Hook

Hook (1991), US Laufzeit 145 Minuten, FSK 6, Abenteuerfilm, Fantasyfilm, Komödie, Kinostart 26.03.1992


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.1
Kritiker
41 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.8
Community
9727 Bewertungen
115 Kommentare
admin edit edit group memberships sweep cache

von Steven Spielberg, mit Dustin Hoffman und Robin Williams

In Hook, Steven Spielbergs Re-Imaginierung von J. M. Barries Kinderbuchklassiker, muss Robin Williams als erwachsender Peter Pan noch einmal in den Kampf gegen seinen einstigen Widersacher Captain Hook alias Dustin Hoffman ziehen.

Handlung von Hook
Wie sagte einst Erich Kästner so schön und treffend: “Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt ist ein Mensch.” Nun ist aber selbst der Inbegriff der ewigen Kindheit, Peter Pan, erwachsen geworden. Und schlimmer noch: Er hat vergessen, dass er einmal Peter Pan war. Stattdessen hat er als Peter Banning (Robin Williams) Nimmerland den Rücken gekehrt, Moira (Caroline Goodall) geheiratet, mit ihr die zwei Kinder Maggie (Amber Scott) und Jack (Charlie Korsmo) bekommen und ist Firmenanwalt geworden. Über seinem zeitraubenden Job hat er im Laufe der Jahre sogar fast das Menschsein verlernt.

Nun steht ein Besuch bei Moiras Großmutter Wendy Darling (Maggie Smith) an, deren Waisenhaus-Arbeiten auch einst Peter zugute kamen. Während er und Moira eine Gala besuchen, werden seine Kinder von keinem anderen als Hook (Dustin Hoffman) entführt. Denn dieser hat noch eine alte Rechnung mit Peter zu begleichen und ihm nie sein neues Leben abgenommen. Wenngleich Wendy Peter über sein wahres Ich aufklärt, bedarf es erst der tatkräftigen Unterstützung von Glöckchen (Julia Roberts), um Peter zurück nach Nimmerland zu bringen.

Das ist aber erst der Anfang. Denn bevor Peter Hook entgegen treten kann, muss er zunächst seine Identität als Peter Pan anerkennen. Und er muss wieder lernen, ein Kind zu sein …

Hintergrund & Infos zu Hook
Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich Regisseur Steven Spielberg mit Peter Pan auch filmisch auseinandersetzte, bezeichnet er sich in Interviews doch auch selbst als (ein) Peter Pan. Das Kindliche und das Staunen spielt in seinen Werken immer eine große Rolle, sei es in seinen Regiearbeiten E.T. – Der Außerirdische, Jurassic Park und A.I. – Künstliche Intelligenz oder in seiner Funktion als Produzent bei Filmen wie Die Goonies oder Super 8.

Bereits in seiner Schulzeit inszenierte Spielberg ein Theaterstück basierend auf Peter Pan von Autor J.M. Barrie. Bis zur Realisierung des Kinofilms sollte es aber noch einige Jahrzehnte dauern. Anfang der 80er entwickelte Spielberg verschiedene Ideen, die sich zum Teil an dem Animationsabenteuer Peter Pan von Walt Disney aus dem Jahr 1953 orientierten. Auch die Inszenierung eines Musicals mit Michael Jackson in der Rolle des Peter Pan wurde erwogen. Die ursprüngliche Drehbuchadaption übernahm James V. Hart, die Dreharbeiten sollten bereits 1985 beginnen. Als Spielberg jedoch zum ersten Mal Vater wurde, wollte er das Projekt verlassen. Stattdessen sollte Nick Castle (Starfight) übernehmen. Doch als sich dieser mit Dustin Hoffman überwarf, kam Spielberg wieder an Bord.

Nach einigen Überarbeitungen des Skripts durch Malia Scotch Marmo und Ergänzungen seitens Carrie Fisher (Grüße aus Hollywood), die Spielbergs Inspiration für seine Vorstellung von Glöckchen war, konnte Hook endlich realisiert werden. Während Dustin Hoffman (Schräger als Fiktion) von vornherein erste Wahl war, musste sich Robin Williams (Good Will Hunting) gegen Konkurrenten wie Kevin Kline (Lieblingsfeinde – Eine Seifenoper) und Tom Hanks (Big) durchsetzen.

Weltweit spielte Hook bei einem Budget von geschätzten 70 Millionen Dollar 300 Millionen Dollar ein und erhielt fünf Oscarnominierungen. Neben u. a. Make Up und Visuelle Effekte wurde auch John Williams (Der weiße Hai) für den Besten Originalsong nominiert, den er einst schon für das geplante Musical geschrieben hatte. (EM)

  • 1_8c42syn0
  • 1_it5crnnq
  • Hook - Bild 268348
  • Hook - Bild 268370
  • Hook - Bild 268379

Mehr Bilder (10) und Videos (7) zu Hook


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Hook
Genre
Abenteuerfilm, Fantasyfilm, Komödie
Zeit
1990er Jahre, Nacht, Winter
Ort
England, Fantasiewelt, Flugzeug, London, Mond, Schiff
Handlung
Abendessen, Abschied, Anführer, Aufwachen, Ball, Baseball, Baseballspieler, Baum, Beleidigung, Blockbuster, Ehefrau, Elfe, Entführung, Erwachsen, Erwachsenwerden, Fliegen, Freundschaft, Gedächtnis, Gesang, Gold, Gute-Nacht-Geschichte, Hakenhand, Hand, Heimliche Liebe, Home Run, Hund, Höhle, Insel, Kapitän, Kinder, Kinderbande, Kinderzimmer, Kindesentführung, Krankenhaus, Krokodil, Kuss, Liebe, Lied, Magie, Märchenfigur, Peter Pan, Pirat, Rache, Rettung, Roman, Schlacht, Schlaf, Schnee, Schwert, Schwertkampf, Spiele, Stadtpark, Staub, Süßigkeit, Tochter, Tod eines Freundes, Traum, Träne, Uhr, Unerwiderte Liebe, Unsichtbarkeit, Vater, Vater-Sohn-Beziehung, Vater-Tochter-Beziehung, Vaterersatz, Vergeltung, Vergessen, Verlieben, Versteck, Älterwerden
Stimmung
Berührend, Gutgelaunt, Romantisch, Spannend, Witzig
Zielgruppe
Familienfilm, Kinderfilm
Tag
Blockbuster, Romanverfilmung
Verleiher
Columbia Tri-Star Filmgesellschaft mbhH
Produktionsfirma
Amblin Entertainment, Columbia Pictures, Tristar Pictures

Kritiken (4) & Kommentare (111) zu Hook