"Es wird eine Menge gelogen": Netflix-Serie muss von einem ihrer eigenen Stars harte Kritik einstecken

03.12.2022 - 10:00 Uhr
1
0
Narcos: MexicoNetflix
Diego Calva startet aktuell mit dem heißen Oscar-Anwärter Babylon durch. Auf die Netflix-Serie Narcos: Mexico, seine bisher bekannteste Rolle, ist er jedoch alles andere als stolz.

Auch wenn euch der Name Diego Calva noch nichts sagt: Nach der diesjährigen Award-Saison dürfte er euch definitiv ein Begriff sein. Der mexikanische Schauspieler konnte mit Babylon seine erste große Hollywood-Kinorolle an Land ziehen. Gemeinsam mit Superstars wie Margot Robbie und Brad Pitt ist er in dem Film zu sehen.

Während Babylon aktuell als heißer Kandidat für das bevorstehende Oscar-Rennen gehandelt wird, blickt Calva im Interview mit GQ  auf seine Karriere zurück und kritisiert vor allem ein Projekt, mit dem er inzwischen gar nicht mehr zufrieden ist: Narcos: Mexico, ein Spin-off der extrem erfolgreichen Netflix-Serie Narcos.

Diego Calva kritisiert die Netflix-Serie Narcos: Mexiko

Narcos: Mexico lief drei Staffeln lang von 2018 bis 2021 und beschäftigt sich mit dem Drogenhandel in Mexico. Diego Luna und Michael Peña waren in den Hauptrollen zu sehen. Calva tauchte für sechs Episoden als Drogenboss Arturo Beltran Layva auf. Allzu gute Erinnerungen an die Serie scheint er jedoch nicht zu haben.

Diego Calva in Babylon

Was Calva besonders stört, ist die Darstellung von Mexiko in der Serie. Es handelt es sich um sehr einseitiges Bild, das von seiner Heimat geschaffen wird. Angenommen hat er die Rolle damals in erster Linie deswegen, weil er nicht allzu viele Optionen hatte, um als Schauspieler groß zu werden, wie er im Interview verrät.

Es gibt einen Moment in deiner Karriere als Schauspieler, an dem du dir deine Rollen nicht wirklich aussuchen kannst. Du bist einfach dankbar, dass du einen Job hast. Narcos ist eine großartige Serie. Aber in meinem Fall ist es ein bisschen schwierig, weil ich überhaupt nicht damit einverstanden bin, wie sie die Geschichte meines Landes darstellen. Da steckt viel Wahrheit drin und das ist toll, aber es wird auch eine Menge gelogen.

In Babylon schlüpft Calva nun in die Rolle eines jungen Schauspielers, der versucht, im Hollywood der 1920er Jahre Fuß zu fassen. Der Film startet am 19. Januar 2023 in den deutschen Kinos.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Wie habt ihr Narcos: Mexico wahrgenommen?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News