach dem Tod von Stalin erbitterte Machtkämpfe - und machen sich dabei ziemlich lächerlich. Mehr

Terry Gilliam am Set von Brothers Grimm
Veröffentlicht

Erneute Probleme bei Terry Gilliams Langzeitprojekt The Man Who Killed Don Quixote

Seit 19 Jahren spricht Terry Gilliam von seinem geplanten Don Quixote-Film. Im März 2017 begannen endlich die Dreharbeiten. Doch jetzt gibt es neuen Ärger bei dem Sorgenkind. Mehr

The Man Who Killed Don Quixote
Veröffentlicht

Erste Set-Bilder zu Terry Gilliams The Man Who Killed Don Quixote

Nach Jahren in der Produktionshölle und vielen Rückschlägen scheinen die Sterne nun gut zu stehen für Terry Gilliams Zeitreiseabenteuer The Man Who Killed Don Quixote. Erste Bilder vom Set zeigen den Regisseur beim Erkundschaften der Drehorte. Mehr

Terry Gilliam an einem Don Quixote-Set
Veröffentlicht

Don Quixote - Holt Terry Gilliam Adam Driver & Michael Palin?

Im September sollen die Dreharbeiten zu Terry Gilliams oft gescheiterter Don Quixote-Interpretation beginnen. Nun stehen wohl zwei bekannte Gesichter als Hauptdarsteller bereit. Mehr

Alle 23 News

Kommentare zu Michael Palin