Gerüchte zu Harry Potter-Version von Pokémon GO sind falsch

01.08.2016 - 11:30 UhrVor 6 Jahren aktualisiert
1
0
Harry Potter und der Stein der Weisen
© Warner Bros Film GmbH
Harry Potter und der Stein der Weisen
Harry Potter-Fans, die darauf gehofft haben, bald anstatt Pokébälle lieber Zaubersprüche durch die Gegend zu schleuder, werden leider enttäuscht. Niantic arbeitet nicht an einer Harry Potter-Version von Pokémon GO.

Einer der wichtigsten Gründe für den sagenhaften Erfolg von Pokémon GO ist das millionenschwere Franchise, dass seit 20 Jahren über eine große Fanbase verfügt und damit bis heute sowohl Kinder als auch junge Erwachsene anspricht. Mit diesen Voraussetzungen steht Pokémon jedoch nicht alleine, denn auch das Harry Potter-Franchise hat Millionen von Fans auf der ganzen Welt und nähert sich seinem 20-jährigen Bestehen. Zuletzt erfreute sich Harry Potter zudem wieder großer Aufmerksamkeit, aufgrund des kürzlich veröffentlichten Theaterstücks zu Harrys letzem Abenteuer und dem neuen Film Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind.

Mehr: Pokémon GO — PokéVision wird auf Wunsch von Niantic eingestellt 

Es ist also nicht weiter überraschend, dass sich Harry Potter-Fans nach einer Augmented Reality-App im Stil von Pokémon GO sehnen und hierfür sogar eine Petition  ins Leben gerufen haben. Das Geld liegt für Niantic praktisch auf der Straße und erste Meldungen weckten die Hoffnung darauf, dass die Entwickler bereits Vorkehrungen getroffen haben, um dieses auch unentwegt aufzulesen. Leider ist mittlerweile bekannt, dass es sich hierbei um Falschmeldungen handelt.

Die Webseite Gizmodo  fand heraus, dass alle Nachrichten zu einem Harry Potter-Spiel im Stil eines Pokémon GO auf der Meldung einer Seite namens JTXH News  basieren, in der von einem Interview mit IGN  gesprochen wird. Darin soll ein Senior Entwickler von Niantic behauptet haben, dass sie mit der Arbeit an einer Harry Potter-App begonnen haben. Dieses Interview mit IGN ist allerdings nicht existent und auch die Webseite selbst verbreitet nur Falschmeldungen, ohne dabei erkennbare Satire zu beinhalten. Wer also darauf gehofft hatte, ab 2017 mit Expelliarmus oder Stupor um sich werfen zu können, wird leider enttäuscht.

Hättet ihr euch eine solche Harry Potter-App gewünscht?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News