Community
Malcolm-Mittendrin-Sketch

Alternatives Ende zu Breaking Bad mit Hal & Lois

18.11.2013 - 15:05 UhrVor 6 Jahren aktualisiert
22
56
Damit hätte auch Bryan Cranston nicht gerechnet
© FOX
Damit hätte auch Bryan Cranston nicht gerechnet
Wenn die komplette Serie Breaking Bad nächste Woche in einer DVD-Box erscheint, wird es bei den Extras ein alternatives Ende zu bestaunen geben. Der Clip, der nun bereits zu sehen ist, verrät endlich, was wir schon lange vermuteten.

Ein witziges Gedankenspiel zu Breaking Bad besagte, dass die Geschichte um Walter White als Prequel zu Malcolm mittendrin gesehen werden kann. Demnach geht Walter am Ende von Breaking Bad ins Zeugenschutzprogramm und gründet eine neue Familie. Gemeinsam mit seiner neuen Frau Lois, zieht Walter, nun bekannt als Hal, die fünf Söhne – Francis, Malcolm, Dewey, Reese und Jamie – groß. Dies war allerdings nur eine von vielen Theorien. Die Verantwortlichen rund um Schöpfer Vince Gilligan versorgen uns nun mit einer wahren Version rund um die Geschehnisse von Breaking Bad.

So ist die gesamte Handlung um den Meth-kochenden Familienvater, der an Krebs erkrankt und für seine Familie vorsorgen will, nur ein Traum von Hal. In einem wunderbaren Sketch greift Bryan Cranston seine alte Rolle aus Malcolm Mittendrin wieder auf und schreckt aus einem Albtraum hoch. Neben ihm liegt dann tatsächlich auch Lois, gespielt von Jane Kaczmarek, die beruhigend auf ihn einreden will. Dabei beschreibt Hal die Umstände aus Breaking Bad, schildert von Personen, die jeder Fan der Serie kennt und möchte sich am Ende des Clips auch in alter Walter White-Manier seiner Frau widmen. Als Lois ablehnt, legt sich Hal wieder hin und beendet die Szenerie mit den Worten „Good Night, Skyler“. Die Kamera schwenkt währenddessen auf den nahestehenden Sessel, auf welchem Heisenbergs charakteristischer Hut liegt. Die Frage, ob alles nur Einbildung war, bleibt. Oder ist Hal schizophren und hat eine zweite, beziehungsweise dritte Identität?

Wie die Antwort für jeden persönlich auch ausfallen mag, dieses alternative Ende ist eine wunderbare Idee, welche Bryan Cranston in seinen beiden markantesten Rollen ehrt und mit einem wehmütigen Blick sowohl auf Breaking Bad, als auch Malcolm Mittendrin zurückschaut.

Gefällt euch das alternative Ende im Malcolm-Mittendrin-Stil?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News