Wenn du eine Liste abonnierst bekommst du in deinem Dashboard eine Nachricht, wenn ein User neue Filme hinzufügt.
| 14 Abonnenten | Alle Listen von moviesforlife | Listen-Charts

Wen interessiert es schon, was ich für Filme schaue 3.0 (Filmtagebuch 2020)  103 Einträge

Auch in der neuen Dekade führe ich - bereits zum vierten Mal - ausführlich Tagebuch über alle Filme und Serien, die ich zwischen dem 01.01.2020 und dem 31.12.2020 sehen werde. Neben einem Verzeichnis der Titel und Bewertungen werden sich wie gewohnt auch meine Kurzanalysen konsistent in dieser Liste wiederfinden.
Anmelden Melde dich an und erstelle deine eigenen Listen!
  • 1
    01.01.2020: S. Craig Zahler erdenkt die Konfrontation zweier Reaktionäre mit gesellschaftlich indoktrinierten Rassismen zum klugen Selbstkonflikt, bleibt dabei aber beständig Pessimist: Glücklichkeit gewährt der Regisseur seinen Figuren nur temporär.

    Dragged Across Concrete USA · 2018

    von S. Craig Zahler, mit Vince Vaughn und Mel Gibson

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 2
    Ito Junji: Collection
    Beendet am 05.01.2020: Vermag das Schaffen Junji Itōs als nahezu dialog- und bildgetreue Adaptionsoberfläche zwar nachzuäffen, nicht aber substanziell aufzuarbeiten. Die kluge Entfremdungsästhetik des Quellmaterials weicht gehaltlosem Trash-Fernsehen.

    Ito Junji: Collection

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung4.5Uninteressant
  • 3
    24.01.2020: Weder Genre-Subversion noch Dekonstruktion. Das in Ansätzen interessante Drehbuch frohlockt zunehmend nach Affirmation beinahe aller zu Beginn hinterfragter Erzählmotive. Filmisch bleibt Johnson wie gewohnt nichtssagend.

    Knives Out USA · 2019

    von Rian Johnson, mit Daniel Craig und Chris Evans

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.5Geht so
  • 4
    What Did Jack Do?
    25.01.2020: Anstatt sich mit ulkig vertrödelten Fingerübungen aufzuhalten, sollte Lynch lieber an einem weiteren Spielfilm arbeiten. Oder einer Serie.

    What Did Jack Do? USA · 2017

    von David Lynch, mit David Lynch und Jackie Cruz

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.0Geht so
  • 5
    27.01.2020: Die Frau als Spiegelbild einer im sozialen Umbruch begriffenen Nation. Der emanzipatorischen Rollenumkehr schließt die Regie jedoch bloß kühle Distanz an - vielsagend äugt die finale Einstellung durch die trübe Linse einer Überwachungskamera.

    Asche ist reines Weiß China/Frankreich/Japan · 2018

    von Zhangke Jia, mit Tao Zhao und Fan Liao

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 6
    Empire
    Ausschnittweise gesehen am 28.01.2020: Der Definition gemäß keine Kunst. Wer "Empire" freiwillig in voller Länge sieht, gibt sich zweifellos als pseudo-intellektueller Möchtegern-Cineast zu erkennen.

    Empire USA · 1964

    von Andy Warhol, mit Andy Warhol

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung1.0Ärgerlich
  • 7
    28.01.2020: In Teilen eine Auflistung prätentiöser Repetitionen, bisweilen die schmerzlich akkurate Beschreibung eines spezifischen Lebensgefühls. Immaterielles Kino.

    Chungking Express Hongkong · 1994

    von Kar-wai Wong, mit Tony Leung Chiu Wai und Brigitte Lin

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 8
    28.01.2020: Viel Technizismus, wenig Kunst. Stur fährt das Kameraobjektiv durch graustichige Weideflächen und monochrome Häuserruinen - die fingierte Plansequenz als aktuell langweiligstes filmisches Stilmittel. Kriegsinszenierung mit Spektakelcharakter.

    1917 USA/Großbritannien · 2019

    von Sam Mendes, mit Dean-Charles Chapman und George MacKay

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.5Geht so
  • 9
    28.01.2020: Die allmähliche Auflösung und Korruption des Subjekts findet folgerichtig in einem jedweden physikalischen Gesetzmäßigkeiten, Limitationen oder deutlich definierter Gegenständlichkeit widerstrebenden Medium Ausdruck: Dem Animationsfilm.

    Memorable Frankreich · 2019

    von Bruno Collet, mit Dominique Reymond und André Wilms

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 10
    Beendet am 02.02.2020: Neben raffinierter Systemkritik und satirischer Sitcom-Antithesen beschwört "BoJack Horseman" ab und an Augenblicke aufrichtigster Zwischenmenschlichkeit, Charaktermomente unerträglicher Intimität. Beinahe beängstigend. Und zu real.

    BoJack Horseman

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 11
    05.02.2020: Eine Musterschablone faulen Filmemachens. Die Verortung der Expositionshandlung in Mexiko spricht von skrupellosem Kalkül; dem dilettantischen Versuch, Franchise-Innovation vorzugaukeln und das offensichtliche Drehbuch-Plagiat zu kaschieren.

    Terminator: Dark Fate China/USA · 2019

    von Tim Miller, mit Linda Hamilton und Mackenzie Davis

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 12
    07.02.2020: Die zutiefst selbstverliebte Bildsprache kaspert sich von jämmerlich choreographierten Musical-Sequenzen bis zu im Grunde völlig nichtssagendem Tränendrüsen-Theater. Das Biopic ist und bleibt die kunstfeindlichste Filmgattung.

    Rocketman Großbritannien/USA · 2019

    von Dexter Fletcher, mit Taron Egerton und Jamie Bell

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 13
    11.02.2020: Geschickt hantiert die Regie mit Entfremdungsängsten, verspielt aufgrund der zu konkreten Auflösung allerdings die potenzielle psychoanalytische Gleichnishaftigkeit. Dennoch der mit Abstand unheimlichste Horrorfilm des Kinojahres 2019.

    The Hole in the Ground Irland · 2019

    von Lee Cronin, mit Seána Kerslake und James Quinn Markey

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 14
    12.02.2020: Peinliche Hitler-Witze und plakative, pseudo-groteske Komik als Träger beschämender NS-Relativierung. Nationalsozialisten als schrulliges, aber im Grunde herzensgutes Volk, der Holocaust als in einem kurzen Nebensatz abgefrühstückte Bagatelle.

    Jojo Rabbit Neuseeland/Tschechien/USA · 2019

    von Taika Waititi, mit Roman Griffin Davis und Scarlett Johansson

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung4.5Uninteressant
  • 15
    Staffel 1 beendet am 13.02.2020: Die in großen Teilen episodische Erzählung bleibt recht oberflächlich, die Action - mit Ausnahme der hübsch fotografierten Zweikämpfte - chaotisch und oft unfreiwillig trashig. Henry Cavill ist aber eine Idealbesetzung.

    The Witcher

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.5Geht so
  • 16
    14.02.2020: Heitere Parodie der hauptsächlich durch Disney etablierten Märchen-Stereotypisierung mit angenehmem Körperbild. Bleibt erzählerisch allerdings zu häufig ein - immerhin origineller - Nachahmer ohne die notwendige selbstkritische Schärfe.

    Shrek - Der tollkühne Held USA · 2001

    von Andrew Adamson und Vicky Jenson, mit Mike Myers und Cameron Diaz

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.5Geht so
  • 17
    15.02.2020: Im Parodistischen wie Humoristischen nicht minder pfiffig als der erste Teil. Inhaltlich ist die Fortsetzung jedoch deutlich gereifter, die Animationen sind sauberer ausgearbeitet und die Charakterentwicklung scheint runder.

    Shrek 2 - Der tollkühne Held kehrt zurück USA · 2004

    von Andrew Adamson und Kelly Asbury, mit Chris Miller und Mike Myers

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 18
    17.02.2020: Verzweifelt versucht Jarmusch unter Bemühung kontinuierlicher Repetitios die Limitationen des Künstlers und das filmische Verlorensein vorzuführen. Ein prätentiöses Manifest bildsprachlicher Beliebigkeiten mit albernem Subjektivismus-Plädoyer.

    The Limits of Control USA/Japan · 2009

    von Jim Jarmusch, mit Isaach de Bankolé und Gael García Bernal

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 19
    Vormittagsspuk
    18.02.2020: Verspielter Avantgarde-Kurzfilm über Chronologie-, Räumlichkeits- und Kontinuitätskonventionen.

    Vormittagsspuk Deutschland · 1928

    von Hans Richter

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.0Geht so
  • 20
    20.02.2020: Ruhiges Requiem auf die Revolverromantik. Brennende Steppenpanoramen und giftgrüne Luxusautos als wehmütige Modernisierungssinnbilder. Die stete Schlacht zwischen Zivilisation und Gesetzlosigkeit wird zum wütenden Kampf gegen das Kapital.

    Hell or High Water USA · 2016

    von David Mackenzie, mit Chris Pine und Ben Foster

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 21
    22.02.2020: Substanzlose Hirnakrobatik für Twist-Fetischisten. Flache Aussagen zum Täuschungspotenzial unzuverlässiger Narration treffen auf unmotivierte Drehbuchbruchstücke und eine schnarchige Auflösung. Charakteristisches 90er-Jahre-Kino.

    Die üblichen Verdächtigen USA/Deutschland · 1995

    von Bryan Singer, mit Kevin Spacey und Gabriel Byrne

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung4.5Uninteressant
  • 22
    25.02.2020: Hämisch betreibt Gibson Täter-Opfer-Umkehr und Christentums-Glorifikation, propagiert reaktionäre Frauenbilder, schürt selten sogar Strukturellen Antisemitismus. Ein ideologisch verachtenswertes, jedoch enorm mitreißend inszeniertes Machwerk.

    Apocalypto USA · 2006

    von Mel Gibson, mit Rudy Youngblood und Dalia Hernandez

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.0Geht so
  • 23
    26.02.2020: Relevantes Thema, uninspiriert aufgearbeitet. Einfallslos abgehandelte Leidensgeschichte bar jedweder Inhalts- oder Charakterprogression, deren Abschluss sich leicht als konservativer Genügsamkeitsappell interpretieren ließe.

    Buoyancy Australien · 2019

    von Rodd Rathjen, mit Sarm Heng und Thanawut Kasro

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.0Geht so
  • 24
    02.03.2020: Die Banalität des Bösen. Das erste Erblühen weiblicher Emanzipation und die Sehnsucht nach sexueller Entfaltung im Gegenspiel zum phallischen Prügelstock des Patriarchats. Ein beängstigender Zeitgeist-Film.

    Das letzte Haus links USA · 1972

    von Wes Craven, mit Sandra Cassel und Lucy Grantham

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 25
    02.03.2020: Gänzlich unberechen- und wandelbare Beschreibung der Oberflächlichkeit familiärer Mikrokosmen. Könnte Ryan Gosling nuanciert schauspielern, wäre sein Name Dan Stevens.

    The Guest USA/Großbritannien · 2014

    von Adam Wingard, mit Dan Stevens und Maika Monroe

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 26
    03.03.2020: Selbst als Kinderfilm zu eindimensional, zu vorhersehbar und letztlich auch zu kompromissbereit. Zumindest die Darstellung der Kalter-Kriegs-Paranoia ist in Ansätzen gelungen.

    Der Gigant aus dem All USA · 1999

    von Brad Bird, mit Jennifer Aniston und Harry Connick Jr.

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.0Geht so
  • 27
    05.03.2020: Bei allem Respekt für Manns ambitionierte Regie bleibt "Blackhat" tumbes Chauvinistenkino inklusive ermüdendem Cybercrime-Plot und zahllosen CGI-Kameraschlaufen. Die finale Unschärfeeinstellung als Anonymitätssymbol ist aber clever gewählt.

    Blackhat USA · 2015

    von Michael Mann, mit Chris Hemsworth und Viola Davis

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung4.5Uninteressant
  • 28
    06.03.2020: Ergreifender Animationsfilm über die Konfrontation des Subjekts mit der menschlichen Vergänglichkeit. Reich an inhaltlichen Analogieschlüssen. Im Grunde ein Film über Ozymandias - und integral für das Verständnis dessen Figurenpsychologie.

    Watchmen: Tales of the Black Freighter USA · 2009

    von Daniel DelPurgatorio und Mike Smith, mit Gerard Butler

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 29
    06.03.2020: Im "Ultimate Cut" gesehen. Der ständige Wechsel zwischen den Dramaturgien der Rahmen- und Binnenerzählung potenziert die subtextuelle Dichte sowie den Selbstaussagewert des Werks enorm. Sowohl Snyders bester als auch größenwahnsinnigster Film.

    Watchmen - Die Wächter USA · 2009

    von Zack Snyder, mit Patrick Wilson und Malin Akerman

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 30
    Beendet am 12.03.2020: Vom umfangreichen Rearrangement der Comic-Motivik zum ausgeklügelten Charakterdrama. Aufgrund der unaufhörlichen Mikro-Rückblenden und der stupiden Schlussepisode mit Mozart-Dauerschleife - wider allen Erwartens - kein Meisterwerk.

    Watchmen

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 31
    19.03.2020: Amateurhaft aufgebauter Creature-Trash: Affige Jump-Scares, ein ruckelnder Schnitt, halbe Dutzendschaften nutzloser, albern hysterischer Charaktere im Rahmen einer plakativen Klima-Botschaft. Selten wurden Alpenpanoramen hässlicher inszeniert.

    Blutgletscher Österreich · 2013

    von Marvin Kren, mit Gerhard Liebmann und Edita Malovcic

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung3.5Schwach
  • 32
    21.03.2020: Pasolinis tiefer Blick in die glasigen Augen des italienischen Faschismus'. Nichtsdestoweniger verbirgt sich zwischen jeder Demütigungsdarstellung die verzweifelte Suche nach einem letzten Quantum Menschlichkeit. Mahnmal filmischer Absurdität.

    Die 120 Tage von Sodom Italien/Frankreich · 1975

    von Pier Paolo Pasolini, mit Paolo Bonacelli und Giorgio Cataldi

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 33
    21.03.2020: Laues Diagramm einer einsamen Existenz, das nach thematisch konventionellen Inszenierungs- und Drehbuchpraktiken komponiert ist und erst in der letzten Szene Konsequenzen zieht. Wird einzig durch Keitel als grandiosen Hauptdarsteller getragen.

    Bad Lieutenant USA · 1992

    von Abel Ferrara, mit Harvey Keitel und Victor Argo

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.0Geht so
  • 34
    Terry Pratchett: Choosing to Die
    21.03.2020: Stellt neben Nachforschungen niederschmetternder Einzelschicksale und der Dokumentation eines menschlichen Todes auch Grundfragen der Würde und über die lebenswerten Augenblicke des Seins. Ein bedrückendes Plädoyer für die aktive Sterbehilfe.

    Terry Pratchett: Choosing to Die Großbritannien · 2011

    von Charlie Russell, mit Terry Pratchett und Peter Smedley

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 35
    22.03.2020: Recht bald opfert "Der Schacht" die theoretisch äußerst ergiebige Prämisse und nahezu alles sozialkritische Potenzial an verkürzte Kapitalismus- sowie Kommunismusbilder in einem von sterilen Rot- und Blautönen dominierten Filter-Alptraum.

    Der Schacht Spanien · 2019

    von Galder Gaztelu-Urrutia, mit Emilio Buale und Zorion Eguileor

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.0Geht so
  • 36
    23.03.2020: Wer Tarantinos Kino auf bloße Gewaltexzesse und vermeintlich lässige Dialoge reduziert, endet bei Robert Rodriguez. Selbstherrliche, abstoßend digitale Testosteron-Infusion, die obendrein gruselig altbackene Frauenbilder bewirbt. Demütigend.

    Sin City USA · 2005

    von Frank Miller und Robert Rodriguez, mit Bruce Willis und Jessica Alba

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung3.5Schwach
  • 37
    24.03.2020: Viel leeren Raum lässt die Kamera den von Whannell skizzierten Innenräumen, viel Platz für Implizites und das Spiel mit Verfolgungsängsten. Wird in der zweite Filmhälfte jedoch zu konkret aufgelöst und degeneriert zum müden Action-Spektakel.

    Der Unsichtbare USA/Australien · 2020

    von Leigh Whannell, mit Elisabeth Moss und Aldis Hodge

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.5Geht so
  • 38
    25.03.2020: Über Kummerbewältigung zum Katz-und-Maus-Spiel. Intensiver, großartig besetzter Thriller, schöpft allerdings zu wenig Konfliktpotenzial aus. Nur nach "Enemy" und "Prisoners" beurteilt, könnte Villeneuve beinahe ein talentierter Regisseur sein.

    Prisoners USA · 2013

    von Denis Villeneuve, mit Jake Gyllenhaal und Hugh Jackman

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 39
    26.03.2020: Ein belangloser Film über die Belanglosigkeit. Das zugrundeliegende Gedankenexperiment zum Vorgang des Filmemachens und der Publikumsintegration ist spannend, die Stellung der Willkür als höchstes filmisches Stilmittel aber selbstredend Unfug.

    Rubber Frankreich · 2010

    von Quentin Dupieux, mit Stephen Spinella und Thomas F. Duffy

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.5Geht so
  • 40
    27.03.2020: Erschütterndes Parallel- und Gegenwerk von Vinterbergs "Das Fest": Die Vergegenwärtigung der Fragilität sozialer Akzeptanz. Im Schlussakt wird schließlich sogar das Kameraauge vor die Fensterscheiben der tanzenden Abendgesellschaft verbannt.

    Die Jagd Dänemark · 2012

    von Thomas Vinterberg, mit Mads Mikkelsen und Thomas Bo Larsen

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 41
    27.03.2020: Bissig pointierte Satire auf die amerikanische Schusswaffenvernarrtheit beziehungsweise Pistolenfetischisierung. Tatsächliche Tiefe vermag "Dear Wendy" aber - trotz Vinterbergs solider Regie und Lars von Trier als Autoren - kaum zu erreichen.

    Dear Wendy Großbritannien/Deutschland/Dänemark/Frankreich · 2005

    von Thomas Vinterberg, mit Jamie Bell und Bill Pullman

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.5Geht so
  • 42
    28.03.2020: Enervierender kann Arthaus kaum erdacht werden: Jede Motorik, jeder Zoom, jeder Perspektivwechsel bleibt der Kamera untersagt. Ein Film ohne Sprache, ohne Formrhythmus. Und obendrein ohne Inhalt. Natürlich ein Fest für die Cannes-Elite.

    Songs from the Second Floor Schweden/Dänemark/Norwegen · 2000

    von Roy Andersson, mit Stefan Larsson und Lars Nordh

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung4.5Uninteressant
  • 43
    28.03.2020: Mit zarter Strenge zeichnet Jonze die endlosen Aufs und Abs zwischenmenschlicher Gefühlsreliefs unter dem Alibi einer sterilen Sexualität und erforscht behutsam zugleich die Verletzlichkeit des Einsamen wie auch die Einsamkeit des Gebundenen.

    Her USA · 2013

    von Spike Jonze, mit Joaquin Phoenix und Scarlett Johansson

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 44
    29.03.2020: Typisch für Spielberg: Eine mindestens solide Regie und Schauspielführung sowie ein Sammelsurium humanistischer Inhaltsebenen. Darüber hinaus ist "Bridge of Spies" aber ein sehr trocken abgearbeitetes, teils arg rührseliges Biopic.

    Bridge of Spies - Der Unterhändler USA/Deutschland · 2015

    von Steven Spielberg, mit Tom Hanks und Mark Rylance

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.5Geht so
  • 45
    29.03.2020: Die erdrückende Schwere, die inhärente Ruhe von Zahlers Inszenierung trägt "Brawl in Cell Block 99" über den recht belanglosen Rache-Plot und gewinnt aus der unangenehm blaustichigen Farbfilterästhetik eine erstaunliche Plastizität.

    Brawl in Cell Block 99 USA · 2017

    von S. Craig Zahler, mit Vince Vaughn und Jennifer Carpenter

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 46
    Judgment
    30.03.2020: Bereits in Parks vor der Jahrtausendwende produziertem Kurzfilm zeichnet sich deutlich das Talent des südkoreanischen Regisseurs ab: Eine Symbiose aus Form und Akustik begleitet die gescheiterten Figuren auf dem langsamen Weg in den Wahnsinn.

    Judgment Südkorea · 1999

    von Chan-wook Park, mit Sun-mi Myeong und Ju-bong Gi

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.5Geht so
  • 47
    30.03.2020: Die im unmittelbaren Vergleich zu "Judgment" geschliffene Inszenierung und der zahmere Inhalt sind symptomatisch für die Entwicklung von Parks rohem, fast schmutzigem koreanischen Kino zum massenkompatibleren - gar amerikanischeren - Spätwerk.

    A Rose Reborn Italien · 2014

    von Chan-wook Park, mit Jack Huston und Daniel Wu

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.0Geht so
  • 48
    30.03.2020: Erschreckende Geisterbahnfahrt in den Rachen des journalistischen Voyeurismus'. Verhandelt neben Medien- und Populismuskritik primär die Verheißungen kapitalistischer Systemstrukturen. Menschenleben als Güter im Angebot-und-Nachfrage-Modell.

    Nightcrawler - Jede Nacht hat ihren Preis USA · 2014

    von Dan Gilroy, mit Jake Gyllenhaal und Rene Russo

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 49
    01.04.2020: Alsbald entpuppt sich die narrative Interpretation der durchaus spannenden Prämisse als völlig überfordert und flüchtet vom Kammerspiel zum katastrophal geschnittenen Action-Hokuspokus.

    What Happened to Monday? Großbritannien · 2017

    von Tommy Wirkola, mit Noomi Rapace und Willem Dafoe

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.0Geht so
  • 50
    02.04.2020: Die große Einsamkeit des Kapitalisten. Das Subjekt im Sog endloser Geldzyklen; analog verschlingt der letzte Shot Sandlers Gesicht in der Anonymität des Kamera-Zooms. Schön ist auch die visuelle Gleichsetzung des Opals mit einem toten Körper.

    Der schwarze Diamant USA · 2019

    von Joshua Safdie und Benny Safdie, mit Adam Sandler und Julia Fox

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 51
    04.04.2020: Bayonas gefühlsduselige Wohlfühlinszenierung kümmert sich kaum um Nebenschicksale, frisst sich stattdessen rührselig an Watts' schmerzverzerrten Zügen fest und entlässt in ein dreißigminütiges pathetisches Tränendrüsen-Zeitlupen-Finale.

    The Impossible USA/Spanien · 2012

    von J.A. Bayona, mit Naomi Watts und Ewan McGregor

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung4.5Uninteressant
  • 52
    07.04.2020: Temporärer Versuch einer Flucht aus den Fingern des Patriarchats. Erfreulicherweise stilisiert das Drehbuch die beiden Hauptfiguren keineswegs zu makellosen Feminismus-Ikonen, sondern gesteht ihnen auch Augenblicke tiefer Verletzlichkeit zu.

    Thelma & Louise USA · 1991

    von Ridley Scott, mit Brad Pitt und Susan Sarandon

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 53
    08.04.2020: Virtuose Visualisierung von Verfolgungsängsten und demaskierten Männlichkeitsritualen. Das Fehlen einer inhaltlichen Auflösung und das abrupte Ende als Spiegelfläche der wiederkehrenden Lethargie des Protagonisten. Projektionen der Paranoia.

    Duell USA · 1971

    von Steven Spielberg, mit Dennis Weaver und Carey Loftin

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 54
    08.04.2020: Die Tragödie des modernen Menschen. Rasch entwickelt sich die Alltagserzählung zur bizarren Leidensparabel. Der Schwarz-Weiß-Stil scheint anfangs noch selbstzweckhaft, arbeitet anschließend aber mit Schatten, Graustufen und Kulissenreduktion.

    The Man Who Wasn't There USA · 2001

    von Ethan Coen und Joel Coen, mit Billy Bob Thornton und Frances McDormand

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 55
    18.04.2020: Brisantes Biopic über den Verfremdungscharakter menschlicher Gedächtnisse. Die Gegenüberstellung des Objektivismus' der Dokumentarfilmerin zur Subjektivität ihrer Erinnerungen ist zwar nicht sehr subtil, aber dennoch recht gelungen verfilmt.

    The Tale - Die Erinnerung USA · 2018

    von Jennifer Fox, mit Laura Dern und Elizabeth Debicki

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 56
    Beendet am 22.04.2020: Die Alltäglichkeitstristesse des deutschen Kleinbürgers. Stellt neben dem Anstoß gesellschaftspolitischer Diskurse regelmäßig tiefere existenzielle Sinnfragen, konfrontiert mit Vergänglichkeit und fehlender Erfülltheit des Seins.

    Der Tatortreiniger

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 57
    23.04.2020: Der positive Einfluss Tarantinos wird spätestens im Laufe der zweiten Filmhälfte durch Rodriguez' Regieführung revidiert. Hässlicher Splatter-Trash, unter dessen Deckmantel die Protagonisten obendrein zu Gott zurückfinden dürfen. Peinlich.

    From Dusk Till Dawn USA · 1996

    von Robert Rodriguez, mit George Clooney und Quentin Tarantino

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung4.5Uninteressant
  • 58
    24.04.2020: Der große und der kleine Lebowski. Zwei diametrale Daseinsmodelle: Die Scheinheiligkeit des Kapitalisten neben der unreflektierten Existenz des Hedonisten. Schlussendlich scheitern - wie nicht selten in Werken der Coen-Brüder - beide Figuren.

    The Big Lebowski USA · 1998

    von Ethan Coen und Joel Coen, mit Jeff Bridges und John Goodman

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 59
    The Big Lebowski 2
    24.04.2020: Was?

    The Big Lebowski 2 USA · 2011

    von Christopher Farah, mit Tara Reid und James Adomian

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung2.0Ärgerlich
  • 60
    29.04.2020: Familienfreundlicher Stroboskop-Hokuspokus begleitet von bräsiger Dauermusikbeschallung, grellbunt flackernden Lichteffekten, allerhand VFX-Angeberei bar jeder substanziellen Bewandtnis und Kindercharakteren aus der 80er-Jahre-Mottenkiste.

    Poltergeist USA · 1982

    von Tobe Hooper, mit Craig T. Nelson und JoBeth Williams

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 61
    30.04.2020: Die Zurschaustellung selbstzerstörerischen Nebenbuhlertums als sozialkritischer Entmenschlichungsprozess. Dem Verlust der Brille im Einleitungsakt des Filmes folgt die Abkopplung von ersten Ankerpunkten oberflächlicher Zivilisiertheit.

    Cheap Thrills USA · 2013

    von E.L. Katz, mit Pat Healy und Ethan Embry

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 62
    01.05.2020: Das Unbekannte bleibt unheimlich, bis es konkretisiert wird. Geschickt weckt "Chucky" zu Beginn allmähliches Misstrauen zum unbelebten Objekt, lässt das Horrorkino der subtilen Gesten aber eilig zum trashigen Durchschnittsslasher degenerieren.

    Chucky - Die Mörderpuppe USA · 1988

    von Tom Holland, mit Brad Dourif und Chris Sarandon

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.0Geht so
  • 63
    02.05.2020: Katastrophale Kameradynamik und ein banaler Plot voll undifferenzierter Helden- wie Schurkenrollen. So sympathisch seine Simulationsversuche künstlerischen Anspruches sein mögen, Guillermo del Toro bleibt auf ewig ein tollpatschiger Regienerd.

    The Devil's Backbone Mexiko/Spanien · 2001

    von Guillermo del Toro, mit Eduardo Noriega und Marisa Paredes

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung4.5Uninteressant
  • 64
    03.05.2020: Aktuell gibt es sicher kaum Genreregisseure, die zwischenmenschliche Kälte, Distanziertheit und Leere virtuoser zu systematisieren verstehen als Franz und Fiala. Einzig die Religionskritik ist weniger unterschwellig als in "Ich seh, ich seh".

    The Lodge Großbritannien/USA · 2019

    von Severin Fiala und Veronika Franz, mit Riley Keough und Jaeden Martell

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 65
    04.05.2020: Drei aufregende Anthologie-Erzählungen mit Lagerfeuergeschichten-Charakter. Sauber aufgebaute Spannungsbögen unter gemäßigter Verwendung von Jump-Scares, die jedoch zu einer lächerlichen und unsagbar generischen Rahmenhandlung zusammenführen.

    Amusement USA · 2008

    von John Simpson, mit Keir O'Donnell und Katheryn Winnick

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.0Geht so
  • 66
    04.05.2020: Vampirismus wird zur Einsamkeitsallegorie umgedacht. Viele faszinierende Überlegungen, größtenteils nichtssagend ausformuliert. Zudem findet die homoerotische Handlungskomponente kaum Gewichtung.

    Interview mit einem Vampir USA · 1994

    von Neil Jordan, mit Brad Pitt und Tom Cruise

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.5Geht so
  • 67
    05.05.2020: Niederschmetternde Dekonstruktion des kindlich Naiven, des Verspielten, des Unschuldigen und zugleich ein prägnanter Prolog zu Pedro Riveros wundervollem Langfilm.

    Birdboy Spanien · 2010

    von Alberto Vásquez, mit Ana Lemos

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 68
    05.05.2020: Mit Sicherheit der erdrückendste europäische Trickfilm der letzten Dekade. Animation als Katalysator trübsinniger - aber nichtsdestotrotz ungeheuer empathischer - Depressionsaufarbeitung und -bewältigung. Eine Fabel universeller Bedeutsamkeit.

    Birdboy: The Forgotten Children Spanien · 2015

    von Pedro Rivero und Alberto Vásquez

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 69
    05.05.2020: Die emanzipierte Frau aus der Perspektive des Patriarchats: Ein Gegenstand chauvinistischer Ängste und paranoider Lustfantasien. Einzig die Schlusseinstellung beraubt den Film, ob ihrer Eindeutigkeit, einer hintergründigeren Inhaltsdimension.

    Basic Instinct USA · 1992

    von Paul Verhoeven, mit Sharon Stone und Michael Douglas

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 70
    06.05.2020: Bedeutsames Schweigen und selbstgefällige Stagnation statt künstlerischer Komplexität. Ein recht transparenter Film, der alleinig durch Stewarts Charaktermimik und dem Analogieschluss von spirituellen zu modernen Medien zu bestehen vermag.

    Personal Shopper Frankreich · 2016

    von Olivier Assayas, mit Kristen Stewart und Lars Eidinger

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung4.5Uninteressant
  • 71
    07.05.2020: Ein angenehm bescheidener Animationsfilm über das Älterwerden. Die Auseinandersetzung mit Vergänglichkeit und dem Radikalismus des Unpolitischen ist aber weit weniger einnehmend als im offensichtlichen filmischen Vorbild "Wenn der Wind weht".

    Ethel & Ernest Großbritannien · 2016

    von Roger Mainwood, mit Jim Broadbent und Luke Treadaway

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 72
    Zero Impunity
    09.05.2020: Dokumentar- und Trickfilmhybrid. Die animierten Segmente erscheinen im Abstraktionsversuch der Thematik - Vergewaltigung als Kriegstaktik - in Teilen sinnvoll, negieren jedoch naturgemäß die Intention, den Opfern ein Gesicht zu verleihen.

    Zero Impunity Luxemburg/Frankreich · 2019

    von Nicolas Blies und Stéphane Hueber-Blies

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.0Geht so
  • 73
    11.05.2020: Solide Kurzdokumentation, die primär durch ihre präzisen Bilder und nicht über die sehr spärlich gesäte Off-Narration spricht. Doch fehlt "Lektionen in Finsternis", verglichen mit anderen Dokumentarfilmen Herzogs, das transzendente Element.

    Lektionen in Finsternis Großbritannien/Frankreich/Deutschland · 1992

    von Werner Herzog, mit Werner Herzog

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.5Geht so
  • 74
    13.05.2020: Surreale Horror-Anthologie mit immenser Stil-Varianz - von schwarz-weißen Handzeichnungen bis zu zwei- oder dreidimensionaler Computeranimation. Am gelungensten ist mit Abstand das Body-Horror-Segment von Charles Burns.

    Fear(s) of the Dark Frankreich · 2007

    von Richard McGuire und Lorenzo Mattotti, mit Gil Alma und Aure Atika

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 75
    The Incident
    14.05.2020: Wunderbare Weiterverwertung einer Zeit- und Erzählschleifen-Konzeption - erscheint beinahe zur seriellen Adaption prädestiniert - deren Handlung sich in einem knapp halbstündigen, lachhaft unsubtil transportierten Erklärungsversuch verhaspelt.

    The Incident Mexiko · 2014

    von Isaac Ezban, mit Raúl Méndez und Humberto Busto

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 76
    15.05.2020: Mehr zynischer Action-Blockbuster als trashiger Suspense-Film. Gleichwohl sehenswerter als nahezu jeder Disney-/Franchise-Titel der letzten Jahre. Die rar gesetzten impliziten Horrorsegmente sind sogar recht souverän komponiert.

    Meg USA/China · 2018

    von Jon Turteltaub, mit Jason Statham und Bingbing Li

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 77
    15.05.2020: Weniger raffiniert als "47 Meters Down", aber dennoch kein völlig einfallsloser Genre-Beitrag. Der Found-Footage-Stil wird durch den Bewerbungsvideo-Rahmen über den Einsatz kurzer Schnitt-Montagen und Soundtrack-Einbindungen unterminiert.

    Open Water - Cage Dive Australien · 2017

    von Gerald Rascionato, mit Suzanne Dervish-Ali und Megan Peta Hill

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.0Geht so
  • 78
    16.05.2020: Trotz der zu eindimensionalen Darstellung der israelischen Streitkräfte ist "Waltz with Bashir" eine fesselnd illustrierte Autobiografie, die den weltpolitischen Hintergrund des Libanonkrieges zur Traumatherapie umgestaltet.

    Waltz with Bashir Israel/Frankreich/Deutschland · 2008

    von Ari Folman, mit Ari Folman und Ron Ben-Yishai

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 79
    16.05.2020: Die iranische Gesellschaft und die Rolle weiblicher Emanzipation im Wandel der Zeit. Ein autobiographischer Eintrag in das politische Animationskino der Moderne und als solcher im Grunde ein formelles Parallelwerk zu "Waltz with Bashir".

    Persepolis Frankreich/USA · 2007

    von Vincent Paronnaud und Marjane Satrapi, mit Jasmin Tabatabai und Nadja Tiller

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 80
    17.05.2020: Endlose Zeitschleifen zur Vergegenwärtigung des Gefühlslebens eines Sektenabhängigen. Kameraaugen als allgegenwärtige, omnipotente Beobachter. Solider Aufbauversuch einer kohärenten Charakterdynamik in hässlich verwaschener Sepia-Optik.

    The Endless USA · 2017

    von Justin Benson und Aaron Moorhead, mit Justin Benson und Aaron Moorhead

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.5Geht so
  • 81
    18.05.2020: Vom Wechselspiel zwischen Ego- oder Verfolgerperspektiven und dem objektiven Blick der Überwachungskameras sowie dem Schliff eines ambivalenten Antagonisten zum schablonenhaften Durchschnittsslasher mit konservativem Pornographiebild.

    Girlhouse - Töte, was Du nicht kriegen kannst! Kanada · 2014

    von Trevor Matthews, mit Ali Cobrin und Slaine

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung4.5Uninteressant
  • 82
    02.06.2020: Furchtbare Romanadaption in sterilen Türkisfarben. Zudem geht durch die weibliche Hauptbesetzung und die eindimensionale Interpretation von Samaras Figur ein zentrales Sinnbild der Vorlage verloren: Der Fluch als Spiegel patriarchaler Ängste.

    Ring USA · 2002

    von Gore Verbinski, mit Naomi Watts und Martin Henderson

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung4.5Uninteressant
  • 83
    04.06.2020: Opulent aufgebautes indisches Schlachtengemälde ohne inhaltlichen Schliff. Die Musical-Elemente sind stimmig integriert, allerdings erscheint die Handlung punktuell arg antiemanzipatorisch.

    Bahubali: The Beginning Indien · 2015

    von S.S. Rajamouli, mit Prabhas und Rana Daggubati

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.5Geht so
  • 84
    05.06.2020: Im Kino gesehen.

    The Dark Knight USA/Großbritannien · 2008

    von Christopher Nolan, mit Christian Bale und Heath Ledger

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 85
    08.06.2020: Geerdetes Manifest menschlichen Leides. Zwar fehlt die Finesse von Kents Langfilmdebüt, doch bleibt die Regisseurin auch in "The Nightingale" nahe an ihren Figuren, interessiert sich aber vor allem für die Unterdrückten und Ausgestoßenen.

    The Nightingale - Schrei nach Rache Australien · 2018

    von Jennifer Kent, mit Aisling Franciosi und Sam Claflin

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 86
    09.06.2020: Luc Bessons gewohnt gruseliges Fetisch-Kino: Das naive, meist bewusstlose Lolita-Dummchen muss wieder und wieder vom betont maskulinen Helden gerettet werden und verfällt ihm am Ende hoffnungslos. Ekelhaft.

    Das fünfte Element Frankreich · 1997

    von Luc Besson, mit Bruce Willis und Milla Jovovich

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung4.5Uninteressant
  • 87
    10.06.2020: Werner Herzog dokumentiert die Natur nicht, er nutzt ihre Kulissen als bloßen Vorwand für eine Erzählung über die Eigenheiten des Individuums. Die Antarktis - eine lebensfeindliche Einöde, deren Weiten lediglich lebensfremde Bewohner anziehen.

    Begegnungen am Ende der Welt USA · 2007

    von Werner Herzog

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 88
    11.06.2020: Doch ist Herzog nicht nur außergewöhnlich talentierter Dokumentarfilmer, sondern meist auch spannender Spielfilmregisseur. Der Abstieg über das Andengebirge in wilde Dschungel- und Flusslandschaften als Reise in die geplagte Psyche Aguirres.

    Aguirre, der Zorn Gottes Peru/Mexiko/Deutschland · 1972

    von Werner Herzog, mit Klaus Kinski und Helena Rojo

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 89
    14.06.2020: Im Kino gesehen.

    2001: Odyssee im Weltraum USA/Großbritannien · 1968

    von Stanley Kubrick, mit Keir Dullea und Gary Lockwood

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung8.5Ausgezeichnet
  • 90
    20.06.2020: Von ungewohnt asymmetrischen Kriegsbildern ausgehend, rückt die Kamera zunehmend näher an die Gesichter aller Figuren, komponiert daher weniger ein konkretes Pazifismusplädoyer als ein universelles Loblied auf den Wert des menschlichen Lebens.

    Wege zum Ruhm USA · 1957

    von Stanley Kubrick, mit Kirk Douglas und Ralph Meeker

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 91
    21.06.2020: Im Kino gesehen.

    Uhrwerk Orange Großbritannien · 1971

    von Stanley Kubrick, mit Malcolm McDowell und Patrick Magee

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 92
    30.07.2020: Intimität ohne explizite Körperlichkeit - eine löbliche Annäherung an die weibliche Sexualität. Im Minimalistischen scheint sich Kubrick obendrein mehr für seine Figuren zu interessieren. Ein zu Unrecht skandalisiertes Charakterdrama.

    Lolita USA/Großbritannien · 1962

    von Stanley Kubrick, mit James Mason und Shelley Winters

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 93
    02.08.2020: Ein filmischer Witz. Und zwar kein Lustiger.

    Slender Man USA · 2018

    von Sylvain White, mit Joey King und Annalise Basso

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung2.5Ärgerlich
  • 94
    05.08.2020: Zynismus über Zynismus. Jeder überhebliche oder nur leicht egoistische Charakter wird augenblicklich in langgezogener Zeitlupe grausam getötet, während die moralisch unbescholtenen Protagonistinnen als pathetische Action-Helden obsiegen.

    47 Meters Down: Uncaged Großbritannien/USA · 2019

    von Johannes Roberts, mit Sophie Nélisse und Corinne Foxx

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 95
    08.08.2020: Recht sympathische Liebeserklärung an das Geschichtenerzählen, deren angenehm folkloristisches Narrativ allerdings zu rasch zugunsten alberner Splatter-Action gekippt wird.

    Scary Stories to Tell in the Dark Kanada/China/USA · 2019

    von André Øvredal, mit Zoe Margaret Colletti und Gabriel Rush

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.0Geht so
  • 96
    Beendet am 10.08.2020: Durch die Single-Camera-Inszenierung ohne Livepublikum bleibt "Community" deutlich mehr Freiraum für filmsprachlichen Ausdruck und stilistische Verspieltheiten. Hintersinniger Humor statt stupider Laughtrack-Indoktrination.

    Community

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 97
    11.08.2020: Kaum interessanter als ein Physik-Lehrbuch oder ein wissenschaflicher Forschungsbericht. Die grundlegenden Handlungsüberlegungen wären vermutlich gar in einer Fachpublikation transportabler. Ein Film für Plot-Fetischisten und Video-Essayisten.

    Primer USA · 2004

    von Shane Carruth, mit Shane Carruth und David Sullivan

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung3.0Schwach
  • 98
    12.08.2020: Sicher fehlen "Searching" die nötige Konsequenz und Dialogfinesse, doch entwickelt Chaganty die visuellen Möglichkeiten des modernen Found-Footage-Kinos klug weiter, erhebt die Filmkamera zum stillen Kommentator der Video- und Desktopkamera.

    Searching USA · 2018

    von Aneesh Chaganty, mit John Cho und Debra Messing

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.5Geht so
  • 99
    14.08.2020: Überraschend sinniger Einsatz des One-Shot-Stilmittels: Die beklemmende Plansequenz wird durch fließenden Wechsel von Ego- zu Fremdperspektiven und die Verwendung von Spiegelflächen zur traumwandlerischen Abbildung der menschlichen Psyche.

    The Silent House Uruguay · 2010

    von Gustavo Hernández, mit Gustavo Alonso und Florencia Colucci

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 100
    16.08.2020: Solider Spannungsaufbau, lausige Auflösung. Die Subversion durch chauvinistische Denkmodelle geprägter Publikumserwartungen - über die Plot-Funktion des proletenhaften Ex-Freundes der Protagonistin - ist allerdings gelungen.

    Halloween Haunt USA · 2019

    von Scott Beck und Bryan Woods, mit Katie Stevens und Will Brittain

    Zu Listen hinzufügen
    moviesforlife
    Bewertung5.0Geht so
8 gefällt das

lädt ...