Guardians of the Galaxy 2 wird laut James Gunn eine eigenständige Geschichte

Guardians of the Galaxy Vol. 2 mit Chris Pratt
© Walt Disney
Guardians of the Galaxy Vol. 2 mit Chris Pratt

Anlässlich des Starts des Films The Belko Experiment, für den James Gunn das Drehbuch schrieb, sprach er in einem Interview mit Complex über seinen kommenden Film Guardians of the Galaxy Vol. 2 und die Rolle, die die Guardians um Peter Quill (Chris Pratt) in The Avengers 3: Infinity War spielen werden.

Auf die Frage, ob es Referenzen zu anderen Marvel-Filmen geben würde, antwortete James Gunn Folgendes:

Es ist eine sehr eigenständige Geschichte, weshalb ich mich jeden Tag mit den Leuten von Marvel darüber unterhalte, wie wir weitermachen werden. Im Grunde dreht sich die Geschichte von Guardians of the Galaxy Vol. 2 aber um die Guardians. Es gibt keine Verbindung zum übrigen Marvel-Universum und es wurde auch keine beantragt.

Auf die Frage, welche Rolle die Guardians in The Avengers 3: Infinity War spielen werden, war der Regisseur zurückhaltender, wie wir gestern berichteten.

In Guardians of the Galaxy Vol. 2 macht sich Peter Quill (Chris Pratt) mit den Guardians auf die Suche nach seinem leiblichen Vater Ego (Kurt Russell). Gleichzeitig bekommen die Guardians einige neue Mitglieder in Form von Peters Ziehvater Yondu (Michael Rooker), Mantis (Pom Klementieff) und Nebula (Karen Gillan).

Das große Familientreffen in Guardians of the Galaxy Vol. 2 startet am 27.04.2017 in den deutschen Kinos.

Was haltet ihr davon, dass Guardians of the Galaxy Vol. 2 laut James Gunn erneut ein eigenständigerer Film wird?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen

Deine Meinung zum Artikel Guardians of the Galaxy 2 wird laut James Gunn eine eigenständige Geschichte