Heute im TV

Colin Firth ist für Tom Ford A Single Man

Colin Firth in A Single Man
© Senator
Colin Firth in A Single Man

Nach dem Roman von Christopher Isherwood verfolgt Regie-Debütant und früherer Gucci-Erneuerer Tom Ford in A Single Man einen Tag im Leben des Professors George Falconer (Colin Firth) im Jahr 1962. Die Kubakrise erreicht ihren Höhepunkt, doch George ist mit ganz anderen Dingen beschäftigt. Er plant seinen Selbstmord, denn seitdem vor acht Jahren seine große Liebe Jim (Matthew Goode) bei einem Autounfall starb, kann er seinem Leben keinen Sinn mehr verleihen.

In seinem ersten Spielfilm legt Tom Ford einen ausgesprochen selbstsicheren Stil an den Tag. In melancholischen Bildern verfolgt er seinen Helden George, der in den USA der 60er Jahre als Homosexueller seine Trauer über den Tod des Geliebten nicht einmal offen ausleben darf. Die Vorstadt, in der er lebt, inszeniert Ford als eine Art Hochglanz-Gefängnis. Mit Flashbacks zu glücklicheren Zeiten und verschiedenen Begegnungen (unter anderem mit Julianne Moore und Nicholas Hoult) ist die ungewöhnlich konzentrierte Geschichte angereichert. Im Mittelpunkt aber steht ganz klar Colin Firth, der für seine Leistung in A Single Man für den Oscar als Bester Hauptdarsteller nominiert wurde. Ein Jahr später sollte er ihn für The King’s Speech – Die Rede des Königs gewinnen.

A Single Man könnte den ein oder anderen durch seine stilisierten Bilder, den Zeitlupeneinsatz und eine damit einhergehende gewisse Künstlichkeit abschrecken. Es lohnt sich jedoch nicht nur wegen der tollen Leistungen von Colin Firth und Julianne Moore, am Ball zu bleiben.

Heute im TV: A Single Man
Wann: 22:15 Uhr
Wo: rbb

Was läuft bei euch heute im TV?

Themen:

Deine Meinung zum Artikel Colin Firth ist für Tom Ford A Single Man

lädt ...