Nach Katastrophen-Start: Cats verbessert die schlechten Effekte

23.12.2019 - 10:35 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
5
0
Cats - Trailer 2 (English) HD
1:40
CatsAbspielen
© Universal Pictures
Cats
So angetan das Internet auch von Cats ist, der Katzenfilm konnte keinen guten Start hinlegen. Nach enttäuschenden Ergebnissen will das Studio jetzt eine neue, verbesserte Version ins Kino bringen.

Wenn es 2019 einen Film gab, bei dem Kritiker und Publikum nur hilflos "Warum?!" fragen konnten, dann war es Cats. Die Trailer kamen bizarren Fieberträumen gleich und die ersten Reaktionen waren ebenso überrumpelt wie fasziniert. Dennoch legte Cats einen miserablen Start hin. Universals Maßnahme: Cats wird noch einmal überarbeitet und neu ins Kino gebracht, obwohl der Film bereits läuft.

Cats kommt nochmal - mit verbesserten visuellen Effekten

Wie der Hollywood Reporter  berichtet, erhalten diese Woche tausende US-Kinos eine überarbeitete Version von Cats. Man habe die (stellenweise wirklich gruseligen) Computer-Effekte überarbeitet und der Film enthalte nun "einige verbesserte visuelle Effekte".

Cats soll überarbeitet werden.

Dieses Umrüsten eines bereits laufenden Kinofilms ist laut den Kontaktpersonen des Hollywood Reporter eine äußerst ungewöhnliche Maßnahme. Tatsächlich sei eine solche Situation noch nie dagewesen. Die Entscheidung, dem bereits gestarteten Film ein Update zu verpassen, dürfte dabei unter anderem an den Einspielergebnissen von Cats liegen.

Die singenden Katzen hatten gegen Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers ohnehin schlechte Karten. Während ersterer laut The Numbers  am Startwochenende in den USA ganze 175, 5 Millionen US-Dollar einspielte, versackte Cats mit enttäuschenden 6,5 Millionen. Dieses Ergebnis ist bei etwa 100 Millionen Dollar Produktionskosten auch ohne einen Vergleich zu Star Wars ziemlich m(i)au.

Die Zahlen sprechen nicht für eine rosige Zukunft von Cats. Auch bei den Kritikern schneidet die Musicalverfilmung bescheiden ab. Bei Rotten Tomatoes  steht Cats derzeit bei einer Kritikerwertung von 18%. Nur der Kult-Hype auf den sozialen Medien scheint derzeit für den Film zu arbeiten. In Deutschland steht ein Start noch aus.

Wir haben den Film in der Pressevorführung gesehen und na ja:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Verbessertes Cats: Ein Wunsch von Regisseur Tom Hooper

Das Studio verweigerte bislang ein offizielles Statement zum "Neustart" von Cats. Angeblich gibt es neben dem fürchterlichen Start des Films auch noch einen anderen Grund für die Verbesserungsmaßnahmen.

Ein verbessertes Cats - Hurra?

Wie ein Insider des Hollywood Reporters erfahren haben will, sollen diese Änderungen auch auf Regisseur Tom Hooper zurückgehen. Der habe nicht ausreichend Zeit gehabt, den Film vollends aufzupolieren. Gerade an den Effekten habe er noch feilen wollen. Nun passiert genau das.

Wie viel besser diese Effekte nach einer so kurzfristigen Überarbeitung tatsächlich sein werden, bleibt abzuwarten. Spätestens am Dienstag sollen alle Kinos, die noch ein "neues" Cats benötigen, ihre Kopie davon erhalten. Welche Version wir ab dem 25. Dezember 2019 hier in Deutschland zu sehen bekommen, wird sich zeigen.

Was sagt ihr zu den Rettungsversuchen von Cats?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News