TV-Spots zu Jack Reacher

Zynischer Tom Cruise & eisiger Werner Herzog

Zu Jack Reacher, dem kommenden Actionfilm mit Tom Cruise, haben wir heute zwei TV-Spots für euch, die zeigen, was für ein harter Hund Tom Cruise in der Rolle des ehemaligen Militärpolizisten ist, und mit was für einem ähnlich ungemütlichen Zeitgenossen er es als Gegner zu tun bekommt. Das Highlight des ersten Spots dürfte der gnadenlos dreinschauende Werner Herzog als Bösewicht sein, der einem schon mit seiner eiskalten Art einen Herzstillstand verpassen könnte. Clip zwei bietet zwei flotte Sprüche von Jack Reacher selbst, die zeigen, dass er zu allem entschlossen ist, dabei aber nie um einen gutgemeinten Ratschlag verlegen.

Worum geht es überhaupt? Der von Tom Cruise verkörperte Jack Reacher wird aus dem Vorruhestand geholt, um seinen alten Kumpan James Barr vom Vorwurf zu entlasten, fünf Menschen ermordet zu haben. Militär-Scharfschütze Barr soll nämlich wahllos fünf Passanten erschossen haben, hat statt eines Motivs aber nur jede Menge Spuren hinterlassen, die zu seiner raschen Verhaftung führen. Im Gefängnis verlangt er dann nach Jack Reacher als Ermittler. Dieser stößt schon bald auf etliche Ungereimtheiten.

Mehr: Tom Cruise im neuen Jack Reacher-Trailer?

Neben Tom Cruise als Jack Reacher, Joseph Sikora (Safe – Todsicher) als James Barr und Regisseur Werner Herzog (Aguirre, der Zorn Gottes) als Schurke The Zec wartet der Film auch mit Rosamund Pike (James Bond 007 – Stirb an einem anderen Tag) und Robert Duvall (Der Pate) auf. Das Drehbuch von Christopher McQuarrie (Die üblichen Verdächtigen), der auch die Regie übernahm, basiert auf dem Roman ‘One Shot’ von Lee Child. Dieser hat insgesamt bereits 17 Bücher über die Abenteuer von Jack Reacher verfasst, wodurch es bei einem Erfolg der Verfilmung nicht an Stoff für jede Menge Nachfolger mangelt. Lustiges Detail am Rande: In den Büchern ist Reacher ein muskelbepackter Riese von fast zwei Metern Größe, Tom Cruise ohne Absätze ca. 30 Zentimeter kleiner. Laut Lee Child ist das aber kein Problem, da Tom Cruise dies mit seiner Persönlichkeit locker wieder wettmache. Ob das stimmt, könnt ihr ab dem 3. Januar 2013 überprüfen, denn dann kommt Jack Reacher in die deutschen Kinos.

Freut ihr euch auf Tom Cruise als kompromisslosen Actionhelden? Und wie steht ihr zu Werner Herzog als Bösewicht?

Deine Meinung zum Artikel Zynischer Tom Cruise & eisiger Werner Herzog

lädt ...