Community

Resident Evil 6 - Techniker stirbt bei Unfall am Set

28.12.2015 - 11:20 Uhr
28
0
Resident Evil
© Constantin Film
Resident Evil
Eine weitere tragische Nachricht vom Resident Evil-Set: Der Techniker Ricardo Cornelius ist vor knapp einem Monat bei einem schweren Unfall gestorben.

Erst kürzlich mussten wir erfahren , dass eine Stuntfrau am Set von Resident Evil 6: The Final Chapter nach einem schweren Unfall im September nun ihren linken Arm verlieren wird. Jetzt berichtet unter anderem Deadline  von einem weiteren Unfall, der dieses Mal sogar mit dem Tod eines Crewmitglieds endete. Der Techniker Ricardo Cornelius stand angeblich neben einer rotierenden Plattform, auf der ein Humvee stand. Als die Plattform zusammenbrach, fiel das schwere Fahrzeug auf Cornelius und presste ihnen gegen eine Wand. Er wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht, erlag dort aber seinen schweren Verletzungen.

Der Tod ereignete sich bereits am 3. Dezember, allerdings wurde die Geschichte erst jetzt von verschiedenen Quellen bekannt, die in dem Deadline-Artikel nicht genannt werden. Ein offizielles Statement oder eine Beileidsbekundung gibt es bislang weder von Regisseur Paul W.S. Anderson noch von einem der produzierenden Studios. In einem Gespräch mit einer südafrikanischen Website bringt Cornelius' Ehefrau Shafiefa ihre Verzweiflung über den Unfall zum Ausdruck. Die rühre auch daher, dass niemand ihr sagen kann oder will, was mit ihrem Mann passiert ist. Das ginge sogar so weit, dass sie von den Crewmitgliedern auf WhatsApp blockiert werde.

Die Dreharbeiten zu dem Film sind mittlerweile abgeschlossen. Ricardo Cornelius wurde 34 Jahre alt.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News