Vicco von Bülow

Beteiligt an 12 Filmen (als Akteur, Regisseur, Drehbuch und Konzeptor) und 2 Serien

Zu Listen hinzufügen
edit
trailer admin
admin
Moviemaster
Vicco von Bülow
Alias: Loriot
Geburtstag: 12. November 1923
Todestag: 22. August 2011
Geschlecht: männlich
Anzahl Fans: 208

Unter dem bürgerlichen Namen Bernhard Victor Christoph-Carl von Bülow wurde Vicco von Bülow, vielen besser bekannt als Loriot, am 12. November 1923 in Brandenburg geboren. Den meisten Menschen wird Loriot wohl als Karikaturist, Regisseur und Schauspieler in Erinnerung bleiben. Von Wum und Wendelin aus Der große Preis bis zum Kosakenzipfel erfreute Vicco von Bülow viele Gemüter.

Obwohl er einem alten Adelsgeschlecht entstammte, war aller Anfang schwer. Als frisch gebackener Absolvent der Kunstakademie (1949) dauerte es einige Jahre bis Vicco von Bülow schließlich einen Verlag fand, der seinen Comicband veröffentlichte. ‘Auf den Hund gekommen’ erschien dann 1954 im Diogenes Verlag.

Erste Schauspielerfahrung sammelte Loriot in einer kleinen Rolle in Die Brücke von Bernhard Wicki. Weiterhin sammelte er auch Erfahrungen als Moderator in der Fernsehsendung Cartoon in der ARD, wobei er hier mehr und mehr das Zepter selbst in die Hand nahm. Anfangs nur ein Moderator, trug Vicco von Bülow später auch mit eigenen Cartoons und humoristischen Einlagen zum Erfolg der Serie bei.

1976 hatte sich das Traumpaar dann endgültig gefunden. Zusammen mit Evelyn Hamann stand er für die sechsteilige Fernsehserie Loriot vor der Kamera. Die Serie bestand aus einer Ansammlung von gezeichneten und gespielten Sketchen, die sich auch heute noch großer Beliebtheit erfreuen. So gelang Vicco von Bülow etwas, dass nur wenige Künstler schaffen: Mit seinem Humor erreichte er generationsübergreifend eine breite Masse an Menschen. Zu seinem 60. Geburtstag wurde dann die Jubiläumssendung Loriots 60. Geburtstag in der ARD ausgestrahlt. Es folgten die Filme Pappa ante Portas und Ödipussi, in denen Loriot jeweils an der Seite von Evelyn Hamann die Hauptrolle spielte und auch als Autor und Regisseur tätig war.

Im Jahr 2006 gab Vicco von Bülow dann seinen Rückzug aus der Öffentlichkeit bekannt. Er beklagte die Schnelllebigkeit des Mediums, die es ihm nicht ermöglichte weiterhin auf hohem Niveau zu arbeiten.

Sein Privatleben hielt er weitgehend von der Öffentlichkeit fern. Verheiratet war er seit 1951 mit Rose-Marie Schlumbom, mit der er auch zwei Töchter bekam. Auch seine private Freundschaft mit Evelyn Hamann, seiner Schauspielkollegin, pflegte Loriot bis zum Ende. Ihr Tod im Jahr 2007 traf ihn schwer. Seinen Lebensabend verbrachte Vicco von Bülow zusammen mit seiner Familie in Ammerland am Starnberger See und starb dort am 22. August 2011 im Alter von 87 Jahren an Altersschwäche.

Von der Weihnachtsfeier bei den Hoppenstedts übers Jodeldiplom bis hin zu der Nudel an der Nase – Bernhard Victor Christoph-Carl von Bülow, alias Loriot, alias Vicco von Bülow wird die Menschen auch über seinen Tod hinaus herzhaft zum Lachen bringen.(kas)


Populäre Filme

von Vicco von Bülow

Komplette Filmographie


News

die Vicco von Bülow erwähnen
Empfehlungen zum Oster-Montag

10 TV-Empfehlungen zum Oster-Montag Veröffentlicht

Feiertage sind auch Fernsehtage. Die Sender fahren ihre Geschütze auf und locken Millionen vor die Bildschirme. Wir haben euch zehn Filme zusammengestellt, die ihr heute am Oster-Montag im Fernsehen sehen könnt. Mehr

Aktion Lieblingsstar

Eure Lieblingsstars en gros - Teil 7 Veröffentlicht

Heute präsentieren wir euch den letzten Schub der Texte zur Aktion Lieblingsstar. Lest fleißig und vergebt eure Likes. In den nächsten Tagen werden wir euch weitere Texte vorgestellen. Mehr

Wollt auch ihr über den Roten Teppich tanzen?

Wir schicken euch zum Filmfest München Veröffentlicht

Vom 30. Juni bis 7. Juli findet in der bayerischen Landeshauptstadt zum 30. Mal das Filmfest München statt – in Zusammenarbeit mit TELE 5 verlosen wir Karten für eine Preisverleihung und vor allem Akkreditierungen, die euch Zugang zu allen Screenings verschaffen! Mehr

Alle News (11)


Kommentare zu Vicco von Bülow

lädt ...