Community
Fantasy-Saga

Ron Howard verfilmt Stephen Kings The Dark Tower

09.09.2010 - 09:35 Uhr
15
10
Ron Howard nimmt sich Stephen Kings Romanreihe an
© Akeem Koss/flickr, Heyne Verlag
Ron Howard nimmt sich Stephen Kings Romanreihe an
Universal plant Großes mit der Fantasy-Saga The Dark Tower von Stephen King. Nach dem Vorbild der Herr der Ringe-Reihe soll aus dem Mammutwerk eine Filmtrilogie sowie eine TV-Serie entwickelt werden. Mit Ron Howard steht auch schon der passende Regisseur bereit.

Es schreit nach einem neuen Fantasy-Franchise: Wie Deadline gestern vermeldete, haben Universal Pictures und der Sender NBC vor, die Fantasy-Romanreihe The Dark Tower von Stephen King in eine Spielfilm-Trilogie sowie eine TV-Serie zu verwandeln.

Für die Kreativabteilung hat das Studio niemand Geringeren als das Team hinter den Kinoerfolgen A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn und The Da Vinci Code – Sakrileg verpflichtet. So wird Ron Howard den ersten Film inszenieren und sich auch der ersten Staffel der TV-Serie widmen. Das Drehbuch zu beiden Projekten liefert Akiva Goldsman, zu dessen bisherigen Arbeiten auch das Drehbuch von I Am Legend und der Serie Fringe – Grenzfälle des FBI gehören. Er wird das Ganze zusammen mit Stephen King und Brian Grazer von Imagine Entertainment auch produzieren.

Stephen King selbst beschreibt The Dark Tower als sein wichtigstes Werk, für dessen Umsetzung er 30 Jahre gebraucht hat. Im Mittelpunkt der Serie, die sich thematisch in den Genres Fantasy, Sci-Fi, Horror und Western bewegt, steht der Revolvermann Roland Deschain, der durch verschiedene Welten geschickt wird. Sein Schicksal ist eng mit einem dunklen Turm verknüpft, der in den Büchern sowohl physischen als auch metaphorischen Charakter hat. Neben sieben Romanen veröffentliche Stephen King auch eine Comic-Reihe zu The Dark Tower und bezog sich außerdem in zahlreichen Kurzgeschichten auf das Werk.

Ron Howard nannte die Herr der Ringe-Trilogie von Peter Jackson als ambitioniertes Vorbild für The Dark Tower: “Peter hat Kinogeschichte geschrieben. Unser Anspruch ist es, mit unserem Ansatz ebenso auf eigenen Beinen zu stehen, obwohl er auf dem Material basiert. […] Der vorliegende Rahmen schreit nach einem Big-Budget-Kinofilm. Aber wenn wir uns nur darauf beschränken würden, würden wir dem Publikum die Intimität und die Nuancen einiger Charaktere vorenthalten sowie viele coole Twists, die aufregendes Fernsehen ausmachen. […] Es ist ein neues Territorium für mich als Filmemacher.”

Der offizielle Plan sieht vor, dass zunächst der erste Film erscheinen wird, gefolgt von der ersten Staffel der TV-Serie. Diese Folgen sollen im Anschluss in den zweiten Film übergehen, dem wiederum die zweite TV-Staffel folgen wird, die sich dann vollends auf die Hauptfigur des jungen Deschain konzentriert. Der dritte Film, in dem der gealterte Deschain seine Mission beendet, rundet die Saga schließlich ab. Allerdings wurde noch nicht bekannt, wann die Arbeiten am Mammutprojekt The Dark Tower aufgenommen werden sollen.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News